Königinnen der Blumen

Autor: Syrdal
Königinnen der Blumen

In Purpur und Hellrosa, dort auch schneeweiß,
wachsen am Bach auf sumpfiger Wiese
die schönsten Blumen in Sommers Blütenkreis,
als stammten sie aus dem Paradiese.

Konfuzius* – chinesischer Philosoph –
bewunderte die duftenden Blüten,
vermutete in ihnen den Zauberstoff,
der – so erzählen es alte Mythen –

verausgabten Männern Kraftfrische verleiht,
wenn sie der Blume Erdknollen essen,
das mache Erschlaffte bald wieder bereit,
sich mit dem Nebenbuhler zu messen.

Der Grieche Teophrastos von Eresos *
nannte sie Orchis*, die schönen Blumen,
ihr Wurzelgenuss bring’ aus dem Mutterschoß –
so glaubte der Weise – einen Buben.

Deshalb nennt man sie heute noch Knabenkraut,
auch Stendelwurz oder Satyrion* –
so mancher, der dem Aberglaube vertraut,
erwartet von schwerem Leiden Heilung,

wenn am Johannistag* er zur Mittagszeit
die kranke Stell’ mit der Wurzel berührt,
so werde er von schmerzlich Nöten befreit
und bald wieder Lebensfreude einkehrt.

Die duftenden Blüten der Orchideen,
stehen für Liebe, Sehnsucht und Tugend,
verehret als „Königinnen der Blumen“
sind sie Sinnbild für Schönheit und Jugend.

[i]© Syrdal 2017

[size=10]Foto: Pixabay, Keunert

......................................

Erklärungen:
* Konfuzius (* 551 v. Chr. – † 478 v. Chr.) = wichtigster Philosoph des alten chinesischen Reiches
* Teophrastos von Eresos (* um 371 v. Chr. – † um 287 v. Chr.) = griechischer Philosoph und Naturforscher, Schüler des Aristoteles
* Orchis (griech. Hoden) = Pflanzengattung in der Familie der Orchideengewächse; wegen der paarigen Wurzelknollen und deren Ähnlichkeit mit den männlichen Genitalien benannte Teoprastus diese Blumen „Orchis“
* Satyrion = Name verschiedener Orchideenarten
* Johannistag (24. Juni) = kathol. Hochfest der Geburt von Johannes dem Täufer





[/indent]

Kommentare (2)

HeCaro
Mitglied
Profil

Lieber Syrdal HeCaro -
Bisher dachte ich die Königin der Blumen, wäre die Rose.
Aber wenn man das Knabenkraut so betrachtet,
ist es ihr durchaus ebenbürtig.

Ein schönes Gedicht über eine schöne Blume.

Liebe Grüße
Carola
Tulpenbluete13
Mitglied
Profil

Das Knabenkraut Tulpenbluete13 -
ist mit Recht die Königin der Blumen und sie wächst bei uns auf dem Staffelberg (ca. 530 m hoch) Sie ist geschützt und im Frühsommer kann man sie bewundern. Ob die ihr zugesprochenen Heilkräfte alle wirken weiß ich nicht- aber allein das Anschauen ist wunderschön..
LG Angelika
PS. Es gibt übrigens verschiedene Arten Knabenkräuter...