Jea-Pot und der Pernod

Autor: ehemaliges Mitglied

Pernod
Jean-Pot buvait donc mit Genuß
ses verres de PERNOD, der ja im Überfluss
zu ´aben ist dans le Bistrot
et qu´il s´apelle CHEZ GRINGO.
Nachts um zwei wirft der garçon
ihn raus, das ´eißt, er legt ihn - oh, pardon -
exactement entlang la rue
de la chemisiére vis-a-vis.

Als Jean-Pot in später Nacht
so gegen trois heures dort erwacht,
murmelt er: "Oh, s´il vous plait,
j´ai voudrais bien café-au-lait ..."
Da niemand auf sein Bitten ´ört
ist er, par force, três empört.
Als schließlisch noch Monsieur le Flic,
mit weißem Kragen et trés chic,
ihn bittet de changer son domicile
car dans la rue c´est difficile
de dormir so ohne was,
vielleischt auch froide oder nass,
da reißt Jean-Pottens tranquillesse:
"Sont ç´la die Folgen der ivresse
et que je me soulait, mon Dieu?
Parbleu, mir tuen alle Knoschen weh ...
Monsieur le Flic, sie ´aben Rescht
´ier dans la rue da schläfts sisch schlescht ...
doch Schuld daran ç´est le PERNOD
aus dem Bistrot la ... CHEZ GRINGO !
Mais oui, isch bin ja schon debout ...
isch bin Monsieur! Qu´en pense vous?!"

Jean-Pot, um quatre heures findet er la Tür
von seiner chambre á coucher. Erst ´ier
am Ende malheureuser Stunden
hat er ungestörten Schlaf gefunden ... !

H.-J. M. ( Hajo )

Anzeige

Kommentare (2)

[color=blue][/color]tu bien compris alors? Tu sait parler françsai? Alors - vien dans le chat franais au bistro ... il y même des belles femmes .... Hajo
Il vient du Taunus!
joan je me tat amüsieren
on peut perfekt parlieren

Anzeige