Liebe ist ein Zauber und erwächst im Herzen
für den anderen
als Geschenk.

Vielseitig sind die Kräfte, die sich daraus entfalten
und wirken grenzenlos befreiend,
wunderbar beglückend.

Sie ist einzigartig.
Sie wirkt wo sie will und verlangt nichts.
Sie ist Erfüllung.
Das Geschenk heißt Liebe.

Dieses Gedicht ist meiner Liebe gewidmet, betrifft also die Partnerliebe. Aber es geben auch andere Arten von Liebe, die genauso wichtig sind, denn die Liebe ist sehr vielseitig. Sie umfasst die Liebe zur Heimat, zum Nächsten, die Kindes- und Elternliebe, die Liebe zur Musik, Literatur, Sport und und und... Sie hat so viele Fassetten und weckt das Gute in uns, mit ihr verbunden ist Menschlichkeit, Zärtlichkeit und Wärme. Aber sie ist auch zart wie eine Pflanze und bedarf des Schutzes und der Pflege. Nur so kann sie wachsen und Früchte tragen.
Mein Anliegen ist es, in Blogs von kleinen alltäglichen Begegnungen mit der Liebe zu berichten. Wer sich daran erfreut, wird es wie eine Kostbarkeit beschützend weitergeben. Darin besteht ihr unschätzbarer Reichtum.
Nun wünsche ich mir eine gute Resonanz. Berichte von Deinen Erfahrungen.

Schreibteufel
 

Kommentare (11)

debi
Mitglied
Profil

debi -

Schreibteufel:
Sie hat so viele Fassetten und weckt das Gute in uns, mit ihr verbunden ist Menschlichkeit, Zärtlichkeit und Wärme
 
                                      

Du hast das sehr schön geschrieben und hier kann man doch ganz sicher erkennen,  dass beide Male   L I E B E   im Spiel ist   emoji_heart_eyes.

Herzlichen Gruß an Dich -
debi

 

Ane
Mitglied
Profil

Ane -

@Schreibteufel3:
Danke Dir für Dein Gedicht!
Es hat mich sehr berührt und erfreut!
Genauso ist es! Treffend in Worte gefasst!
Es schidert die "Allumfassende Partnerliebe"
...und genauso empfinde und erleb(t)e ich es!...
...und noch etwas dazu: Solche Liebe stirbt auch nicht!

und @elbwolf:
Dein Gedicht ist wunderbar!
Sehr gerne habe ich es einige Male gelesen!
Inhalt und natürlich Dein Können des Schreibens,
haben mich fasziniert!
Für mich beinhaltet es "Erotik und Sex in der Partnerschaft",
also (nur) zwei (wesentliche und wichtige) Bereiche in der Partnerliebe.

Es grüßt Euch herzlich Ane,
die sich auf weitere Gedichte freut!




 

karl
Administrator
Profil

karl -

Elbwolf:
Pech für mich, dass Schreibteufel jetzt einen weiteren Kommentar-Zähler kriegt.
@Elbwolf,
was für ein seltsamer, von Dir allein ausgerufener Wettbewerb emoji_astonished

@Schreibteufel,

das Thema "Liebe" wird niemand umfassend diskutieren können, denn es ist ein sehr subjektiv erlebtes Gefühl (auch wenn - wie elbwolf schreibt - oder gerade weil, die Ausschüttung von Glückshormonen ein reales Geschehen im Gehirn darstellt).
Schreibteufel:
Mein Anliegen ist es, in Blogs von kleinen alltäglichen Begegnungen mit der Liebe zu berichten. Wer sich daran erfreut, wird es wie eine Kostbarkeit beschützend weitergeben. Darin besteht ihr unschätzbarer Reichtum.
 
Was darf alles zur Liebe gezählt werden? Auch die Gefühle, die das vertrauende Schnurren einer Katze am Schoß in meinem Gehirn hervorruft? Wenn ja, würde ich dies jetzt hier nennen.

Karl

elbwolf
Mitglied
Profil

elbwolf -

Ich bin höchst amüsiert:

1. verstehe ich, warum Du, Schreibteufel, mein "~ Sonetto d'amore" nach der Anzahl der Kommentare "überholt" hast: du hast einen Kommentar einfach viermal eingestellt ...

2. Ist sogar das Webmaster-Paar eingestiegen in die Diskussion zum Amoromat!

3. und das ist jetzt das Entscheidende: nicht WAS man liebt, sondern WIE man liebt - das könnte der Amoromat herausfinden, denn OB man überhaupt was/wen liebt, das würde man schon am Ausstoß der Glückshormone messen können, und darunter würde alles fallen, was zu lieben ginge, denn da könnte ein jedes einem Glück verschaffen.

4. Danke für den Rat, Kristina, aber nicht genießen und nicht verstehen heißt ja nicht, sich nicht HINEINDENKEN zu wollen oder zu können! Und dafür brauche ich keinen solchen "RAT" von Dir, wirklich nicht! Siehst Du denn nicht, dass die originäre Fragestellung von federstrich einfach ins Uferlose führt, weil zu viele und ganz unterschiedliche Möglichkeit künstlich auf die gleiche Diskussionsebene gehoben werden?
Umfassen zu wollen, was nicht zu umfassen geht - das war mein Haupteinwand.

elbwolf
PS: Pech für mich, dass Schreibteufel jetzt einen weiteren Kommentar-Zähler kriegt.

werderanerin
Mitglied
Profil

werderanerin -

Auch wenn das Thema "Liebe" wohl schon öfter beschrieben wurde, habe ich nichts gegen eine erneute Diskussion, denn von der Liebe kann man nie (!) genug bekommen.

Liebe ist für mich als erstes mal ein ganz tiefes Gefühl innen drin... und kann somit alles sein,   körperliche Liebe aber auch die Liebe ganz anderer Art wie z.B. die Liebe zu meinen Enkeln, Liebe zur Natur u.v.a.m....es ist (und das sieht man ja hier) für Jeden doch etwas Anderes und das ist doch auch gut so.
Zum Glück sind wir Menschen unterschiedlich und keine Roboter !

Ob Gedicht oder halt nicht...elbwolf,  wenn du diese Zeilen nicht genießen kannst und schon garnicht verstehst, lass sie "links" liegen und deine Seele hat Ruh !

Kristine

Schreibteufel3
Mitglied
Profil

Schreibteufel3 -

Schreibteufel an Karl

Mein Blog hat nicht anregen sollen, ein Maschine zu befragen was Liebe ist, sondern selbst einen Beitrag zu leisten. Es ist doch so, dass in den Medien überwiegend über negative Dinge berichtet wird, wodurch die Gesellschaft immer mehr erkaltet. Die positiven Dinge müssen einen breiteren Raum einnehmen, um wieder der Zuversicht und der Hoffnung Raum zu geben. Das ist mein Anliegen.
Ich habe ja erst im Juli angefangen, Blogs zu schreiben. Mir fehlt Erfahrung. Ich bin bereit, dazu zu lernen, aber die Kommentare müssen hilfreich sein.
 

Schreibteufel3
Mitglied
Profil

Schreibteufel3 -

schreibteufel an elbwolf
Den wahlomat zu entwickeln, überlasse ich Dir, ich brauche ihn nicht.

karl
Administrator
Profil

karl -

Elbwolf:
Du könntest hier einen "Amoromat" entwerfen

Eine interessante Anregung. Traurig wäre es jedoch, wenn jemand in unserem Alter eine Maschine befragen müsste, um herauszufinden, was er liebt. 

Ich wünsche allen Lesern, dass sie sich selbst in die Liebe mit einschließen, denn wer sich selbst nicht liebt, mit sich selbst nicht im Reinen ist, wird Schwierigkeiten haben, die Kräfte zu entfalten, die "grenzenlos befreiend, wunderbar beglückend" wirken (frei nach Schreibteufel).

Karl

elbwolf
Mitglied
Profil

elbwolf -

Du meinst sicher, jeder hätte etwas anderes zu diesem Thema "zu sagen".
Wenn es nicht in einer lyrischen Form geschehen muss, wie Du einräumst, dann ist das hier (bei den Lebensbereichen) bestimmt ein geeigneter Platz.

Die Medien haben gerade ein Spektrum von rund drei Dutzend Fragen entwickelt, die der wahlberechtigte Bürger beantworten kann und dann (angeblich) herausfindet, wen er am ehesten wählen könnte: das Instrument, das seine Antworten bewertet und in statistischer Form aufarbeitet, heißt "Wahlomat".
Du könntest hier einen "Amoromat" entwerfen - und jeder wüsste danach, wie er ... ja was denn nun ... lieben sollte? könnte? Manchem würden sich vielleicht die Augen öffnen, wenn ihm wenigstens bewusst würde, wie er tatsächlich liebt.
Und nun wünsche ich Dir hier viele interessierte Mitmacher.
elbwolf

Schreibteufel3
Mitglied
Profil

Schreibteufel3 -

 
Wie Du siehst, hat jeder etwas anderes zum Thema Liebe zu lesen. Ich spreche das Thema auf meine Weise an. Aber jedes hat seine Berechtigung.
Schreibteufel an elbwolf
 

elbwolf
Mitglied
Profil

elbwolf -

Ja, Schreibteufel (oder ~in?), da gehe ich weder im Ganzen noch in vielen Details so richtig mit!
Was stellst Du uns hier eigentlich vor?
- Ein Gedicht?
- Eine Sammlung von fast schon sich aphoristisch gebenden Thesen?
- Oder einige Verse als Vorspann zu Deinem Kommentar?
So, wie Du das hier angehst, ist es eher etwas fürs Forum, wo jeder seinen Sermon dazugibt.
Aber etwas habe ich doch gelernt, dass ich "Facette" auch mit Doppel-s schreiben kann.

Nichts für ungut - aber wenn Du mein (leider-leider) nur 2 Stunden vor Dir eingestelltes Liebessonett mal durchgehst, wirst Du den Unterschied zwischen uns deutlicher sehen: für mich hat Liebe mit Körperlichkeit und mit Leidenschaft zu tun.
elbwolf grüßt schreibteufel!