Schön wie Adonis







Schön wie Adonis
 
Er fehlt in keinem Bauerngarten:
Borretsch  – Borago officinalis –
still wächst er dort, zeigt selbst im Schatten
feinzarte Blüten, schön wie Adonis.
 
Die alten Griechen, auch die Römer,
liebten das kräftige Raublattgewächs*,
den „Borrachtrunk“* aus dem Hornbecher
reichten die Kelten den Kreuzfahrertrecks.
 
Plinius* sagte: „Der Borrach* ist
Symbol für Fröhlichsein und Lauterkeit“,
zu aller Menschen heiterer Lust
steht er als „Wohlgemutsblume“* bereit.
 
Im Volksmund heißt er oft Gurkenkraut,
Herzfreude, Blauhimmelstern, Liebäuglein,
zudem ist Augenzier auch vertraut,
doch Borretsch heißt er zumeist allgemein.
 
Die hell strahlenden Blüten werden
summend besucht von Hummeln und Bienen,
gelockt vom Duft aus blauen Sternen
sie sich am feinen Nektar bedienen.
 
Doch auch den Menschen dient die Pflanze
als Würze von Suppen und als Salat,
zudem gern man die Blätter nutze
für einen würzigen Borretschspinat.
 
Feinsüßlich schmeckt die blaue Blüte,
wertvolles Öl wird aus Samen gepresst,
der echten „Grünen Soße“* Güte
wird erst durch Borretschkraut zum Gaumenfest.
 
In Ligurien* nimmt man die Blätter
zu herzhafter Ravioli-Füllung,
in Westmorland* – bei jedem Wetter –
gilt der Extra Dry Gin* als Empfehlung.
 
Wichtig ist auch der Pflanze Heilkraft,
die Hautsalben guten Effekt verleiht,
in Blättern, Blüten sowie im Saft
stehen die Pflanzenwirkstoffe bereit.
 
Bornesit*, Gerbstoff, Allantoin*,
Fettsäure, Kalium, Vitamin C –
dies alles steckt in der Pflanze drin
und gibt der Arznei den richtigen Dreh.
 
Sie hilft bei vielen Erkrankungen,
bei Rheuma wird ein Umschlag empfohlen
und bei nervösen Herzbeschwerden
ist frischer Borretsch-Tee angeraten
 
Matthioli* zerrieb die Blüten
mit Zucker, um Fieber abzusenken,
heute empfehlen die Experten
Borretschöl gegen heiseren Husten.
 
Ebenso bei Atembeschwerden,
bei Asthma und chronischer Bronchitis,
auch verbessert sich das Befinden
bei Hautjucken und Neurodermitis.
 
Ein wenig Vorsicht ist geboten
bei Langzeitanwendung der Arzenei,
Nebenwirkungen könnten entstehen,
doch dosierter Einsatz bleibt davon frei.
 
© Syrdal 2019
 
..................................................
Erklärungen:
*Raublattgewächs = Pflanzenfamilie mit charakteristischer Behaarung der Blätter und Stängel
*Borrachtrunk (Borrach heißt Mut) = einen Abschiedstrunk mit Borretschblüten reichten die Kelten ihren bewaffneten Kreuzfahrern (Eroberertrupps), um diesen Mut für ihr gefährliche Unternehmen und die kommenden Taten zuzusprechen
*Borrach =alte, zumeist in Mitteldeutschland üblich Bezeichnung des Borretsch
*Wohlgemutsblume = einer der vielen volkstümlichen Namen des Borretsch
„Grüne Soße = hessische, speziell in Frankfurt beheimatete Spezialiät: klassische kalte Soße mit insgesamt sieben speziell ausgesuchten, feingehackten Kräutern, niemals ohne Borretsch
*Ligurien = Küstenregion in Nordwestitalien
*Westmorland = eine der 39 traditionellen Grafschaften Englands
*Extra Dry Gin = “Gilpin's Westmorland Extra Dry Gin”, eine aus acht feinen Pflanzenbestandteilen destillierte, weltweit bekannte Spirituaose mit der kräutigen Geschmacksnuance des Borretsch
*Bornesit = sekundärer Pflanzeninhaltsstoff
*Allantoin = Pflanzeninhaltsstoff mit wundheilender Wirkung
*Matthioli = Pietro Andrea Matthioli (*1501 in Siena; † 1577 in Trient) war ein berühmter italienischer Arzt und Botaniker

 


Anzeige

Kommentare (5)

Syrdal



All den Herzchengebern
Herz
Willy
Clematis
Via
Roxanna
Christine62
Tessie

Humorus
sei mit freundlichem Dank
eine schöne Rose
überreicht von
Syrdal
Rose

Humorus

Mit Deiner ganz besonderen Art zu schreiben hast Du mir wieder neues Wissen vermittelt. Es steckt viel Arbeit und eine außergewöhnliche Kunst darin so zu schreiben. Meine Hochachtung, denn die hast Du Dir wirklich verdient.

Lieben Gruß Klaus

Roxanna

Wieder einmal eine Pflanze, deren Wirkungsweise man in diesem Umfang normalerweise gar nicht kennt. Dank deines Gedichtes, lieber Syrdal, haben wir sie nun erfahren. Blauhimmelstern ist ein wunderschöner Name, der mir sehr gut gefällt. Was kann man in diesen Namen nicht alles hineindenken Zwinkern. Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast, uns wieder einmal mehr Wissen um Heilpflanzen zu vermitteln.

Herzlichen Gruß
Brigitte

Willy

images.png
So leicht der schöne und noch dazu informative Text eingeht, dass ein gut Stück handwerkliche Arbeit darin steckt, sehe ich mit Bewunderung.
LG
Willy
 

lillii

lieber Syrdal,
das war eine Fleißarbeit, wenn ich sie benoten müsste, würde ich Dir eine "EINS"  dafür geben.

Danke

schön wie Adonis und mit so vielen Eigenschaften ausgestattet
und im Grunde viel zu wenig beachtet.

Grüße von Luzie

 


Anzeige