Mal eben so
IMG_20201216_112049 (2).jpgIMG_20201216_115628.jpgIMG_20201216_121523 (2).jpgIMG_20201216_122235 (2).jpgIch brauche nicht immer hohe Berge und die spektakulärsten Ausblicke bei einer Wanderung. Am Mittwoch gings bei schönstem Sonnenschein in den Fürstenauer Wald zum Wandern. Das ist ein kleines Waldgebiet bei uns in der Heimat. Man hätte meinen können, dass das Frühjahr naht, so sonnig und mild war es. Vom Parkplatz ging es los. Meine Handschuhe hatte ich im Auto liegen gelassen. Gut so, denn in meiner dicken Winterjacke und mit Mütze und Schal ausgestattet, sollte ich noch ganz schön ins Schwitzen kommen.😉
Es ging vorbei an der Buchenwaldhütte in Richtung Braunschweig. Entlang des Wanderweges begegneten wir keiner Menschenseele, noch nicht einmal den "nackten Spanierinnen", die wir hier im Sommer angetroffen hatten.🐌 Ob die schon in ihr Heimatland ausgewandert waren oder sich im Laub verkrochen hatten? Keine Ahnung.
Inzwischen war es schon fast Mittag, die Sonne schien durch den lichten Wald und zauberte wunderschöne Bilder. Und an einer großen Weide entlang, hatte ich wieder dieses Gefühl von unendlicher Weite und Freiheit. Dieses Gefühl macht mich unheimlich dankbar, dass ich noch weiterhin leben darf und glücklich.

Über uns hörten wir plötzlich ein Geräusch. Für einen Helikopter oder ein Flugzeug war es zu leise, für ein Insekt aber zu laut und zu blechern. Und bald darauf erkannten wir über unseren Köpfen eine Drohne, den dazugehörigen Bediener noch einige hundert Meter entfernt. Sie flog über uns und den Weg und mein Mann fotografierte sie.
Nach fast zwei Stunden kamen wir wieder am Auto an.

Anzeige

Kommentare (4)

Juttchen

Lieben Dank an die vielen Herzchenspender. Es freut mich, dass Euch so eine banale Geschichte gefällt.
Es grüßt Euch herzlich
Jutta

werderanerin

Da kann mich zu über 100% anschließen, Juttchen...wir sind auch jeden Tag in der Natur unterwegs und legen fast immer 5-7 km zurück, manchmal sogar noch mehr.

Es gibt momentan nichts schöneres aber vor allem bleibt man fit, gesund und die Sonne, die uns gestern aber auch vorhin begleitete, ist herrlich...wenn man auf dem Kalender nicht "Dezember" lesen würde, könnte auch der Mai infrage kommen.

Kristine


20201219_114405.jpg

20201219_152047.jpg

Juttchen

Danke, lieber Horst für das Herzchen. Ich stelle gleich noch Bilder ein.
Einen netten Abendgruß von
Jutta

Juttchen

sorry, ich meinte Hubert, nicht Horst. Ich kann mir Namen einfach nicht gut merken.😉
Danke auch an die anderen Herzchenspender.
 


Anzeige