Blog - Humor und Satire

Übersicht
  • Der Ehemann hat immer Unrecht

    Wer kennt das nicht? In vielen Ehen hat die Frau zu den Aussagen fremder Menschen grundsätzlich mehr Vertrauen als zu denen des eigenen Mannes. Warum ist das so? Der Grund dürfte hauptsächlich in Schwarz-Weiß-Denken und Pauschalisierung liegen...

    Autor: kunvivanto
  • Künstlerpech

    Von kötergrau bis fussig Kötergrau und stumpf das Haar Wenn ich mich im Spiegel sah Ne, ich wollt mich nicht mehr seh´n So, konnte es nicht weitergeh´n Die Frisöre sind so teuer Dieses ist mir ungeheuer „Selbst ist der Mann“ Denk ich ...

    Autor: ladybird
  • Um den Nonsens fortzusetzen

    habe ich mir ein Gedichtchen ausgedacht, das sich mit den "beleidigten Leberwürsten" beschäftigt. Davon gibt es ja nicht wenige und ich wünschte mir, dass noch jemand etwas dazu zu sagen hätte...

    Autor: immergruen
  • Verflixte Verkehrssituationen

    Als ich noch in meinem Elternhaus meine Wohnung hatte, konnte ich auch vor dem Haus parken – ohne Parkausweis! Ich brauchte nicht mal eine Parkuhr auszulegen. Als ich aus meiner Heimatstadt weggezogen war, veränderten sich im Laufe der Zeit dort die

    Autor: nnamttor44
  • Heiligabend mit Hindernissen

    Heiligabend mit Hindernissen… Einige Jahre ist es her, es weihnachtete sehr, der Weihnachtsmann spannte die Rentiere an, belud seinen Schlitten mit Paketen schwer, machte sich auf den Weg zu den Kindern, gab den Tieren die Sporen, er b...

    Autor: Laurette63
  • Säugling in Stall gefunden – Polizei und Jugendamt ermitteln

    Schreiner aus Nazareth und unmündige Mutter vorläufig festgenommen BETHLEHEM, JUDÄA In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust...

    Autor: kunvivanto
  • Christkindlmarkt

    Christkindl-Markt Immer dichter fallen die Schneeflocken auf den Nürnberger Marktplatz. Aufgehalten von den hin- und herschiebenden Menschen gelangen nur wenige auf den Boden, wo sie sogeich ihr kurzes Leben aushauchen...

    Autor: tanzbein
  • Der Zwerg

    Der Zwerg am Schöppinger Berg Einst lebte ein Zwerg am Schöppinger Berg, hiess Adi von Precht, und der konnte schlecht, wenn man ihn traf und hat ihn gefragt: „Sag ma mein Kleener, hast nich ‘n Zehner für mich über,? rück rüber

    Autor: kolli
  • Sprichwörter und Redewendungen mal anders..

    An dieser Stelle „geschätztes Volk“ aus dem Seniorenchat stelle ich mir vor, mit eurer Hilfe ein Sammelsurium aus Sprichwörtern und Redewendungen entstehen zu lassen Der Ursprung der Sprichwörter und Redewendungen liegen zum großen Teil im Mit

    Autor: Ela48
  • ... noch'n Gedicht

    Gerade habe ich mal wieder ein altes Heinz Erhardt Büchlein "Noch'n Gedicht" hervorgekramt, es ist 1969 gedruckt worden. Ich habe es in Hamburg erworben in den 70igern. Im Bild ist ein Auszug aus selbigem...

    Autor: Julchen1952

Anzeige