komm mit ..............


komm mit.........

du, ja du,
hast du die augen geschlossen,
ja?
dann ist es gut
komm begeben wir uns
auf eine reise,
wenn auch nur kurz - lach

ich sitze in der straßenbahn
um mich herum halten die
meisten fahrgäste ihr
smartphone, ebook oder
handy in der hand
erwartungsvoll nach nachrichten
schauend oder zwischendurch
ablenkungen durch
musik und spiele suchend
so schottet man sich ab

ich höre inhaltsleere
die umgebung störende telefonate
wo bist du? wann kommst du?
was machst du? - lach

nein, ich lasse mich nicht
ablenken
wenn ich die augen schließe
fühle ich mein innerstes
ein gedankenturm voller
schöner bilder tut sich vor mir auf
dein einfühlsames wesen nimmt meine hand
streichelt sie
warm und liebevoll
ich nehme sie und küsse sie

ich vergesse zeit und raum
lese in deinen augen
zärtlich streicheln sie meine seele

der weg führt aus der ubahn hinaus
über den rhein
vereinzelte sonnenstrahlen eines
schönen herbsttages berühren das wasser
lastkähne schippern rheinauf und rheinab

jetzt ist der neumarkt erreicht
das thermometer an einem gebäude
zeigt 13 Grad

die bahntüren öffnen und schließen sich

während fahrgäste zur shoppingmaile gehen
steigen studenten - offenbar erstsemester - ein


die fahrt geht weiter
zülpicher platz
noch zwei stationen bis zur uni
deine begleitung gefällt mir

das ziel ist erreicht
komm - wir steigen aus -

traumvergessen 17.10.2013

Anzeige

Kommentare (5)

ashara Wenn man Deine Geschichte in Gedichtform liest,
dann vergisst man wo man ist und fährt gerade mit Dir zur Uni.
Jetzt kenne ich den Weg und wenn ich mal in Köln bin, werde ich die Uni finden und vielleicht auch Dich!
Danke für die schöne Fahrt!!

Es grüsst Dich lieb
Deine Freundin
Silvy
Traute Wunderschön, Dein gedichtetes Bild zu sehn.
Wie wären wir doch arm dran, hätten wir unsere Phantasie nicht.
Das kenne ich auch, die Menschen betrachten und versuchen zu fühlen wie sie fühlen und sie in Gedanken zu begleiten um dann in meine Welt zurück zu kehren und mit den Füßen wieder in der Realität zu stehen.
So kann man die scheinbar ereignislosen Zeiten mit Leben füllen.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
monika auch sein, lieber Gerd. Einfach abschalten und
seinen Gedanken freien Lauf lassen.
Du vergeudest keine Zeit und nimmst den geliebten
Menschen in Deinen Gedanken und Gefühlen mit.

Ich wünsche Dir noch viel so nette Fahrten und
ganz sicher ...kommt se immer mit

Lieber Wochenendgruß
Monika
traumvergessen hier handelt es sich augenscheinlich um die Linie 12 - die Linie 9 fährt zur Uni. Aber ich finde die Blumenbahn gut - auch wenn sie leider in den Fenstern die Sicht nach außen versperrt - lach. Ich hoffe, du hast meine Ausführungen nicht als blumig empfunden.

Sei lieb gegrüßt von
Gerd
ladybird sind Deine Zeilen etwa in dieser Blumenbahn enstanden??


man könnte es meinen...
mit Gruß von Renate-ladybird

Anzeige