Leben und leben lassen


Leben und leben lassen

Bei aller Liebe zu meiner Katze, aber als ich sie heute Nachmittag auf der Bruthöhle der Kohlmeisen entdeckte, war ich entsetzt.

Dass sie Mäuse fängt, ist mir ja ganz recht, aber dass sie Jungvögeln zu Leibe rückt, geht gar nicht. Die Eltern rackern sich seit vielen Tagen ab, um der gefräßigen Nachkommenschaft die Mäuler zu stopfen und nun müssen sie vom Ast des Pfirsichbaumes aus mitansehen, welche Gefahr ihren Vogelkindern droht.

Was tun, um meine Katze vom Baum zu verscheuchen? Denn meine Rufe lassen sie völlig kalt. Mit Hilfe einer Leiter die hinterhältige Jägerin vom Baum holen? Leider habe ich keine so große Leiter.

Da kommt mir schließlich der Gartenschlauch in den Sinn. Damit kann ich ihr einen gehörigen Deckzettel verpassen. Verdient hat sie es!

Gedacht, getan. Seitlich der Nisthöhle richtete ich den Wasserstrahl auf meine Katze. Nur kurz, das reichte. Dass Frauchen zu solch drastischen Taten fähig ist, damit hatte die Räuberin nicht gerechnet. Im Nu war sie runter vom Baum und hastete empört davon.

Ich hoffe, der Schreck sitzt tief genug, damit sie künftig die Vögel in Ruhe lässt.
 

Anzeige

Kommentare (4)

Rosi65

Das war wirklich eine Superidee von Dir, liebe Claudine,😅 denn Katzen hassen ja das Wasser wie die Pest.
Allerdings befürchte ich, dass Deine hübsche Katze jetzt mindestens eine Woche nicht mehr mit Dir sprechen wird.

Viele Grüße
   Rosi65

 

Claudine

@Rosi65

Da liegst du sicherlich nicht falsch, liebe Rosi. Sie wird mir demnächst keine Maus mehr vor die Füße legen. Macht aber nichts, denn ich stehe nicht so auf Maus...

1713859737422.jpg
Ich habe mich sehr über Deine Meinung dazu gefreut. Danke! 

Mit herzlichen Grüßen
Claudine

ladybird

Liebe Irmina, (Vogel-retterin)
Du mußt jetzt damit rechnen, dass sie Dir das nächst gefangene Mäuschen, NICHT  zu Füßen legt...dieses "Geschenk" hast Du jetzt nicht verdient...
ein fröhliches Miau...
herzlichst ladybird..

Claudine

@ladybird  
Oh Schreck, dass sie mir keine Mäuse mehr bringen wird, habe ich gar nicht bedacht. Wovon soll ich denn nun leben?

Ich musste so lachen über deinen Kommentar, liebe Renate. Hab vielen Dank dafür.

Schnurrend um deinen Beine schmeichle
Irmina

 


Anzeige