Kameiros auf Rhodos


Kameiros auf Rhodos

Ich habe gerade wieder einen Rundgang durch die vielen Räume meines Herzens gemacht und entdeckte meine liebevoll verpackten Erinnerungen an die Ausgrabungsstätte Kameiros auf Rhodos....

Kameiros war neben Ialyssos und Lindos eine der drei Städte des antiken Rhodos. Viele kennen eine andere Schreibweise nämlich Kamiros. In meinem Kopf ist aber die griechische Schreibweise mit einem der 5 i der griechischen Sprache abgespeichert. ei ist epsylon yota, dies aber nur zur Erläuterung.

Ich sehe sie vor mir im Licht des frühen Morgens und schon ist sie wieder präsent .........diese Magie, die von diesem Ort ausgeht. Es ist mir auf Rhodos ganz oft passiert, dass ich Dinge sehen und spüren konnte, die lange zurückliegen in einer weit entfernten Vergangenheit. Mancher mag jetzt lächeln und denken, dass ich ein wenig verpeilt bin aber es ist wirklich so.

Als ich das erste Mal an diese Stätte kam, wurde mir sofort bewusst, dass dies ein Ort ist, an dem die Vergangenheit ganz plötzlich zu neuem Leben erwachen kann. Einfach so......... Ich ging langsam hindurch und plötzlich entstand eine Verbindung zwischen damals und jetzt. Vor meinem geistigen Auge entstand aus den Ruinen auf einmal eine lebendige Stadt. Die Mauerruinen vervollständigten sich plötzlich zu Häusern und mir begegneten Menschen aus der damaligen Zeit in ganz anderen Gewändern als wir sie heute kennen. Um mich rum war alles lebendig und geschäftig. Ich konnte sehen wie sie miteinander redeten und lachten und ich war mir bewusst, dass sie mich nicht wahrnehmen konnten. Ein ganz sonderbares und wunderschönes Erlebnis, das ich wohl nie vergessen werde.

Eine wunderbare Erinnerung, die in mir zu Hause ist und die ich liebevoll bewahre weil sie zu den Momenten meines Lebens gehört, die mir bewusst machten, dass es sehr viel zwischen Himmel und Erde gibt, was man nicht erklären aber fühlen und erleben kann.

Rhodos ist wohl nicht um sonst der Ort an dem mein Herz und meine Seele zu Hause sind........Schneeflocke

Anzeige

Kommentare (13)

Majorie

Wunderschoen und anschaulich beschrieben, liebe Brita. Sehr aehnlich habe ich es
auch damals empfunden. Wir hatten uns einen Motorroller angemietet und sind damit
ueber einen Grossteil der Insel gefahren - langsam und vom Winde verweht.
Und Du bist keineswegs 'neben den Gleisen' wenn Du das Gefuehl hast, Du warst
dort schon einmal in einem anderen Leben. Ich hab's jetzt etwas anders ausgedrueckt,
meine aber dasgleiche.
Es ist eine wunderbare Erfahrung; aber an diesem Punkt scheiden sich die Geister.

Man riecht dort foermlich die alte Kultur. Ich komme auch ins Schwaermen, wenn ich
daran denke - will hier aber nicht weiter ins Detail gehen, da es sonst ein Roman wird.

Liebe Gruesse aus der Ferne schickt Dir  Ruth  
DSC01777.JPG

Herbstwind123

Liebe Ruth,

ich danke Dir sehr für Deine freundlichen Worte aus der Ferne, über die ich mich sehr sehr gefreut habe. 

Dieses Erleben von magischen Momenten teilen viele Menschen mit uns und es ist schön sie miteinander zu teilen.

Auch wenn ich das internet als Seegen und Fluch zugleich ansehe....so bietet es uns doch die wunderbare Möglichkeit auch in weiter Entfernung miteinander verbunden zu sein.

Herzlichst 

Deine Brita, die Dir herzliche Grüße vom anderen Ende der Welt nach Canada schickt. 

Herbstwind123

Ein ganz liebes DankeschönRose
an die Schneeflockegeber.
Ich habe mich sehr gefreut.
Brita 

Muscari

Liebe Brita,
wie gerne habe ich Deine Eindrücke und Empfindungen auf Rhodos mit erlebt, ging es mir doch vor langer Zeit ähnlich bei einem Urlaub auf Kreta. Diese Erinnerungen haben einen ganz besonderen Wert, und Du hast sie wunderbar in Worte gefasst.

Seit einigen Jahren tauchen meine Erinnerungen immer wieder ein in meine ganz persönliche familiäre Vergangenheit. Ich sehe die damaligen Räume, die Personen wieder vor mir und spüre die Atmosphäre. Es ist alles so lebendig und aufregend, sodass ich beim Wiederauftauchen in die Gegenwart regelrecht erschöpft bin.

Aber all diese Erinnerungen sind von unschätzbarem Wert.

Mit Dank und herzlichem Gruß,
Andrea

Herbstwind123

Liebe Andrea,

es freut mich, dass Dir meine Erinnerungen gefallen haben. Danke für Deine lieben Zeilen. 

Was Du aus der Erinnerung Deines persönlichen Umfeldes geschrieben hast, kommt mir auch sehr bekannt vor. Diese Erinnerungen sind in der Tat von unschätzbarem Wert. 

Manchmal reicht ein Duft, ein Bild oder ein geschriebenes Wort um abzutauchen in Vergangenes. 

Sonderbar und beglückend zu gleich. 

Herzliche Grüße

Brita 

Roxanna

Ich kann mir das sehr gut vorstellen, liebe Brita, dass dich die Magie dieses Ortes erfasst und in diese Zeit zurückversetzt hat. Das war ein ganz besonderes Erlebnis, das du dir in deinem Herzen bewahrt hast. Mir erging es einmal ähnlich an einem anderen Ort, dass ich das Gefühl hatte, hier war ich schon einmal.

Danke für dein Erzählen und liebe Grüße
Brigitte

Herbstwind123

Liebe Brigitte,

danke für Deine lieben Zeilen. Ja, das Gefühl schon einmal irgendwo gewesen zu sein, kenne ich auch. Davon hat mir auch schon meine Mutter erzählt. Es gibt schon besondere Erlebnisse, die zwar unglaublich anmuten aber doch so wahr sind.

Herzliche Grüße

Brita 

Rosi65

Liebe Brita,

kann mich gut in Deine Geschichte der Vergangenheit hineinversetzten.
(Befinde mich gerade im Jahre 45 v.Chr.)
 Allerdings nur in einer Buchlektüre, die ich gerade lese. Zwinkern

L.G.
Rosi65

Herbstwind123

Liebe Rosi,Rose

diese Reisen in die Vergangenheit unternehme ich auch sehr gern in Büchern, viel lieber noch als in Filmen.

Danke für Deinen Kommentar und die lieben Grüße, die ich Dir ebenfalls sende.

Brita mit einem t 

Manfred36


Deine sehr emotionsbezogene Schilderung kann ich gut mitempfinden. Ich bin zwar nicht in der Welt herumgekommen um solche Stätten zusehen, nur in meinem Umfeld habe ich näher hingeschaut.
Die guten Bücher und vor allem Fernsehfilme, die sich bemühen, das alte Leben in eine bildhafte und bewegliche Form zu kleiden, faszinieren mich aber immer wieder. Man kann nicht voll in Menschen hinein steigen, die das Stück Evolution zu uns hin noch nicht erlebt hatten, aber wir können zurückschauen, auf welchem Punkt des Denkens und Fühlens unsere Kultur, unsere Evolution einmal stand und welches ganz andere Umfeld sie hatte. Die Vergangenheit des Homo ist unsere Vergangenheit.
Zukunft können wir nicht imaginieren.
Gruß
Manfred
 

Herbstwind123

LIeber Manfred,

danke für Deine verstehenden Zeilen über die ich mich sehr gefreut habe. Solche Erlebnisse können uns überall begegnen denke ich. Es ist nicht abhängig davon wo wir uns aufhalten. Ich hatte so ein Erlebnis auch ein einziges Mal in Deutschland aber ganz viele Male in Griechenland.

Die Reise durch die Zeit ist und bleibt unvorstellbar und kann trotzdem so real sein.

Herzliche Grüße von mir zu Dir

Brita mit einem t

Clematis

Soeben sah ich auf der Startseite Deine Sonne und ich hab schnell angeklickt.

Hab herzlichen Dank für Deinen lieben Bericht, der auch mich entführt hat in dieses zauberhafte Land. Ich weiss, wovon Du schreibst und was Du erlebt hast zwischen den Ruinen, ist mir auch wohlvertraut.

lieben Gruss in Deinen Tag
Ingeborg




 

Herbstwind123

Danke Dir liebe Ingeborg,Rose

Deine Zeilen erfüllen mich mit großer Freude.

Einen lieben Gruß von mir zu Dir.

Brita 


Anzeige