Lecker! - Lecker?



Aktuelle Meldung am 4. Mai 2021:

Mehlwurm
wurde in der EU zum Verzehr zugelassen...



MW-3.jpg


Guten Appetit!

Schau, wie sie in der Pfanne zappeln,
das ist gar lustig anzusehn,
wem sollte denn das nicht gefallen,
fettfrei geröstet, wunderschön!
Erntefrisch aus dem Mehl ausgesiebt
wird die Mahlzeit jetzt gewonnen
und wenn man das Ganze richtig sieht:
Wir sind auf den Wurm gekommen!


© Syrdal 2021


 


Anzeige

Kommentare (34)

2.Rosmarie

Lieber Syrdal,

nun liege ich unter dem Tisch! Ich lach mich kaputt! 😂
Dein Gedicht ist köstlich - die beschriebene Vorstellung weniger. Fast zappeln die schon gegessenen Mehlwürmer noch mal in meiner Toilette... 😨

Und trotzdem, die Menschheit wird - bleiben wir weiterhin solch ein riesiger, egoistischer Haufen - wohl nicht daran vorbeikommen, ihre Ernährungsgewohnheiten, besonders ihren Fleischkonsum, umzustellen.
Nach den Mehlwürmern habe ich schon gesucht. Es gibt sie angeblich in einer bestimmten Supermarktkette als gefrorene Burger. Gefunden habe ich sie hier nicht. Wir Landeier sind wohl eher konservativ in unserem Kaufverhalten.

Dennoch... Ich würde mich zwar ekeln. Aber was in vielen asiatischen und afrikanischen Ländern völlig normal ist, nämlich Insekten zu verzehren, würde ich auch probieren.

Lass dir den Appetit nicht verderben! Ich jedenfalls habe immer noch Spaß an deinem anschaulichen Gedicht!
Liebe Grüße
Rosmarie

2.Rosmarie

PS zu den weiter unten angesprochenen Hungerzeiten:

Mir ist eingefallen, dass im hessischen Ried, wo ich früher wohnte, alle drei, vier Jahre Maikäferschwärme alle Buchen im Wald und andere Bäume mit frischen Blättern, total kahl fressen.

In der Nachkriegszeit - wurde mir erzählt - gab es so manche Mutter, die ihre Familie mit einer deftigen Maikäfersuppe satt bekommen hat. Dabei wurden die Käfer gekocht und dann von Flügeln und Beinen und befreit. Danach wurden die gekochten Reste durch ein Sieb gestrichen und - so man hatte - mit einer hellen Mehlschwitze zu einer dicken, nahrhaften Suppe verarbeitet.
Diese Suppe soll sogar sehr gut geschmeckt haben.

Manfred36

@2.Rosmarie
Ich hatte einen Schulkameraden, der hat für 30 Pf  einen lebendigen Maikäfer gefressen und sich auch kontrollieren lassen, ob er alles verschluckt hat. Er war offentsichtlich noch nicht von den Verfälschungen unserer Kultur beleckt.  Ich höre noch das Knacken.

Syrdal

@2.Rosmarie

Aber ja, in der Not der Nachkriegsjahre wurde gegessen, was einen nicht umbrachte. Das hat sich aber bald gelegt. Dennoch: Maikäfer esse ich auch, aber nur in Form von Hühnerfleisch, nachdem die Hühner sich an Maikäfern gütlich getan haben. - Ähnlich ist es auch mit Engerlingen, aber eben nur in Form von Wildschweinfleisch, nachdem diese grunzenden Vierbeiner die Engerlinge zwecks Schinkenbildung aus dem Waldboden gewühlt haben.

Insgesamt gesehen ist es aber doch toll , dass wir die ganze Sache mit sichtlichem Humor betrachten können, so oder so...

Und vielleicht werde ich ja im nächsten Leben ein Würmer bratender Zeitgenosse irgendwo in Asien… wer weiß...

...überlegt mit Abendgrüßen
Syrdal 

Xalli

@Syrdal  ,  gratuliere zu deinem gelungenem, bebildertem Gedicht
in deinem ersten Beitrag.
Die Nachkriegs-Hungerzeitzeit brachte so manchen auf die urigsten,
satt machenden Ideen, ich erinnere mich auch an den fein säublich
gesiebten Buchenwaldboden zur Gewinnung von fetthaltigen Bucheckern!

Ich erinnere mich aber auch an die gute Nachbarin, die uns vier
Geschwistern mit einem ihrer Stallkarnikel den Hunger mildern
wollte. Wir kannten alle Karnickel persönlich, als dann der penibel
vorbereitete Braten uns Kindern geschenkt wurde, blieb er so
liegen wie gebracht, selbst mein großer Bruder schluckte verdächtig,
wir beiden Kleinen heulten "rotz & schnotz".

Am nächsten Tag sah die Nachbarin und reagierte promt.
Den drauffolgenden Tag bekamen wir Braten, bei dem so ziemlich
alles Karnikel ähnliche gut kaschiert war, er duftete köstlich, unser
Hunger war riesig, aber die Erinnerung an den fehlenden Moritz
größer und so blieb auch der Braten ungegessen!

Die große Schwester stillte dann unseren Hunger mit gebratenen
Maismehlfladen und vom Bruder "besorgten" Äpfeln aus fremden
Gärten.

Ich denke oft an die Jahre wenn ich heut meine Essen genieße.

LG. Xalli




 

Juttchen

Aha, deshalb sind die Maikäfer fast ausgestorben, weil sie zu Suppe verarbeitet worden sind.😆
Mein Vater hat mal nach dem Krieg eine Wette gewonnen, bei der es darum ging, einen lebendigen Maikäfer zu essen. Mein Vater hat ihn ohne zu murren verspeist und dafür 5 DM erhalten.😆😆
Hoffentlich schmeckt uns allen noch das Abendbrot😆🙈. Es grüßt euch herzlich lachend
Jutta

2.Rosmarie

Liebe Juttchen,

mein früherer Freund hat in seinen Jugendzeiten für 1 Mark einen Regenwurm geschluckt... 😂

Die Maikäferplagen gibt es im hessischen Ried (nördlich von Mannheim) auch heute noch, nur nicht mehr alle vier Jahre, sondern etwas seltener...

Lieber Syrdal,

ich liebe auch Maikäfer im Mund, aber nur aus Schokolade... 😁

Habt einen schönen, hungerfreien Abend!
Rosmarie  

Syrdal

@2.Rosmarie  

Bei mir ist es gerade ein Schokoladen-Marienkäfer...

...vermeldet mit Hochgenuss
Syrdal

Syrdal

@Juttchen

Was man für 5 DM doch so alles anstellt!

...staunt
Syrdal

Juttchen

Ja@Syrdal, das war in der Nachkriegszeit, da war alles knapp. Ich denke von den 5 DM hat mein Vater etwas bei den umliegenden Bauern eingekauft. Ohne sein "Talent" hätten meine Großeltern, meine Mutter und Schwester sehr wahrscheinlich nicht überlebt. Meine Mutter hat das immer betont, ohne deinen Vater wären wir alle verhungert.😉 
Einen sonnigen Gruß zu Dir von
Jutta

Manfred36

Lebendige Kreaturen essen, nennt man Fressen.

Juttchen

Wieso@Manfred36, isst Du kein Fleisch? Oder wie meinst Du das? Wenn das Getier noch zappelt, ess ich es auch nicht. Fragt etwas irritiert
Jutta 

nnamttor44

Eure allgemeine Meinung, lieber Syrdal und liebe Kommentatoren, teile ich. Aber ich wundere mich doch ein wenig, dass mir persönlich die Nordseekrabben immer wieder so gut schmecken, frisch vo Fang oder auch im Brötchen oder im Rührei aus der Pfanne.

Auch da sehe ich, dass es "wurmkleine" Tierchen sind, mit all ihren Organen noch drin ... Bringt mich so ein wenig zum Nachdenken wundert sich mit herzlichem Gruß

Uschi

Juttchen

Stimmt liebe Uschi, davor hat man nicht solch großen Ekel. Die meisten Leute nicht. Und es gibt ja noch mehr solch "Ekelzeugs", wie Muscheln und Schnecken. 😆 Muscheln esse ich von Kindheit an, die schmecken gut. An Schnecken habe ich mich aber auch noch nicht herangewagt.😆 Sollen aber auch sehr gut schmecken. Einen herzlichen Gruß an Dich von
Jutta

nnamttor44

@Juttchen  
Ein einziges Mal habe ich - einem befreundeten italienische Wirt zuliebe - eine Muschel mit Zitronensaft probiert. Ich konnte mein Schütteln ziemlich unterdrücken, aber eine zweite, weil so lecker(?), hab ich abgelehnt.

Die Miesmuschelsuppe, die der Masseur meines Vaters uns zuhause mal kochte, habe ich als Kind nicht probiert. Die Vorstellung war mir zu eklig - obwohl es eine Menge Leute gibt, die so etwas eben auch gern essen.

Mit solchen Erfahrungen 😒 grüßt noch einmal

Uschi

Muscari


E K E L H A F T  !

Wie kann man nur - .
Also, die lieben Vögelein würden sich freuen. Aber für die ist ja keine EU-Zulassung erforderlich.
Dann doch lieber das kleine Schnitzel in der Pfanne,

meint mit freundlichem Gruß an Dich.
Andrea

 

Syrdal

@Muscari

Genau… ich könnte mich auch nicht überwinden. Aber es gibt scheinbar Leute, die solche Würmer mögen….  Bbbbrrrrrrrrrrrrrrrrr!

Mit eben gerade mal erhaschten Sonnengrüßen
Syrdal 

Roxanna

Wer meint so etwas verspeisen zu müssen, na bitte schön und guten Appetit. Ich sage, da wendet sich der Gast mit Grausen, den Ekel füge ich noch hinzu. Nie und nimmer käme mir so etwas auf den Teller. Was es nicht alles gibt.

Herzliche  Grüße zu dir, lieber Syrdal von

Brigitte

Syrdal

@Roxanna

Ja, liebe Brigitte, den an Schillers Gedicht angelehnten Spruch kann ich nur ganz dick unterstreichen!

Sei ohne Mehlwürmchen zum Maiwochenende gegrüßt von
Syrdal

Rosi65


obelix.jpg
😉
Viele Grüße
   Rosi65

Syrdal

@Rosi65

Neeeee, die Wurmen !!!

...entgegnet mit lieben Grüße
Syrdal 

ladybird

diese Mehlwürmer haben mir vor einiger Zeit mal den halben Teppich weggefressen,
lieber Syrdal,
ich hätte sie besser vorher verspeist.....
doch ich fand ihr Versteck nicht....erst bei meinem Umzug fand ich hinter einem Schrank die  Reste einer Scheibe Knäckbrot......das war wohl das Versteck dieser Übeltäter (heute exotischer Leckerbissen)
für ein Kribbeln gibt es aber viel schönere Ursachen, als vor Mehlwürmern....
das meint die lachende
Renate ......mit einem fröhlichen Winker....

Syrdal

@ladybird

Würmer, die Teppiche fressen, mögen auch Menschen. Nur gut, dass du das nicht ausprobiert hast, sonst… naja, ich denke mal besser nicht weiter.

Einen lustigen Winker zurück nach Köln
Syrdal 

HeCaro

Lieber Syrdal,
Insekten, Würmer und ähnliches Getier 
mag man vielleicht essen,  wenn man damit aufgewachsen ist. 
Mir persönlich fällt dazu nur ein Wort ein :
Igitt
Nix für Ungut.

Liebe Grüße, Carola 

Syrdal

@HeCaro  

Liebe Carola, ich sage sofort ganz laut mit:

I g i t 

...und dabei schüttelt es mich,
aber ich sende dennoch

liebe Grüße
Syrdal

Christine62laechel


Upps, lieber Syrdal, viel lieber würde ich mir eine Suppe aus Pflanzen zubereiten, die du oft so schön in deinen Gedichten beschreibst, als dieses Leckerbissen. :) Obwohl ja ganz gewiss reicher am Eiweiß. Mein Gehirn will aber da nichts Anderes sehen, als nur - Würmer, oh nein!

Gelacht konnte man aber schon haben an dem wolkigen Tag. :)

robal.jpg

Mit Grüßen
Christine

 

Syrdal

@Christine62laechel

Liebe Christine, selbst wenn der Mehlwurm so hübsch aussehen würde, wie auf deinem Bildchen hier, ich würde ihn trotzdem mit Abscheu verschmähen. Und eines ist klar: In den feinen Pflanzengerichten, die ich ab und an mal bezeichnet habe, gibt es nie und nimmer auch nur einen einzigen Wurm… niemals!

Ein Würmchenlächeln schickt dir
Syrdal 

werderanerin

Ja, das habe ich neulich auch gehört und diese Dinger sind ja in anderen Ländern sogar Spezialitäten.  Wir können uns das eben nicht vorstellen, wenn man aber bedenkt, dass wir eben auch Tiere verspeisen...was ist das eigentlich anderes?

Na ja, lieber Syrdal...das ist die Entwicklung aber man muss ja zum Glück nicht alles mitmachen.

Liebe Grüße

Kristine

Juttchen

Liebe Kristine,
so sehe ich das auch, nur, weil wir es nicht kennen, muß es ja nicht heißen, dass es nicht schmeckt. Und wie Du schon schreibst, andere Tiere essen wir auch. Was macht es also für einen Unterschied, ob ich Rind, Schwein oder Kaninchen, oder eben Mehlwürmer esse? Wenn sie hygienisch einwandfrei gezüchtet und verarbeitet wurden und ich nicht mehr erkenne, dass sie mal Wurm waren, würde ich mich auch herantrauen, sie zu probieren.
Ganz aktuell: Gestern Abend habe ich einen Bericht in den Spätnachrichten über die Hungerkatastrophe in Madagaskar gesehen. Die Kinder dort haben keinerlei Nahrung und sind gezwungen, Heuschrecken zu essen. Das ist die einzige Nahrungsquelle um nicht zu sterben. Das sollte uns vielleicht einmal nachdenklich stimmen,
meint Jutta

werderanerin

Juttchen, diesen Beitrag habe ich auch mit schwerem Herzen gesehen, mir war zum weinen...die Lütten essen alles, um ein ganz kleines Sättigungsgefühl zu haben, ansonsten weinen sie fast nur...ist das nicht alles schrecklich ungerecht...da zieht sich mein Herz zusammen.

Kristine

Juttchen

Ja liebe Kristine mir erging es auch so und wenn ich Milliarden hätte, würde ich daran etwas ändern. Marietta Slomka war auch betroffen, man konnte es direkt spüren. 😢
Ich werde mich auch näher mit der Hilfsorganisation befassen und vielleicht eine Kleinigkeit spenden. Ich grüße Dich herzlich
Jutta

Syrdal

@werderanerin  

Andere Länder, andere Sitten!
Aber man muss ja nicht alles übernehmen. Doch wer es mag, dann bittesehr… Guten Appetit!


Kribbelige Grüße schickt dir
Syrdal

Tulpenbluete13

Lieber Syrdal,

Du wirst doch nicht "Mehlwürmer" meinen? Die sind in der Drogerie unter Vogelfutter zu finden....Wirklich...
Mich hat es am ganzen Körper gekribbelt als ich das Foto gesehen habe.

Ich bin eigentlich ein "Allesfresser": wenig Fleisch, viele Fisch und Gemüse..(auch mal Süßspeisen) aber (noch) keine Würmer.... Aber wer weiß- wer weiß...lach.....

Hast Du schon selber??? Sei ehrlich...

meint mit schmunzelnden Grüßen
Angelika

die Dir ein schönes Wochenende wünscht.
Der Sonnenschein kommt am Sonntag...

Syrdal

@Tulpenbluete13

Liebe Angelika, einen solchen Wurm würde ich nicht mal unter Folter verspeisen…

Hab Dank für deine Sonnenscheinwünsche. Ich grüße völlig wurmfrei zurück
Syrdal


Anzeige