Malblog  3.5.21


Meine Triebfeder Einsamkeit

Einsamkeit ist das Fehlen an Umgang.
Autisten bekommen sie nicht so sehr mit.
Dem Narzist ist Ziel sie für inneren Andrang,
er sieht Andere nur, wenn mit Füßen er tritt.

Einsamkeit erschwert hilfloses Schicksal,
Zuwendung als Lebensgrundlage geraubt.
Drohend steht da ein inneres Brandmal,
Hindert, dass man an Gutes noch glaubt.

Aus Aufbäumen wächst dann ein inn'rer Protest.
Was Isolation, Aussond'rung, Langweile schafft,
das wird bekämpft mit dem letzten Rest
der einst vorhandenen Lebenskraft.


 


Anzeige

Kommentare (33)

Christine62laechel


Ein Holzwurm, oder ein Adler...?

korn.jpg

Manfred36


Mehlschwalben-Heimkehr


Die Mehlschwalbe, ein Schmutzfink, kehrt zurück.
Am liebsten auf ihr altes „Grundstück“.
Wenn sie es findet, aus alten Tagen.
Oft haben die Menschen es abgeschlagen.
Auch ein Kotbrett hält den Schmutz nicht ganz fern.
Manchmal hat sie ein solches Brett auch nicht gern
und baut ihr Nest aus Protest anderswo:
Was denken die Menschen denn alles so 🤬?!
Was wir als Jungen mit Stangen taten,
das wäre heut nicht mehr angeraten.
Gebrauchte Nester einfach abschlagen,
das darf sich heute wohl niemand mehr wagen
denn das Bundesnaturschutzgesetz
hat eine Strafe dafür ausgesetzt.
 

Christine62laechel

@Manfred36  

Ich mag Schwalben sehr; bei mir nesten sie nicht, und ich brauche kein Kotbrett für sie zu installieren. Das Wort "Kot" heißt übrigens in meiner Sprache "Katze" (kurz ausgesprochen, Kott). Katzen mag ich trotzdem auch. :)

Christine62laechel


Tat man gerne, als noch klein:

kałuża.jpg

Manfred36

@Christine62laechel  
Wir sind aus Feuer, Wasser, Luft und Erde (uralte Vier-Elemente-Theorie). Schönstes, wenn sich Alles in einem zusammenballt: Feuer in uns, Matsch unter uns und Regenluft um uns.Frage dein Kind  😅.

Manfred36



Die vordere Extremität.


Ich verwende sie beim Zeichnen, wie hier.
Dem Pferd daneben fiele das schwer.
Was das Pfötchen darunter alles bewegt,
sei mal noch nicht zu den Akten gelegt.
Doch Schwingen und Schweben,
mit hauchzarten Geweben
wär für mich ein Erheben
über das Leben.
Auch Gleiten im Meere
ist eine hehre
Lebensentfaltung,
mit unendlich Gestaltung.
Wie haben es da die Maulwürfe schwer,
blind schaufeln im Erdreich den Sand vor sich her.

Was Evolution mit viel Bedacht
aus einem Stück Körper da hat gemacht.
 

JuergenS

@Manfred36  

super, sowohl die Zeichnungen als auch das Gedichtete.

 

Christine62laechel

@Manfred36  

Noch so etwas, bitte:

kocia łapka.jpg

Manfred36

@Christine62laechel  
Wusste ich doch gleich, dass du die Katzenpfote reklamierst, eine der vielseitigsten Vorderextremitäten im Tierreich.

Miesemsusekätzchen,
hör mal her, mein Schätzchen,
Sei so gut, ich bitt dich sehr,
zeig mal deine Pfoten her.

Pfui, die scharfen Krallen
wolln mir nicht gefallen.
Und wenn ich der Schneider wär,
gleich nehm ich die Schere her.

Aber leider, leider
bin ich nicht der Schneider.
Bleibe halt so wie du bist:
Wesen voller Tück und List.





 

Christine62laechel

@Manfred36  

Süß ist dein Gedicht. :)

łapka.jpg

 

Manfred36

@Christine62laechel  
Hast du von Katze gelernt und willst mir Angst machen?

Christine62laechel


Sollten der Klimawandel und die Pandemie zu wenig sein, dann können auch diese feurigen Berge etwas veranstalten...

wulkan.jpg

Roxanna

@Christine62laechel  

Vor längerer Zeit, liebe Christine, habe ich es auch mal mit einem Vulkan versucht, deiner sieht viel prächtiger aus. Ich dachte, manchmal so ein Ausbruch muss doch sehr entlasten 😁

124.JPG

Christine62laechel

@Roxanna  

Ich glaube, liebe Brigitte, dass unsere zwei Darstellungen von Vulkanen sehr viel über uns beide sagen können. :) Und vor allem wieder, wie unser Gedankengang ähnlich sein kann.

Ich glaube auch, dass ein Ausbruch ab und zu gute Folgen haben kann - da muss aber doch ziemlich vorsichtig handeln, am besten es tun, wenn gerade allein. Sonst können die Folgen anders sein, als man es wollte. :)

Mit lieben Grüßen
Christine

Roxanna

@Christine62laechel  

Ja, liebe Christine, so kann man es machen. Für sich alleine mal einen Teller an die Wand werfen, einen Schrei ablassen oder sogar in den Wald gehen und schreien 😁, wenn sonst der innere Druck zu groß wird, weil man sich tierisch über etwas aufregt. Es ist eben auch eine Temperamentssache.

Liebe Grüße zu dir von
Brigitte

Manfred36

@Roxanna  
"Ich dachte, manchmal so ein Ausbruch muss doch sehr entlasten", Bist du wirklich für Ausbrüche, zumindest deine anderen Beiträge lese ich anders  😁.

Roxanna

@Manfred36  

Ich bin nicht wirklich für Ausbrüche, lieber Manfred, das hast du richtig erkannt. So ein Ausbruch hat immer auch etwas von "außer sich geraten" und die Kontrolle zu verlieren. Da kann nichts Gutes dabei herauskommen. Aber es soll Menschen geben, die einen Ausbruch brauchen um sich sozusagen vor einer inneren Explosion zu bewahren 😉. Da gehöre ich wirklich nicht dazu, weil ich immer wieder bei anderen erlebt habe, dass es schwer ist, den dabei oft entstehenden Scherbenhaufen wieder zu kitten.

Manfred36

@Christine62laechel  

Diese Veranstaltungen sind aber nicht menschengemacht und brauchen uns nicht zu belasten, genau so wie Riesen-Meteoriten-Einschläge, vor denen uns – wie ich eben gerade von Harald Lesch hörte – maßgebend der Jupiter schützt. Sie sind Spektakel, die du gut eingefangen hast. Man fühlt sich quasi am Verbrennen.
 

JuergenS

Idylle also sorgt dafür,
dass man geliebt wird von nem Tier,
das riechen kann ne Meile weit,
was ist dasselbe doch gescheit.
Das drängt die Einsamkeit zurück,
Erinnerung, ein schönes Stück,
das dadurch abläuft, Freude pur,
da bleibt ein kleines Problem nur,
das jeder von uns selber kennt,
sofern er nicht gerade pennt,
dass wenn man sich gut riechen kann,
man ewig leben wird sodann,
es sei es ja Erinn'rung nur,
so war es dennoch Freude ...

👃😊

Manfred36



Nicht nur Hunde

Meine Christine roch mich gern,
manchmal roch sie sogar mich von fern.
Wenn sie sagte „lass mich doch mal an dir schnuppern!“
hing das nicht zusammen mit Trinken, Futtern.
Es war ein Zeichen der Sympathie
und rührte mich an, ich vergesse es nie.
Ihre Kinder konnt' sie am Geruch unterscheiden
und dabei selbst das Hinsehn vermeiden.
Selbst draußen in der „Topografie“
leitete ihr Geruchssinn sie.





 

Christine62laechel


Balkonurlaub mal wieder?

balkonurlaub.jpg

Manfred36

@Christine62laechel
siehe Rosi  👎

Rosi65

Liebe Christine,

leider geht das noch nicht einmal...Wind und Regen lösen sich hier ab.

Viele Grüße
   Rosi65

Christine62laechel

@Rosi65  

Liebe Rosi, hier ist es auch windig, im Moment zum Glück sonnig. Und einen Balkon habe ich sowieso keinen. 😂

Mit lieben Grüßen
Christine

Manfred36


Bildergalerie zur Ausstellung "Sag mal, was ist dir wirklich wichtig?"
Über 50 Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren haben in Kaiserslautern Bilder zu dieser Ausstellung geliefert, die leider momentan nur digital gezeigt werden kann (www.kaiserslautern.de/sagmalwas).



















 

Rosi65

Lieber Manfred,

eine tolle Ausstellungsidee, die auch gut umgesetzt wurde. Die Bildern lassen die Prioritäten und Wünsche der Kinder gut erkennen. Richtig witzig finde ich das "Mathe-Bild"! Hier steht das Lösungsergebnis nämlich schon über der Aufgabe.😊

Viele Grüße
   Rosi65

Christine62laechel

@Manfred36  

Der Link funktioniert nur im ersten Schritt; die Videos konnte ich mir nicht anschauen. Habe es direkt im You Tube versucht  - gibt es nicht. Die Bilder hier finde sehr schön. :)

Christine62laechel


Eine Häutung - nicht nur bei Schlangen...?

new life.jpg

Manfred36

@Christine62laechel  

Yggdrasil

Die Weltenesche Yggdrasil war von der Zerstörung bedroht: Ein Adler verschlang die Blätter, der Stamm verfaulte und die Wurzeln wurden von der Schlange Niddhog angefressen. Der Mensch machte ihr den Lebensraum streitig. Das sollte eines Tages ihrer endgültigen Zerstörung vorangehen und den Untergang der Welt ankündigen. Aber siehe, aus ihren Wurzeln zum Urdharbrunnr hin woben die Nornen die Menschenschicksale und ließen sie trotz allem neu erstehen.
 

Manfred36


Idylle satt


Ich kann diese Idylle hier nicht mehr seh'n.
Wie wär's doch auf einem Balkon jetzt so schön,
im 10. Stock, mitten in der Stadt,
wo man Ausblick auf echte Fassaden hat.
Nicht mal Corona folgt bis hierher.
Da wird doch echt der Mut mir schwer.

 

JuergenS

@Manfred36  
offenbar meinst du das ernst?

Manfred36

@JuergenS  
Ich meine immer alles todernst 💀 bzw toternst 😁

JuergenS

@Manfred36  
soso😉😏


Anzeige