Komödie oder Tragödie


Komödie oder Tragödie


Das Leben ist doch eher eine Komödie,
wenn am Ende auch der Tod steht,
das ist dann die Tragödie.

Aber sehen wir es doch alles als Teil eines Ganzen,
denn würdest du gefragt vor deiner Geburt, 
willst du Leben, auch wenn du hin zum sterben wirst streben,
wolltest du Leben.

Der Tod ist also ein Teil vom Leben,
am Ende wartet zwar die etwas ungemütliche Tragödie,
doch sehr innig und lange lieben wir die lustige und spannende Komödie.


Anzeige

Kommentare (14)

werderanerin

Jens Spahn hat diese Empfehlung ganz sicherlich nicht einfach so , aus einer Lust heraus gefällt. Dem liegen ja schon die anderen Fälle zugrunde und die besagen nun mal, dass die Verbreitung dermaßen schnell ist, dass gehandelt werden muss ! Andere fragen ja schon, warum keine Schulen, Kitas geschlossen werden...

Ja, es gibt jetzt schon wirtschaftliche Folgen aber mehr Erkrankte haben noch drastischere Maßnahmen zur Folge !

Kristine
 

Gitte1709

@werderanerin  

du hast diesen Kommentar in den falschen Posting gesetzt,  liebe Kristine 

werderanerin

Asche auf mein Haupt ... und sorry liebe Gitte...und lösch ihn doch einfach, kein Problem !

Danke

Kristine  

Gitte1709

@werderanerin  

Kristine, ich kann keine Kommentare löschen, ist ja nicht schlimm, ich habe es dir nur mitgeteilt, weil du vielleicht denselben noch einmal an richtiger Stelle wiederholen möchtest.
LG
Brigitte 

WurzelFluegel

Brigitte, deine Zeilen machen nachdenklich.
Ist das Leben nicht viel mehr, als komisch und tragisch?

Die Tragödie braucht das Scheitern des Helden, doch ist der Tod unser Scheitern?
Der Tod ist ein Durchgang, vom einen zum anderen - also vlt. ein "Maskenwechsel" oder eine "Umkleidekabine"  oder die Pause, wenn wir das Theater als Bild beibehalten. 
Nur so ein paar Gedanken...
liebe Grüße
WurzelFluegel

Gitte1709

@WurzelFluegel  

Liebe Wurzefluegel,

eine Komödie muss nicht unbedingt komisch sein.
Es ist vielmehr ein Drama
(in diesem Fall ein Stück,) mit heiterem Handlungsablauf, welches  meistens glücklich endet.
EIne Komödie ist darüber hinaus das Zeigen einer übertriebenen Grundstimmung mit der Darstellung menschlicher Schwächen, die auch durchaus kritische Zwecke haben kann.

Genau so wollte ich das Leben auch mit einem Augenzwinkern  beschreiben.
Das es mit dem Tod endet,  ist die Tragödie, passend zur Komödie. 

Liebe Grüsse Brigitte 

Manfred36



Du meinst also, das Leben wäre eine Tragikomödie ; da kannst du Recht haben. Sie beinhaltet beides, Leben und Tod, aber der Tod ist nicht die Tragik, sondern das Leben.
Ein wohl 1636 entstandene Stück „Le Cid“ wurde Ende 1637 uraufgeführt und war ein großer Publikumserfolg. Es gilt als bestes Stück Corneilles und ist als Urmuster der Tragikomödie und als Oper in die Moderne eingegangen. Der Stoff bzw. die Hauptfigur Rodrigue alias der „Cid“ stammt aus der spanischen Geschichte des 11. Jahrhunderts, wo der Heerführer „El Cid“ eine zentrale Rolle bei der Zurückdrängung der Araber (Mauren) spielte. Er war ein Macher und alle Mittel waren im heilig. Er ist noch heute der Nationalheld Spaniens. „Le Cid“ bringt einen Ausschnitt aus seinem Leben, den Konflikt zwischen Liebe einerseits, Ehre und Pflichtbewusstsein andererseits.
Die junge Chimène klagt beim König ihn als ihren Verlobten an, weil er ihren Vater im Duell getötet hat. Der König will ihn jedoch wegen seiner Verdienste bei der Verteidigung der Stadt Sevilla nicht bestrafen, und weil glaubt, dass Chimène ihn liebt. Diese besteht aber auf Bestrafung, und will sogar den heiraten, der Cid tötet. Ein junger Adliger duelliert sich mit ihm. Als der anscheinend als Sieger zu ihr zurückkehrt, lässt sie ihrer Trauer um Cid freien Lauf und gelobt, lieber ins Kloster zu gehen als zu heiraten. Der König klärt das Missverständnis auf und verlobt sie kraft Amtes mit dem in Wahrheit siegreichen Cid.
Auch der spätere Tod des el Cid ist ambivalent. In der Schlacht gegen die Almoraviden soll er vor seinem Tod seinen Gefolgsleuten das Versprechen abgenommen haben, auf jeden Fall mit ihm in die Schlacht zu reiten. Als er starb wurde sein Leichnam deshalb mit einer Lattenkonstruktion auf sein Pferd gebunden. So stürmte der tote Cid mit gezogenem Schwert voran und dieser Anblick verjagte angeblich die Angreifer.

Der Tod noch als Trimph. Er ist keine Tragödie, das vorausgegangene Leben aber auch keine Kommödie.




 

Gitte1709

@Manfred36  

du siehst, lieber Manfred, die Menschen haben schon immer aus ihrem Leben die Tragik herausgehoben.

Aber hat  Chimène nicht auch eine Komödie gespielt?

Und den Tod nicht als Tragödie zu empfinden, ich denke, dass wird jeder einzelne für sich selbst entscheiden müssen.
Wenn wir dem Glauben zum Beispiel fest verbunden sind, dann ist er sicher die Erlösung. 

Dankeschön für deinen ausführlichen Bericht über das Leben und den Tod. 

Liebe Grüsse Brigitte 

protes

erinnert mich
an Hippokrates
aber
egal mir gefällt es
so wie es ist
liebe grüße hade

Gitte1709

@protes  

ja, lieber Hade, wir können sowieso nicht anders hier, in diesem Theater. 
LG
 

Syrdal


Es ist eine der ältesten und zugleich spannendsten Fragen, wie das Individuum Mensch mit dem eigenen Werden und Vergehen umgeht, wie er dieses einmalige Phänomen Leben gestaltet…
Für mich ist es allerdings weder Komödie noch Tragödie, für mich ist es Geschenk und Aufgabe von Anbeginn bis zum irdisch-materiell gebundenen Ende. Möge es mir so gelingen, dass ich letztlich vor dem Geist des Allganzen bestehen werde…


...dies strebt in Aufrichtigkeit an
Syrdal
 

Gitte1709

@Syrdal  

Lieber Syrdal, du sprichst genauso, wie es sich für diese Theater- Leben  gehört.
Sehr schön,  vielen Dank 

liebe Grüße Brigitte 

werderanerin

So ist es..., liebe Gitte..., das Leben besteht aus beiden Teilen, wäre es nur Komödie oder nur Tragödie, würde man es wohl irgendwann langweilig finden. Im besten Fall ist es ausgewogen aber oftmals ist es eben nicht so. Es hat ja auch Niemand "versprochen", dass das Leben einfach wird.

Kristine

 

Gitte1709

@werderanerin  

Liebe Kristine,

genauso ist es, wir sind im Theater und spielen mit bei dieser Komödie, und da geht es nicht immer nur leicht und einfach zu.

Liebe Grüsse Brigitte 


Anzeige