Ist die Coronahysterie übertrieben?



Anzeige

Kommentare (6)

dunkelgraf

Dieser Blog war schon einmal mit einem Youtube-Video veröffentlicht. Leider ist das Video jetzt weg. Der Zensurarm unserer  "geliebten" Frau Merkel reicht weit. Sogar die amerikanische Weltfirma Youtube muß sich beugen und die Wahrheit unterdrücken. Ich habe das Video durch ein anderes ersetzt, mal sehen wie lange es noch drin bleibt.

karl

@dunkelgraf  

"Leider ist das Video jetzt weg. Der Zensurarm unserer  "geliebten" Frau Merkel reicht weit. Sogar die amerikanische Weltfirma Youtube muß sich beugen und die Wahrheit unterdrücken. "
Wenn man einen Zensurvorwurf erhebt, sollte man ihn belegen können. Kannst Du das?

Ich könnte mir eher denken, dass Prof. Hockertz auf gute Freunde gehört und das peinliche Video gelöscht hat. Das sollte man auch dem Verfasser Deines Nachfolgevideos empfehlen, denn die düsteren Fakten haben seine Behauptungen ja auch längst überrollt.

In den USA ist Covid-19 inzwischen ein schlimmerer Killer als Krebs (Cancer) - mit steigender Tendenz (vom 6.-12. April). Inzwischen sind die Todeszahlen in den USA weiter gestiegen.


Screenshot 2020-04-17 19.24.11.png
Der Vergleich mit der Grippe (Flu) ist Unsinn. Jede Verharmlosung ist unverantwortlich!

@Dunkelgraf, auch Du solltest dazulernen können. Fakten sollte man sich immer beugen.

Karl

karl

@Dunkelgraf

schon Dein Titel ist seltsam. Hysterie ist immer eine überzogene Reaktion. 

In Bezug auf Corona kann ich bei unseren Politikern aber keine Hysterie erkennen, sondern nur sehr kluges, wissenschaftsgeleitetes Verhalten. 

Was dieser Prof. Hockertz in dem Video von sich gibt, ist meiner Meinung nach ziemlich gemeingefährlich und dumm. 

Ich setze hier einmal Prof. Lesch dagegen. 
 



Das wir in Deutschland kluge Verantwortliche haben, sollten wir dankbar zur Kenntnis nehmen, dafür sprechen die Zahlen!

Todesrate_Corona.png


Karl

dunkelgraf

@karl  
Ja, lieber Karl, was ist es denn sonst als eine überzogene Reaktion des Staates?
Da wird die gesamte Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben lahmgelegt, da wird Geld rausgeschmissen, das man nicht hat und eine Schuldenorgie gefeiert, anstatt sich um die Hygiene und der technischen sowie personellen  Ausstattung der Krankenhäuser zu kümmern.

Und dann kommst du mit diesem staatlich bezahlten Medienprofessor Lesch. Normalerweise höre ich mir den gar nicht an, aber ich habe sein Gerede dir zuliebe über mich ergehen lassen. Und ich muß sagen, gegen den Fachmann Prof. Hockertz nimmt er sich ziemlich erbärmlich aus. Er sollte lieber bei seinem Weltraum bleiben, da kann seine Phantasien spielen lassen.

Prof. Hockertz hat logisch und nachvollziehbar erläutert, daß wir es mit einer Art Grippe zu tun habe, die alljährlich um die Welt geht und tausende Tote zur Folge hat. Wie bei der Grippe meist vorbelastete und ältere Menschen. Aber die Zahl der Toten richtet sich nach der Qualität hinsichtlich der Hygiene in den Krankenhäusern.

Ganz zu Anfang bringt Lesch die WHO ins Spiel. Was das für eine Organisation ist, kann man nachprüfen, ehemals eine Gesundheitsorganisation, die von Staaten finanziert wurde, jetzt aber eine private Organisation, hinter der die Pharmaindustrie und diverse (undurchsichtige) Stiftungen stehen. Einige verdienen Geld mit Corona, sehr viel Geld.

Ja wir leben in einer gefährlichen Krise, aber es ist keine Corona-Krise, wir erleben den Zusammenbruch des Finanzsystems, ganzer staatlicher und internationaler Wirtschaften und politische Zusammenbrüche. Und daran ist die Politik schuld, die völlig versagt hat. Schauen wir mal, was mit der EU und dem Euro wird.

Amen


 

Gitte1709

@karl  

Lieber Karl,
auch dieses Video ist sehr aufschlussreich. 
Nur wird nicht erklärt, warum denn, wenn es tatsächlich an der Mutation des Virus liegen sollte, dieses sich ausgerechnet bei den italienischen Menschen  mutiert haben sollte.
Das wurde nicht erklärt. Das Virus mutiert , aber dann doch wieder nicht,  sagt er.

Prof Lesch redet viel aber er kommt irgendwie nicht zum Punkt. 

Man kann doch nicht die Testergebnisse bzw. die Vielzahl von Tests dafür verantwortlich machen, wer stirbt und wer nicht. Das erklärt sich mir nicht. Auch hier in Deutschland wird nicht getestet. Das ist schlichtweg falsch, was Prof. Lesch behauptet. 

Es liegt nur an der Qualität der ärztlichen Versorgung, ob jemand stirbt oder nicht.

Wenn nur die alten Menschen gefährdet sind, dann kann man meiner Meinung nach nicht
90 % der Bevölkerung still legen, dann müsste man ausschließlich den Alten und Gefährdeten verbieten, vor die Tür zu gehen.

Und Hysterie besteht, daran gibt es doch keinen Zweifel, oder?
Warum sonst wurde die gesamte Wirtschaft lahm gelegt.

Und um es nicht zu vergessen, dass sind die Zahlen der aktuellen Grippe:
 

  • Es gibt bundesweit schon über 165.000 nachgewiesene Influenza-Fälle. 265 Menschen sind an der Erkrankung bereits gestorben


 

Gitte1709

Das hört sich sehr vertrauenserweckend an.
Er hat alle Fragen beantwortet, es klingt ausserordentlich logisch.
Ich denke auch, dass wir nach dem Ende dieses Virus vieles noch lange aufarbeiten müssen.
Vielen Dank, lieber Dunkelgraf, für dieses Video.

Liebe Grüsse Brigitte 


 


Anzeige