Marienblümchen
  Foto: commons.wikimedia.org

eigenes Foto :
32670488wz.jpg
Marienblümchen

Nächtens, in der Dunkelheit -
fliegen Engel übers Land -
spannen ihre Flügel weit.


Blumen mit den Blütenkränzchen
schimmern in den Wiesen weiß.
Engel tanzen hier ihr Tänzchen;


schauen nach ob Frieden sei;
in Natur und in den Gärten-
bis zum ersten Hahnenschrei.


Doch bevor sie aufwärts schweben,
küssen sie die kleinen Blümchen -
die ihr Köpfchen schon erheben.


Schamhaft diese nun erröten
bis in ihre Blütenspitzen
dies sich noch bis heute zeigt -
Küsse werden niemals töten.



@ lillii (Luzie-R)



 

Anzeige

Kommentare (13)

protes
protes
Mitglied

was für ein liebes gedicht hast du da geschrieben
liebe Luzie.
Ich hab mal geschrieben
Im Garten blühen Gänseblümchen
es kümmert sich kein Gänschen drümchen

naja
liebe Grüße hade

lillii
lillii
Mitglied

danke, lieber hade
und ich freue mich, dass Dir die Verse übers Gänseblümchen gefallen.
da fällt mir das Lied ein

das Ernst Neger vor Jahren sang, ich find es auch heute noch gut, es war sooo tröstlich... naja. sag ich ebenfalls

mit liebem Gruß Luzie

 

protes
protes
Mitglied

was für ein liebes gedicht hast du da geschrieben
liebe Luzie.
Ich hab mal geschrieben
Im Garten blühen Gänseblümchen
es kümmert sich kein Gänschen drümchen

naja
liebe Grüße hade

Muscari
Muscari
Mitglied

Liebe Luzie,
Marienblümchen oder Gänseblümchen.
Dein Gedicht ist ein entzückendes Loblied auf dieses kleine, oft unbeachtete Blümchen.
Besonders nett finde ich die Formulierung:

"Schamhaft diese nun erröten
bis in ihre Blütenspitzen"

Für dieses schöne Gedicht zum heutigen Muttertag danke ich Dir mit einem Foto, das vor unserer Haustür entstand.
AndreaIMG_0789xxy.jpg

 

lillii
lillii
Mitglied

Liebe Andrea,
Du hast ja eine Gänseblümchenwiese direkt vor der Türe.
Da müsstest Du doch mitbekommen, dass die Engel am frühen Morgen aufbrechen.
Stelle Dir morgen früh mal den Wecker, Du wirst mit einem wunderbaren Anblick belohnt werden, versprochen!

Ich bedanke mich ebenfalls, auch für Dein Foto.

Lieben Grüße Luzie

ladybird
ladybird
Mitglied

101_0001.JPG
es muß nicht immer um die "stolze " Rose 
                      die immer bewundert will sein, handeln....

liebe Luzie,
Dein einzigartiges "Engeltänzchen" ist so zauberhaft und spiegelt die Bescheidenheit des Blümchens so recht wieder,
es liest sich wie
"aus dem Herzen geschrieben"
und was aus dem Herzen kommt,
geht zu Herzen...
.
und dort ist es angekommen
mit Dank und Freude
grüßt  Renate

lillii
lillii
Mitglied

Liebe Renate,
wie wäre es, wenn wir uns mal zu einem Engeltänzchen auf der Wiese am frühen Morgen treffen und den Engeln beim Küssen zusehen würden?
Ich bin gerne dabei.

Es freut mich, dass meine Verse  bei Dir angekommen sind..
Ich bedanke mich mit lieben Grüßen

Luzie

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Luzie,

ein wunderschönes Gedicht auf das kleine "schamhafte" Gänseblümchen.
Es wird so oft übersehen- es ist halt einfach da.
Es ist einzigartig in seiner Zartheit-  und es passt in Kinderhände. Ich denke da wieder an das Kränzchenbinden....Lang ist her- aber schön war`s..

gut gefällt mir auch der letzte Satz Deines Gedichtes: " Küssen würden niemals töten"....- wenn es so einfach wäre..

Danke für diese engelgleiche Erinnerung an die Kinderzeit.
Lieben Gruß schicke ich dir
Angelika

lillii
lillii
Mitglied

Liebe Angelika,

Gerne habe ich Dich an die Kinderzeit erinnert.

nun überlege mal, es ist ganz einfach...
das Küssen und es tut ja auch  nicht mal weh,
ich kann mir ja denken, was Du sagen willst, 
denke  daran, jede Zeit hat ihre schönen Zeiten.

Danke dass Du hier warst und ein Wangenküsschen von mir

LG Luzie

elbwolf
elbwolf
Mitglied

Bis in höchste Spitzen zu erröten,        
stellt als Tugend alles in den Schatten; 
selten drum die Fälle, die das böten –  
weil zu selten, dass wir's uns gestatten!
 
Mehr hätte ich auch nicht an Erklärungen
meint elbwolf.
 

elbwolf
elbwolf
Mitglied

IMG_2097 - Kopie.JPGDie Frage nach dem Spitzen-Erröten ist wirklich sehr zugespitzt, lillii, - ich muss nämlich bekennen, dass ich schon so manchen Engel singen sah, wie diesen hier drüber aus der Klosterkirche zu Steingaden, keine 10 km von der Wieskirche (Oberbayern) entfernt, eigenhändig von mir aufgenommen, natürlich mit beträchtlichem Zoom - aber genau dafür gibt's den ja auch!
Beste Grüße - ist doch wirklich ansehenswert - meint elbwolf.
 

lillii
lillii
Mitglied

lieber Elbwof- Wolfgang,
dem errötendem Engel habe ich nichts entgegenzusetzen, er ist akzeptiert.
Ansehendswert ist er auch, mir scheint, Du hast ein Faible für besondere Engel..
Doch sei auf der Hut, auch Engel können gefährlich werden, schau ihn Dir nur an, wenn dieser unmutig werden würde, könnte er Dich mit einem Flügelschlag beiseite fegen.
also, Vorsicht ist geboten.

meint nicht ganz ernsthaft

lillii-Luzie

lillii
lillii
Mitglied

@ Elbwolf
"der Mensch ist das einzige Lebewesen das erröten kann.
Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat."
meint  Mark Twain.
Über den Grund seiner Aussage lässt er sich nicht aus,
Ganz recht scheint er nicht zu haben,denn, das Gänse-oder Marienblümchen errötet sogar schon bei einem Engelskuss .

Deine Aussage hat sicherlich nichts mit einem Engelskuss zu tun, doch sicherlich würdest Du ihn nicht ausschlagen wollen.
Es stellt sich mir nun die Frage:
Wer würde dann erröten (bis in die höchsten Spitzen)?

der Engel oder Du ? Unschuldig

fragt sich mit Gruß die lillii - Luzie

 
 

 


Anzeige