Herbst-4.JPG


Scheiding
 
Zu alter Zeit hat man ihn Scheiding* genannt,
den Monat mit Herbst-Tagundnachtgleiche*,
zum anderen ist er als „Herbstmond“ bekannt,
 
in dem deutlich die Sommerzeit weiche
und um das Weihefest „Mariä Geburt“*
Schwalben sich sammeln für ihre Reise,
 
denn aus dem Sommerquartier zieht es sie fort
in des Südens unendliche Ferne,
dort leben sie winters am mildwarmen Ort*,
 
doch fröhlich feiert man hier jetzt gerne
zum Abschluss der Ernte das Dankopferfest*,
vom Almbühl kommt’s Vieh in Stalles Wärme,
 
und Michaeli* grüßt den goldenen Herbst.
 
 
© Syrdal 2018
 
....................................................
 
Erklärungen:
*Scheiding = altdeutscher Monatsname (für September), denn der Sommer scheidet von uns
*Herbst-Tagundnachtgleiche = Am 22. oder 23. September sind Tag und Nacht gleich lang. Die Sonne steht exakt über dem Äquator und geht an diesem Tag genau im Osten auf und genau im Westen unter. An diesem Tag beginnt astronomisch gesehen der Herbst.
* Weihefest „Mariä Geburt“ = das am 8. September in der römisch-katolischen Kirche gefeierte Fest erinnert an die Geburt der Hl. Maria, der Mutter Jesu Christi.
*mildwarmer Ort = viele Schwalben überwintern südlich der Sahara in Nigeria
*Dankopferfest = den Göttern wird für die Ernte gedankt; in der christlichen Kirche ist es das  Erntedankfest.
*Michaeli = der 29. September ist der Gedenktag an den Heiligen Erzengel Michael, der die Pforte des Paradieses bewacht. Vor Michaeli wird das Vieh von den Almen abgetrieben, dann sind die Naturwesen in den Bergen wieder "unter sich".
 


Anzeige

Kommentare (2)

HeCaro

Lieber Syrdal,

Herbstmond war mir ein Begriff, Scheiding höre ich zum erstem mal.
Aber ich finde die Bezeichnung total zutreffend. Es ist der Monat, der
den Sommer vom Herbst scheidet.
Wenn die Sonnenblumen blühen, die Pilze auf das" gepflückt werden" warten
und die Zwetschgen reif sind, dann ist der Scheiding ganz nah.

Liebe Grüße und einen schönen Donnertag ,
Carola

Syrdal


Liebe Carola,
die alten Monatsnamen sind uns zum größten Teil nicht mehr bekannt, dabei haben sie alle einen direkt naturverhafteten Hintergrund. Und richtig: Der „Scheiding“ ist der Monat, der uns vom Sommer scheidet. Du hast das ganz richtig erkannt.
 
Hab Dank für Deine Einlassung auf das kleine Herbst-Gedicht und für Deine trefflichen Gedanken dazu.
 
In Erwartung eines goldenen Herbstes liebe Grüße zu Dir
Syrdal 


Anzeige