Respekt


Ein respektloses Wandeln,
egozentrische Sicht.
Wer erlebt das im Alltag des Lebens wohl nicht?
Auch schon Kinder, die können die Großen „misshandeln“.


Hängt an Vorbildern viel doch, den guten und schlechten.
an den Leitlinien, die mangels Bindung verwildern,
an der Kluft zwischen dem was sie fühlen und schildern
an der Zuwendung auch, die sie eigentlich möchten,

Ist Respekt als Motiv in uns erstmal verloren,
übertünscht von narzisstish-sadistischem Streben,
ist es schwer, die Milde erneut zu beleben.
Nicht hineingeboren oder später erfroren.

Leider lässt sich Respekt in Gesetzen nicht fassen,
wie auch die Würde, in der er doch steckt.
Wenn das Grundgesetz unsere Würde auch deckt,
ist Respektlosigkeit damit nicht aufgefangen.

Das Ego entfernen heißt Respekt zu erlernen.

 


Anzeige

Kommentare (1)

HeCaro

Wichtige Gedanken hast Du zum Ausdruck gebracht.
Der Schlüsselsatz ist: Leider lässt sich Respekt in Gesetzen nicht fassen....

Deshalb ist es eine Frage der Erziehung. 
Das was du nichtwillst das man dir tu ... muss vorgelebt werden,
dann werden Einsichten gewonnen und der Mitmensch wird geachtet.

Liebe Grüße, Carola


Anzeige