Raureif

Bild: https://www.butenas.de/magazin/wp-content/uploads/2016/07/raureif-november.png
freie Bilder

Raureif

Ein kaltes Sonnenlicht erhellt die Morgenstunden,
vom Raureif überzogen Bäume, Strauch und Weiden;
in leichtem Grau sie sich bei  Tagesanbruch kleiden,
es ist in jedem späten Herbste zeitgebunden.

Nach Ablauf einer Weile, wenn sich Stunden runden;
beginnt sich alles für den Tag neu einzukleiden;
obwohl auch die Gewandung  ist und bleibt bescheiden,
an Auswahl zwischen braun und grün sind sie gebunden.

Der Jahreszeitenablauf, der ist altgewohnt;
drum fügt sich alles, weils nicht liegt in eigner Macht,
das ganze Jahr zu halten seine stolze Pracht.

So wie den Wechselzeiten unterliegt der Mond,
muss auch Natur und Mensch den Wandel überstehen,
es ist ein Werden, Kommen, Sein und Wiedergehen.


© lillii  (Luzie-R)


Anzeige

Kommentare (9)

HeCaro
HeCaro
Mitglied

"Ein Werden Kommen Sein und Wiedergehen."

Das ist eine wunderbare alles umfassende Formulierung, Liebe Luzie.
In einem Satz, alles ausgedrückt.

Liebe Grüße
Carola 

 



 

lillii
lillii
Mitglied

ach, liebe Carola,
es sind so Gedanken, die uns im Alter immer wieder beschäftigen und zum Jahresende sich besonders melden.

liebe Dankesgrüße von Luzie
 

ladybird
ladybird
Mitglied

Liebe Luzie,
dem wundervollen Spruch auf dem Rauhreif
folgte noch ein eindrucksvolles "Luzie-Gedicht"
danke für diesen "runden", schönen Beitrag
herzlichst
Renate-ladybird

lillii
lillii
Mitglied

Liebe Lady-Renate

der Spruch auf den bereiften Blättern hat etwas Winterliches, Adventliches  und Geimnisvolles,

und ich habe versucht, es abzurunden,
danke mit liebem Gruß
Luzie
 

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Luzie,

ja der Rauhreif ist ein wahrer Künstler....einfach schön anzuschauen.
Und wunderschön hast Du das Kommen und (ver-)Gehen beschrieben. Passend auch das Fote und der Spruch..
Hat mir gefallen.
Dankeschön- mit einem herzlichen Gruß
Angelika

lillii
lillii
Mitglied

Liebe Angelika,

es freut mich Dir eine kleine Freude gemacht zu haben.
Über den Spruch kann man meditieren, über das Werden, Kommen, Sein und Wiedergehen ebenfalls, ob man zu einem Ende kommt?

Danke und sei lieb gegrüßt von Luzie

Clematis
Clematis
Mitglied

Ach, Luzie, ist das schön!

Danke auch für den Spruch von Karl Foerster.
Ich hab Bücher von ihm. Eine Freundin war vor dem Krieg bei ihm in Ausbildung.
Sie hat sie mir geschenkt.

Nebenbei, sie starb vor 3 Jahren mit 103 Jahren!
So gedenke ich gleichzeitig an sie, wenn ich Karl Foerster lese.

Die Welt ist schön und kunterbunt!

Grüssle
Ingeborg

 

lillii
lillii
Mitglied

Jaaaa, liebe Ingeborg,
Du als Hobbygärtnerin, wie solltest Du Karl Foerster nicht kennen.
Dieser obige Spruch gefällt mir besonders und ich finde, der Vergleich passt.
103 Jahre alt zu werden kann eine Gnade sein, muss es aber nicht, für manche ist es eine Erlösung, dann sterben zu dürfen.

Ein Danke,dass Du da warst und auch so...

liebe Grüße Luzie

Clematis
Clematis
Mitglied

Foerster640.jpg
Liebe Luzie,
noch eine Aussage von Karl Foerster.
Hab mich grad noch an diese alte Collage erinnert.

Grüssle
nochmal
Ingeborg
 


Anzeige