Monatsgedicht Dezember


Monatsgedicht Dezember

Der 12. Monat, ohne Fragen
Mit 23 Vorweihnachts – Tagen,
statt zu wienern und zu putzen,
sollte man die Zeit jetzt nutzen,
abschalten beim Kerzenschein,
und mal froh und dankbar sein.
Man hat ganz sicher mehr davon,
als vom Weihnachtsmärkte-Marathon
mit dem Überfluss an Sachen,
ob sie wirklich „glücklich „ machen??

Auch die Sternen – Lichterketten,
Können kaum noch etwas retten.
Die Geburt Christus, wird vergessen,
wichtiger ist das Weihnachtsessen.

Nach dem Fest, am Monats Ende
folgt auch schon die Jahreswende.
Wenn in der Silvester – Nacht,
die Korken knallen, der Böller kracht,
beim Schlage der 12. Stunde
prosten wir dann in die Runde,
schon wieder auf ein neues Jahr,
und wünschen uns mit frohem Mute
viel „GESUNDHEIT“ und alles Gute.

RP

Anzeige

Kommentare (10)

Gitte45 danke für dein "letztes" Monatsgedicht...
schön zu lesen und voll aus dem Leben gegriffen

meine Adventzeit ist geruhsam...
auch das Weihnachtsfest wird ruhig werden....

liebe Grüße zu euch in die Dom Stadt
und noch einen besinnlichen Advent
eure WW-Lady

Komet die meisten Kommentare haben es schon ausgedrückt.
Wie alle Deine Gedichte, ist das Monatsgedicht wieder sehr schön geworden.
Bei uns wird es ein ruhiges und bescheidenes Fest.
Wir haben keinen der Weihnachstmärkte besucht.....eigentlich schade, denn im Nachbarort gibt es jedes Jahr einen kleinen historischen Markt.....sehr gemütlich.
Der Wettergott hat es nicht zugelassen.


Mit lieben Grüßen von Deiner WW-Maus
ladybird sagt Euch in meinem Auftrag dieser Nikolaus.

Liebe Freunde, da Ihr ja alle selber schreibt, wißt Ihr auch, wie man sich freut über so nette Resonanz, wie ich sie auch für meinen "Dezember" von Euch erhielt.
herzlichst Eure Renate-ladybird
HeCaro Ich mag alle Deine Monatsgedichte und dieses
gefällt mir besonders gut. Schließlich
ist der Dezember ja "mein Monat."

Ich wünsche Dir einen bezaubernden
Advent und schicke einen herzlichen
Gruß zu Dir, Carola
protes wie schnell es doch da ist das Jahresende
ich finde sie gut deine Idee
Monatsgedichte zu machen
und mir gefällt dein Dezembergedicht sehr

Ich wünsche Euch einen schöne Weihnachtszeit
einfach mit Ruhe und Besinnlichkeit
und.....
sende liebe Grüße mit
Hade
ehemaliges Mitglied danke für das schöne Dezembergedicht.
Für mich ist die Adventszeit die schönste des
Jahres.
Es gibt keinen Einkaufsstreß...ich habe die Geburt
Christus nicht vergessen und es ist eine ruhige
und besinnlich schöne Zeit.
Danke für Dein schönes Gedicht sagt

Deine Moni!

tilli † der heutige ist doch das schönste. Es ist das große Familienfest. Jedes Jahr kommt es wieder. Danke für diesen Monat und deine Worte.

Viele Grüße mit guten Wünschen für Euch
Tilli und Bruno
indeed Ich brauche nichts mehr hinzu zu fügen. Aber vielleicht hier noch zum Einstimmen ein Gedicht von einem großen Denker und Dichter:

Advent
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit,
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.


Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)

Besinnliche und herzliche Adventsgrüße
Ingrid
ehemaliges Mitglied du hast recht, als ich noch kleine kinder hatte, war die vorweihnachtszeit immer sehr stressig.
jetzt im alter, nehme ich mir auch mal die zeit über die vegagenen elf monate nachzudenken.
lieben gruß
helmut
kleiber Weihnachten für viele ein einziger Rummelplatz.
Leider!

Weihnachtsstress...Trinkgelage auf Weihnachtsmärkten...
Lichterketten können auch Weihnachten nicht retten!

Ist denn total vergessen was Weihnachten überhaupt ist???
Nicht für alle ...und...das ist gut!
Es ist eigentlich eine wunderschöne ,besinnliche Zeit.
Lassen wir uns von der Hektik nicht mitreißen...und genießen so wie wir es kennen die schöne Vorweihnachtszeit.

Liebe Renate ,du hast es deutlich gesagt ...gut!
Wünsch dir eine ruhige ,schöne Adventszeit.

Herzlich ...Maegit dein Kleiberchen

Anzeige