Noch 3 Wochen Quarantäne...


Wenn man ein Kontaktmensch ist, so wie ich, dann wird man doch recht heftig bestraft : Kein Chor, kein Fitness, keine Treffen, kein Cafe ?
Was geht ist : Einkaufen und mit dem Hund rausgehen. Dazu habe ich fast jeden Tag Krankengymnastik, an Geräten, Lymphdrainage...
Und das Gehen mit oder auch schon mal ohne Krücken wird auch immer besser !
Da kann man doch wirklich nicht klagen...oder ?
Natürlich nur für eine Zeit, aber sie reicht wohl bis zum Ende der "neuen Lockdown-zeit".
Meine Freunde, die ich besuchen könnte, ziehen sich immer weiter zurück...Aus Angst vor Corona ?!
Was mache ich zu Hause : Lesen, stricken (Socken wurden in Auftrag gegeben), mit dem Hund rausgehen ...
Ist doch sicher schon eine ganze Menge für "normale" Sofa-Leute...
Doch ich werde zunehmend unruhiger und unzufriedener : Ich möchte meine "normales Leben" wiederhaben ! Leute treffen , klönen, Kaffee trinken im Cafe, Training im Studio...
Vielleicht ist es nur die Eintönigkeit des täglichen dunklen Regen-Wetters...die Gedanken an meinen letzten "Winter" im sonnigen Spanien weckt, der jetzt sooo weit weg erscheint !
Dazu schreiben die Deutschen aus dem Chor, wo ich mitsang, dass sie wieder da sind und sich treffen und sogar Konzerte planen und geben...Das fehlt mir alles...
Oder nur die Sonne ?
Aber die, das weiß ich, wird wiederkommen, sicher nicht so warm wie in Spanien, aber immerhin, und ich kann dann auch auf meinem Balkon sitzen ! Bald kann man schon Schneeglöckchen finden und der Frühling ist hier so wunderbar ! Darauf sollte ich mich freuen und mit ausmalen, was ich dann alles tun werde...


Anzeige

Kommentare (5)

werderanerin

Wer möchte nicht das "normale" Leben zurück aber was ist schon "normal". Auch in diesen Zeiten des Verzichts kann man soviel machen. Ich z.B. mag die Natur schon immer und nun besuche ich diese eben noch mehr und nehme sie noch intensiver wahr. Ja, das mag für manche viel zu wenig sein aber es ist doch alles machbar.
Außerdem haben wir doch heute das Internet und können es nach Herzenslust durchpflügen. Das Smartphon gibt es auch noch...und und und...
Für mich ist wichtig, gesund zu bleiben und das alles wieder gut wird, denke ich ganz fest !

Kristine

Juttchen

Liebe Meerjungfrau,
ich habe schon die ersten Schneeglöckchen in diesem Jahr im nahegelegenen Park gesehen! Sie standen schon in voller Blüte und ihr Anblick war ganz bezaubernd! Leider habe ich kein Foto geschossen, werde das aber bei Gelegenheit nachholen und dann hier für Dich einstellen.😉
Du bist mit Deiner Traurigkeit im Moment nicht alleine, vielen Menschen geht es so. Das olle Wetter drückt auf die Stimmung und die Beschränkungen ebenfalls. Aber was wollen wir daran ändern? Wir können nur versuchen, das Beste daraus zu machen. Ich wünsche allen, durchzuhalten und ganz viel Kraft und bleibt gesund.
Lieben Gruß
Jutta

Juttchen

IMG_20210112_145235.jpgHier das versprochene Bild. @Juttchen  

wolke07

Hallo Meerjungfrau,Du scheinst ein unzufriedener Mensch zu sein.Freue Dich doch an dem was Du hast,Du kannst Telefonieren,Briefe schreiben oder auch eben mit Hund spaazieren gehen.
Auch wenn diese Coronazeit nicht wäre,suche ich nicht lfd. die Zerstreuung.
Ich bin zwar 5 Jahre älter als Du,aber glücklich und zufrieden mit meinem Hund.Ich brauche auch kein Ausgehen in ein Cafe.
Ich liebe die Natur,meinen kl. Garten und kann mich mit vielen Dingen die Spaß machen beschäftigen.
Ich bin glücklich ein zufriedener Mensch zu sein.
Wolke

silvestre

ja es fehlt  einiges . Der Spaziergang im  Park mit  Kaffeepause
Der  Gesang  in der  Hl. Messe 
Das Treffen  mit  den  wenigen Freunden - aber es  kommt wieder ,
den Rasen  mähen, die Tomaten und  Kräuter  pflanzen  , warten  wir es ab und bleiben einfach  Gesund  dann  wird es schon  klappen  alles :-)

 


Anzeige