Neues von Josef und Josefine


Josefine hat Autismus. Zum Glück hat sie eine sehr gute Kinderpsychiaterin, 2mal die Woche kommt eine Heilpädagogin  in den den Kindergarten, Josefine geht zur Ergotherapie, wo schon kleine Erfolge erzielt wurden und sie geht sehr gerne jede Woche zu einer Musikerin mit der sie gemeinsam Musik machen darf.

Josefine hat mit 3 Jahren begonnen das Lesen und Schreiben zu üben. Mittlerweile schreibt und malt sie kleine Biidergeschichten und kann auch etwas rechnen. Im Sommer sollte sie eingeschult werden . In  letzter Zeit hat sie ihr Verhalten verändert. Sie kapselt sich ab, hat eine niedrige Toleranzgrenze, wird schnell aggressiv. Nun gilt sie als nicht beschulbar. Man hat eine Sonderschule empfohlen. Sie wäre gemeinsam mit Lernbehinderten zusammen, wo sie kaum gefördert würde.

Erstmal will die Mutter wieder eine Mutter-Kind beantragen. 

Mit Josef läuft es gut. Er fährt gerne Rad, geht zum Turnen und zum Eishockey, ist recht beliebt. Er leidet manchmal wegen Josefine.


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige