Meine Heimat/Deutschland ist auch schön/Nächste Fahrradtour


Meine Heimat/Deutschland ist auch schön/Nächste Fahrradtour
IMG_20200915_104640 (2).jpgIMG_20200915_105447 (2).jpgIMG_20200915_105901.jpgNach einem Tag Ruhepause für Po- und Beinmuskeln😆 sind wir heute 31 km durch das Uetzer Umland geradelt. Uetze liegt nordöstlich von Hannover und ist vielleicht einigen Mitgliedern bekannt durch das Uetzer Zwiebelfest und den Storchenhorst. Die Gegend ist sehr ländlich und geprägt durch viel Wald, Landwirtschaft, grüne Wiesen und braune Kartoffelfelder, kleinere Ortschaften mit Bauernhöfen und Hofläden.
Los ging es von Dedenhausen, ein kleinerer Ort, von unserem Zuhause ungefähr 14 km entfernt. Geparkt haben wir am Sporthaus. Von dort ging es Richtung Wackerwinkel. Dort haben wir ein Zweiständerhaus aus dem 16. Jahrhundert besucht, leider konnte man es nicht von innen anschauen, coronabedingt. Daher haben wir uns nur noch den kleinen, angrenzenden Bauerngarten angeschaut. In Uetze angekommen, haben wir uns noch eine Kugel Eis in unserem Lieblingseiscafe gekauft. Ich eine Kugel Pfefferminzeis und mein Mann Amarena Kirsch. Wenn ich Pfefferminzeis esse, denke ich immer an das Lied von Marius Müller-Westernhagen: "Mit Pfefferminz, mit Pfefferminz bin ich dein Prinz."😆😆😆 Nun ging es weiter durch den Uetzer Friedwald, schön kühl und schattig, ein Stück weit entlang der Fuhse. Die Fuhse ist unser "Hausfluss", nicht sehr breit und eher ein Flüsschen.😄Es ging nun weiter nach Bröckel. Dort haben wir erst einmal Rast gemacht und unsere mitgebrachten Brötchen verspeist. Noch einen ordentlichen Schluck Wasser aus der Trinkflasche genommen und schon ging es weiter. Von Bröckel über Uetze zurück durch die Feldmark nach Dedenhausen. Eine wirklich sehr schöne Tour bei schönem Sonnenschein und kaum Wind.👍

Anzeige

Kommentare (7)

Winterrose

Sportlich, sportlich, liebe Juttchen. So eine ausgiebige Fahrradtour an der frischen Sommer- oder Herbstluft in unserem schönen Land, ist doch immer wieder ein erquickendes Vergnügen.
Jedenfalls in meiner Erinnerung, als wir vor etlichen Jahren noch viele Touren entlang des Rheins unternommen haben. Ich vermisse das Fahrradfahren ein wenig, denn heute muss ich mich mit einem feststehenden Fitnessrad begnügen. Das ist natürlich kein Vergleich und bedarf der ständigen Überwindung, überhaupt in die Pedale zu treten.

Viel Freude und Vergnügen bei den nächsten Touren wünscht
Laura, die dir dazu außerdem noch schönes, goldenes Wetter wünscht – der Oktober steht ja schon fast vor der Türe. Schöne Fotos hast du gemacht !

Juttchen

@Winterrose
Hallo Laura,
vielen Dank für die netten Worte und guten Wünsche.
Die Fotos sind nur mit einem normalen Handy gemacht, desto mehr freut es mich, dass sie euch gefallen.
Vielleicht kannst Du Dir mal ein Elektrobike ausleihen, damit geht das Radeln doch von ganz alleine (oder fast)?
Einen lieben Gruß von
Jutta

Juttchen

Hallo Kristine und Johanna,
vielen Dank für die lobenden Worte, das hat mich sehr gefreut und wird mich sicherlich noch zu weiteren Reiseberichten anspornen.
Einen sonnigen Tag wünscht
Jutta🌞

werderanerin

Sehr schöne Bilder und ich weiß ja aus unzähligen, eigenen Radtouren, wie schön es ist, radelnd die Umgebung zu erkunden. Man kann abseits von Straßen, oftmals auf guten Radwegen viel Neues sehen. 

Ich liebe das Radeln und wir sind allein dieses Jahr auch schon sehr viele km kreuz die quer geradelt, dabei sind wir immer den ganzen Tag unterwegs, kaum unter 50 km.
Es ist nicht nur gesund, sondern oft auch informativ. Alles ohne Stress und mit Pausen.

Danke für die Möglichkeit, teilzuhaben

Kristine

johanna

Gefällt mir wirklich! Und vor allen Dingen - alle hier wie ich sehe können toll fotografieren, im Gegensatz zu mir *grins*
Wenn ich noch Fahrrad fahren könnte/dürfte. ....ja dann....aber seit meinem schrecklichen Sturz in Würzburg lasse ich es lieber sein. Da wird man dann doch zu unsicher!
Schöne Touren macht Ihr - danke dass man daran teilhaben darf.
Johanna

Syrdal

Deine kleine Radtour-Erzählung zusammen mit den schönen Aufnahmen animieren sogleich dazu, selbst mal wieder aufs Rad zu steigen und ganz gemütlich durch die schönen heimischen Landschaften zu fahren… Gerne freilich auch mit Pausen und Eis und Picknick und schönen Ausblicken von einer Ruhebank am Waldrand.

Ach ja, lang ist‘s her…
...träumt sich in längst vergangene Zeiten zurück
Syrdal

Juttchen

@Syrdal
Hallo Syrdal, 
das freut mich sehr, dass ich Dich durch meinen kleinen Bericht dazu bringen konnte, mal wieder aufs Rad zu steigen. Es muß ja keine große Tour sein, vielleicht genügen Dir schon 10 km. Eine Steigerung ist dann immer noch möglich. Ich fahre auch nicht von gleich auf 100 km, fange auch mit kleinen Touren an.
Syrdal, einfach machen, denn: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!"
Viel Freude wünscht Dir
Jutta


Anzeige