...Meer in Aufruhr...

das Meer
es ist nicht immer sanft

wenn gelblich - grau
der Himmel sich verfärbt,
schon wissend
welche Kraft
sich aufbäumt unter ihm

wenn Sturm
über das Wasser fegt
und
meterhohe Wellen
wild ans Ufer peitschen

verschlingt es 
was sich nicht zu schützen weiß,
speit aus
was nicht mehr hält
an seinem Grund

im Zwielicht
nicht mehr Tag - nicht Nacht
bezeugt es
seine Urgewalt

©️ L.O.J

 


Anzeige

Kommentare (7)

WurzelFluegel

Danke euch für die Download.png-chen und Kommentare @Monalie  @Tulpenbluete13  @ladybird  @Novemberkind  @ahle-koelsche-jung  @indeed und @Manfred36 - schön, dass es euch gefällt!

Wassermann.JPG
lieben Gruß
WurzelFluegel

ahle-koelsche-jung

Aber wenn der Sturm vorbei ist freundet man sich wieder mit ihm an.

VG Wolfgang 

WurzelFluegel

@ahle-koelsche-jung  

lieber Wolfgang,
ich mag auch Sturm und hohen Wellengang - es fasziniert mich total 

natürlich können Sturmfluten auch einfach nur schrecklich zerstörend sein, das ist dann wirklich schlimm!

danke für deine Gedanken und
lieben Gruß
WurzelFluegel

indeed

Die Elemente sind nur scheinbar zu bewältigen. Fakt aber ist, dass die Elemente uns "regulieren" - es braucht nur seine Zeit.

Manchmal "spielt" das Element Wasser nur, sichtbar werdend wenn die Gischt haushoch am felsigen Ufer sich bricht und dahinter bis hinterm Horizont nur das Element Wasser wahrzunehmen ist. 

So empfunden am Kap Agulhas . . .  und man selber nimmt sich absolut sehr anders wahr.

Deine Zeilen haben mich daran erinnert. Das Meer ist sehr gut mit dem Leben zu verbinden. Nicht zu vergessen: letztlich kommt alles Leben aus dem Meer. 

Man kann an seinem Saum träumen, Fernweh bekommen, aber auch das Fürchten lernen.
Das schönste aber ist, man kann auch wunderbar zur Ruhe kommen . . .

Mit lieben Gruß
indeed

WurzelFluegel

liebe @indeed  

ich stand an einer Küste mit mächtigen Felsen - der Sturm brauste, ich hatte mich an einen Baum gelehnt, ihn eigentlich umarmt, umklammert -  und lugte etwas geschützt auf das Geschehen vor/unter mir - das Wasser donnerte an die Felsen, rollte über sie hinweg...ich war wie gefesselt von diesem Anblick, merkte nicht, dass ich bereits total durchnässt und fröstelnd dastand
es war gigantisch, mächtig, aufgewühlt - ich möchte diese Erinnerung nicht missen!

es war ein zeitloser Moment - ich weiß auch nicht wie lange ich dort verbrachte  - ich war einfach nur dort, mitten im Tosen
ein kostbarer Moment von SEIN

danke für deine Gedanken dazu
und liebe Grüße
WurzelFluegel




 

Manfred36



Der Wellen Gewalt,
sie lässt nur das Meer spüren.
Ein Gefühl, das bleibt.
 

WurzelFluegel

lieber @Manfred36  

ein Gefühl das bleibt, 
das ich im Herzen trage
und liebe

Danke, dass du eins deiner Bilder dazugestellt hast - habe mich darüber sehr gefreut

lieben Gruß
WurzelFluegel


Anzeige