Licht und Finsternis







Licht und Finsternis
 
Es zankt sich das Licht mit der Finsternis,
das eine ist des anderen Feind,
was aber hat wohl den größeren Biss?
Die Dunkelheit stirbt, sobald Licht scheint.
 
Selbst kleiner Würmchen hauchzartes Glühen
strahlt durch die Lüfte der Sommernacht,
da kann sich die Dunkelheit bemühen,
nie besiegt sie der Glühwürmchen Macht.
 
Der Finsternis ist’s ein großer Ärger,
doch bringt ihr das ganze Ringen nichts,
sie ist und bleibt nun mal nur Verstärker
selbst für die feinsten Strahlen des Lichts.
 
© Syrdal 2019


 


Anzeige

Kommentare (2)

Roxanna

Hier auf Erden leben wir in allem in der Dualität. Das eine geht ohne das andere nicht. Manchmal ist das sehr anstrengend. Wie gut, dass das Licht die Dunkelheit besiegt. Danke, lieber Syrdal, für dieses schöne Gedicht und herzliche Grüße

Brigitte

Syrdal

@Roxanna  

...und in dieser Dualität und Vielschichtigkeit ist hier auf Erden alles mit allem verbunden.
 
Danke für Deine so treffenden Worte zu diesem allwirkenden Phänomen, dass das Licht die Finsternis besiegt.
 
Herzlich grüßt
Syrdal


Anzeige