Weggefährte, das warst Du für mich 15 Jahre lang.
Immer vertrauensvoll, immer voller Freude, warst Du
stets an meiner Seite.
Ließ ich Dich alleine, hast Du nicht gejammert, denn Du
wusstest ja, ich komme bald zurück und dann bin ich für dich da.
Einmal am Tag durfte ich Dich alleine lassen, das war vollkommen in
Ordnung. Aber wehe ich ging ein zweites Mal ohne Dich weg, dann
hast Du alles was für Dich erreichbar war in der ganzen Wohnung
verteilt. Um die Weihnachtszeit hatte ich im Wohnzimmer die Krippe
aufgestellt und Du hast alle Figuren „versteckt“.
Du warst schon ein eigensinniger kleiner Kerl, wusstest genau
was und wohin Du wolltest. Du hast meistens den Weg bestimmt und
ich ließ Dich gewähren. Liefst Du voraus, schautest Du Dich immer
nach mir um, so wie ich es umgekehrt tat.
Viele werden Dich vermissen, sie kannten Dich und Deine Eigenheiten,
wussten , zum streicheln hast Du immer erst Zeit, wenn wir von
unserem Spaziergang zurückkommen. Dann gingst Du um die Beine
wie eine Katze oder setztest Dich auf die Hinterpfoten wie ein Häschen.
Katzen hast Du ganz besonders geliebt und die Meerschweinchen
von Sina und Darwin begrüßten Dich immer mit einem Küsschen.
Obwohl Du so klein warst, hast Du mutig die Zähne gezeigt, um
Schwächere zu verteidigen.
Nie werde ich diese lustige Szene vergessen….
Ein Golden Red River hatte im Spiel einem Weibchen wehgetan,
so dass sie quietschte.
Du stelltest Dich auf die Hinterbeine…, mit den Vorderpfoten umfasstest
Du seinen Kopf und sagtest im gehörig die Meinung.
Wir haben so gelacht.
Ja, mutig warst Du, aber nie böse!!
Ich sehe Dich laufen, mit Deinen kurzen Beinchen, tänzelnd und mit
wackelndem Po. Beim Markieren machtest Du so manches Mal einen
„ Handstand“.
Saß ich am Computer, lagst Du neben mir.
Geschlafen hast Du auf Deinem Kissen bei mir im Schlafzimmer.
Beim Kochen lagst Du hinter mir…, gegessen haben wir gemeinsam,
nur nicht zusammen am Tisch, denn das Essen mit Messer und Gabel
hast Du nie gelernt. Geschmeckt hat es Dir immer, und Dosenfutter
kam für Dich nicht in Frage.
Du hattest ein schönes Leben, warst nie ernsthaft krank….warst robust
und zäh. Doch hattest Du mal Bauchweh, weil Du wieder Wasser aus
den Pfützen getrunken hattest, habe ich Dir den Bauch gestreichelt und Du hast
ganz still gehalten und dankbar meine Hand geleckt.
Später machte ich Dein Körnerkissen warm, weil ich wusste,
es tut Dir gut, und Deine Bauchschmerzen wurden bald besser.

Ich wollte nie, dass Du Dich quälst und darum habe ich Dir nun den letzten
Liebesdienst erwiesen.






Anzeige

Kommentare (6)

eleisa
eleisa
Mitglied

ich verstehe Deine Trauer...habe ich doch auch vor acht Wochen meinen vierbeinigen Freund abgeben müssen,nach fast 18 jahren....
das schlimmste war für mich,die Entscheidung treffen müssen....nun geht es nicht mehr.
Die Zeit wird den Schmerz lindern...gewiss, aber vergessen werde ich meinen treuen Freund nie.

Liebe Grüße an Dich Eleisa/Margot.
ashara
ashara
Mitglied

Der Schmerz wird eines Tages vergehen, die schönen Erinnerungen werden bleiben, für immer...............
Es ist schwer wenn man etwas, dass man liebt, hergeben muss, aber Du hast richtig getan, wenn ein Tier leidet, sollten man ihm seine Ruhe gönnen!!
Der Schatten von Moritz wird Dich noch lange begleiten, das war bei mir auch, als ich meine beiden geliebten Büsi's hergeben musst!!
Ich wünsche Dir viel Kraft ................. Du hast den Abschied sehr schön geschrieben mit viel Liebe und Herz!!!
Alles gute für Dich !!!!!
ehemaliges Mitglied
die Seele Deinen geliebten kleinen Freundes und Lebenskameraden ist jetzt irgendwo, wo es wunderschön ist. Da bin ich mir ganz sicher. In Deinem Herzen und in Deinen Erinnerungen wird er weiterleben.

Abschied nehmen tut so verdammt weh. Es wird die Zeit kommen, in der Du mit einem Lächeln an die wunderschönen gemeinsamen Jahre mit Moritz zurückdenken kannst, ohne dass es zu sehr schmerzen wird.

Ich schicke Dir eine tröstende, liebevolle Umarmung,
Deine Freundin Sigrun
pelagia
pelagia
Mitglied

ich spüre, wie weh das tut und bin mit Dir traurig. Wie gren hätte ich Dir heute zum Sonntag einen anderen Gruß geschickt. Aber was bleibt ist die Erinnerung.
Liebe Grüße
Inge
ramses
ramses
Mitglied

Das ist ein ganz herzlicher Nachruf für Deinen treuen Freund...dem Moritz..!
Das das aus einem liebenden Herzen kommt merkt man sofort..! Wer war dieses "Weibchen",das der mutige Recke Moritz so gut verteitigte..!?
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten...
Ein herzlicher Gruß vom Ramses-Bert..!
cariha
cariha
Mitglied

und gerade dieser Liebesdienst tut so sehr weh......

Ich wünsche dir von Herzen, daß dieser Schmerz schnell weniger wird, damit du mit mit einem Lächeln im Herzen an die schönen gemeinsamen Stunden denken kannst. Denn die Erinnerungen kann dir niemand nehmen....

Bertold Brecht schrieb einmal: Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. Ich erweitere dies immer, denn es gilt für alle Lebewesen auf unserer Welt - egal ob Mensch oder Tier.

Ganz liebe Grüße von Conny

Anzeige