Saubermann und Sauberfrau
wussten diesmal nicht genau,
wo sie´s Kreuzchen hin platzieren.
Und noch viere an der Zahl....
das war ihre Qual der Wahl.

Eigentlich war es doch wurscht
und so löschten sie den Durscht
nebenan, in ´nem Restaurant
hinterher mit einem Wein,
das war fein und musste sein.

Und die Hauptsache war doch,
dass zu Haus es sauber roch....
Auto und Garten immer in Schuss....
Vater Staat ist für sie da!
Juppheidi und juppheida!

Ja, Frau Merkel wird´s schon richten,
ihren Einfluss guuuut gewichten.
Und der Friede sei überm Lande....
muss man als Soldat auch in die Welt,
so als Held und für viel Geld.

Na, hier zu Hause bleibt doch alles beim Alten
und Saubermann muss schalten und walten:
Nächstes Jahr soll´s ´ne große Reise sein
und das Auto ist auch schon wieder viel zu klein.
Und in vier Jahren wird man dann sehn:
Bleibt´s beim Alten oder wird sich´s mal drehn?
Die Kreuzchen hat man ja locker zur Hand,
die posiert man galant, grinst dabei noch recht charmant.

Ich kann nur sagen, ich bin gespannt!!!


Landliebe (schrieb dies Gedicht zur letzten Wahl vor 4 Jahren. Nun prangen sie wieder die Wahlplakate allerorten, war Anlass genug, dies Gedicht für euch einzustellen)

Anzeige

Kommentare (10)

Landliebe Lieber Ernst. Hab Dank. Lach, du darfst es für Schweizer Verhältnisse umschreiben.
Ja, die Grundstruktur bleibt erhalten. Irgendwie....
Lieben Gruß in die Schweiz! Birgit, der andre Themen aber irgendwie mehr liegen. Zumal sie nicht so am Leben vorbei gehen! Und trotz aller Anstrengungen doch alles beim Alten bleibt.
Ernest mit dem Kreuz, liebe Birgit. Garten-und andere Arbeiter kennen das aus dem ff. Trotzdem mache ich meine Rumpfbeugen lieber beim Bohnenpflücken im Garten als im Fitness-Studio oder im Altersturnen. Beim Bohnenpflücken springt wenigstens noch etwas ab . Gekonnt, wie Du in deinen liebevollen Reimen sachte und leise deinen Schalk aufleuchten lässt. Chapeau.
Die Politik ist bei Wahlen auch bei uns immer wieder das gleiche Thema. Die Politiker in Europa müssen schauen, dass ihren Wohlhabenden nichts geschieht und sie keine Verluste erleiden. KREUZ MIT DEM KREUZ wäre nach einigen kleinen Anpassungen auch bei uns in der Schweiz aktuell. Danke. Ernst
Landliebe Lieber Gerd, es freut mich sehr, dass du die Ironie in dem Gedicht bemerktest.
Nun, zumindest macht es mir Kopfschmerzen, was ich wählen soll, ohne das Rückgrat zu verlieren, und ich denk, dass es vielen so geht.
Herzlichst Birgit
Landliebe Lieber Helmut! Hab Dank!
Es hat mich gefreut, dass dir mein Reimen dazu gefallen hat.
Mit freundlichem Gruß Birgit
Landliebe Ja, das ist ein Kreuz mit dem Kreuz.
Zu deiner Beruhigung, auch hier haben viele verlernt, es zu machen....
Vor allem wissen viele nicht, welches....
...und gehen dann gar nicht erst!
Na ja, ich wird gehen und werde mit gemischten Gefühlen eine der Parteien wählen....
Hab Dank für deinen Kommentar. Mit liebem Gruß Birgit
Landliebe Liebe Renate, ja das andre Kreuz mit dem Kreuz!!!
Da kenn ich einen Trost:
Manchen Tag, da tut es weh
bis hin zu dem kleinsten Zeh.
Doch nur so merkt man beständig,
dass man immer noch lebendig!!! (LL)
Für die andren Kreuze kenn ich kein Allheilmittel, grins.
Na, warten wir´s ab!
Hab Dank, dass du dies Gedicht gelesen und Dank für den Rat!
Schmerzfreie Grüße nach Kölle deine Oderbruch Birgit
traumvergessen dachte ich eher an "Kreuzschmerzen alias Rückenbeschwerden". Nun war ich sehr überrascht von dem Inhalt. Ja vor der Wahl wird einem viel erzählt und nachher wenig gehalten. Was auch daraus werden wird, dein Gedicht ist amüsant und offensichtlich zeitlos.

Es grüßt dich
Gerd
Basta super reim,oder gedicht.
lg. basta/helmut
omasigi durften wir im Ausland lebende Deutsche nicht waehlen.
so hab ich's Kreuzle machen verlernt.
Heuer in der Werbung der Deutschen Welle kommt mehrmals taeglich, dass wir duerfen auch ohne Wohnsitz in DE.
Naja.

gruessle
omasigi
ladybird zunächst dachte ich an das Kreuz im Rücken, mit dem man ja auch sein "Kreuz" haben kann und mußte selber über mich lachen....hatte ich die "Wahlkreuze" soweit "verdrängt???Geht doch nicht bei dieser Werbe-flut in allen Medien ?
Bewahre Dein Gedicht sorgsam auf, sicherlich kannst Du es alle vier Jahre wieder verwenden....
es bleibt eben ein KREUZ mit dem KREUZ---
herzlichst
Deine ladybird-Renate

Anzeige