Politische Krise in Belgien


Es ist wieder mal so weit. Flamen und Wallonen leben wieder in Krieg. Diesmal ist das Problem der Wahlbezirk "Brüssel - Halle - Vilvoorde". Als ob es wirklich keine dringendere Probleme gibt als wer wo seine Stimmpflicht ausüben darf oder muss. Zudem übernimmt Belgien in ein paar Wochen den Vorsitz der europäischen Gemeinschaft. Es war noch nicht in den deutschen Zeitungen, aber ich kann mich problemlos vorstellen, dass so was eine Karikatur ist.

Letzte neue Nachricht:

Belgien hat keine Regierung mehr. Neuwahlen sind geplant Anfang Juni. Wie üblich wird man vermutlich wieder für die gleichen Idioten wählen. Das letzte Mal, vor 3 Jahren, hat es fast ein Jahr gedauert, bevor es eine neue Regierung gab.


Und nun ?

400 Tage später und noch immer keine nationale Regierung.



Anzeige

Kommentare (3)

Rutger und hat Belgien keine Regierung mehr. Ob es die Politiker interessiert, es würde mich wundern.

Roger

Für Cécile : es könnte sein, dass Van Rompuy es geschafft hätte, wir werden es leider nie wissen.
cecile Ich nehme an, du bist kein Deutscher, oder?
Also wahrscheinlich Flame ... oder Wallone ... oder im Idelafall einfach nur Belgier? - naja, ich gebe zu, für Insider ein sehr, sehr müder Witz!

Doch mich würde eins interessieren:
Was meinst du: hätte Rompuy es geschafft, die Nation "unter einen Hut zu bringen"?

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube fast: JA!

Cécile
wolfgang Auch dieser Konflikt hat seine Ursachen: http://de.wikipedia.org/wiki/Flämisch-wallonischer_Konflikt

--
Wolfgang

Anzeige