zur Familienfeier bekam ich, ein Mädchen, nein, das wollte ich ja nicht sein, ein rosa Pliseekleid mit Jacke und Lackschuhen. 

Der offizielle Teil war vorbei und ich hatte Langeweile. Wie meine Gedanken ja immer etwas außergewöhnlich waren kam mir dann eine Idee: schon lange wollte ich einen Salamander in meiner Molchsammlung haben. Gedacht, getan.....Mauli schnappte sich Mamas Strumpfhosen und band sie über mein selbst gebasteltes Molchfanggestell. 

Nur....eigentlich sollte ich ja in der Nähe bleiben....leider war der Teich ein bissl weiter, egal wenn ich dann mal was im Hirn hatte. 

Angekommen am Teich ging es sehr schnell, denn mit schwarzen Lackschuhen hat man ja sooooooviel Halt auf Lehmboden und der Absturz in den Teich, hat sicherlich keine besondere Haltungsnoten bekommen.

UPS, ein nasser Pudel konnte nicht besser aussehen, na klar wusste ich was kommt. Trotzdem versuchte ich das Unglück zu minimieren und hing mein Kleid mit nem Bügel über den Herd zum Trocknen.
Leider war der aber noch zu heiß und ich bedachte nicht was kommen würde. ach, Männo, da war ich ja noch etwas hohl in der Birne.

Ging ich dann erschöpft in meine Koje und wachte vom Gebrüll meiner Mama wieder auf. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, was ich alles geheißen wurde, die ganze Palette von Rindviechersprüchen. Das Kleid war etwas am Saum angesengt und reif für die Tonne. 

Mein Popo hat mal wieder Bekanntschaft gemacht mit Papas Rohrstock, die Strumpfhose musste ich mit Holz hacken im Hinterhof abarbeiten.
Lackschuhe hab ich nie wieder angezogen, blöder Weiberkram auch........

eine kleine Geschichte zum Lachen 


Anzeige

Kommentare (10)

Humorus

Liebe Monika, hier hast Du eine kleine Erinnerung mit einem guten Teil von Schmunzelwürze aufgeschrieben. Ich sage ja auch immer Humor ist, wenn man trotzdem lacht und den hast Du nun ganz bestimmt!

Einen lieben Gruß Klaus

Maultasche

@Humorus
danke an den Profi, ich bin nur eine totale Anfängerin, schreib gerne ohne groß nachzudenken, ob ich es zu etwas mehr bringe  keine Ahnung ...herzlichst die Mauli 

Maultasche

Dem ❤️ Geber vielen Dank. Meine erste Geschichte, mit dem Gedicht fing es an und nun rumoren meine Gedanken. Nennt man das Aufarbeitung?
Sicherlich, werdet Ihr noch mehr zu lesen bekommen, ne keine Drohung
ein Versprechen....die Mauli 

nnamttor44

Zu unserer Zeit waren die Erziehungsmethoden halt noch recht herb! Meine Schwestern und ich durften auch Bekanntschaft mit dem Geigenstock unseres Vaters, seiner bloßen Hand oder dem dicken Schlüsselbund sowie einem einen Meter langen Holzlöffel zum Umrühren der Kochwäsche (damals gab es noch keine Waschmaschine bei uns!) machen. Und in der Schule verlangte die Lehrerin von einem Kind, das gestraft werden sollte, das Mitbringen einer selbst geschnittenen Gerte ...

Schön (?!) zu lesen Deine Geschichte. Aber so waren damals halt die Zeiten ...

nnamttor44

Maultasche

@nnamttor44  
hab in dem Kessel noch die Windel meiner Schwester gekocht, rote Hände waren da noch IN......
......und die frische Milch im Henkelmann, die war jaaa so gut.
Danke, für den Erinnerungsschnipsel. die Mauli 

nnamttor44

@Maultasche  
Mit der frischen Milch in der Kanne übte unsere Große immer den Rundumschlag! Gesehen hab ich nie, dass das daneben ging. Und in den Knus (Knäppchen) des frisch gekauften Brotes futterte sie trotz strengem Verbot ein dickes Loch ...

Da kommt so eine Erinnerung nach der anderen!

LG Uschi 

hustengutzje

ja Mauli schön geschrieben ,zu  deiner  (unserer Zeit )  hatte  die  Erziehungskompetenz  keinen großen Stellenwert, es gab  einfach hinter  die  Ohren oder es wurde mit der  Erziehungsanstalt gedroht .
Ich  wurde in einem Knabenhort gesteckt und dennoch bin ich was geworden  :-)

schön deine Beiträge  hier zu lesen  :-)   lg  jochen

 

Maultasche

@hustengutzje  
es war eine andere Zeit, da war man mit 8 Jahren "Mutter" und "Haushaltsführung" zugleich. Wen hat es  interessiert ob Du auch "Kind" sein wolltest? Ja, heute ist das alles gaaaaanz anders. Danke, Jochen! 

Manfred36

Goldig geschrieben, aber kein gutes Zeugnis für die Erziehungskompetenz deiner Eltern.

Maultasche

@Manfred36  
nein, wir waren 4 Kinder. Beide Eltern, ein Küchenbulle und eine Grillimbissfrau, hatten doch sehr unterschiedliche Arbeitszeiten. Kinder waren damals noch nicht so verwöhnt wie Heute....keine Mitsprache , kein garnix . 
Die mauli ....danke für deinen Kommentar


Anzeige