Immer samstags kaufte meine Mutter beim Fleischer in der nahegelegenen Straße ein großes Wurst- und Fleischpaket. Das meiste Fleischige davon war für meinen Vater bestimmt, wenn er am Wochenende von der Montage kam. Aber an diesem Samstag wollte meine Mutter Jägerschnitzel mit selbstgemachten Pommes Frites für alle Familienmitglieder kochen. Ich freute mich schon sehr darauf und wir Kinder, meine Nichte, mein Neffe und ich halfen gerne, aus den Kartoffeln Pommes zu "schnitzen".
Meine Mutter legte nun das große Paket mitten auf den Küchentisch und wurde durch das Klingeln des Telefons aus der Küche in die Wohnstube gelockt. Hier kam es nun zu einem längeren Gespräch und als meine Mutter zurück in die Küche kam und den Einkauf in den Kühlschrank verstauen wollte, blickte sie auf einen leeren Küchentisch. Die Schnitzel und sämtlicher Einkauf waren verschwunden, in Luft aufgelöst, als wenn es ihn nie gegeben hätte.😵 Nun begann eine wilde Sucherei. Sämtliche Küchenschränke wurden durchforstet, der Kühlschrank wurde ebenfalls durchsucht und auch ein großer Einbauschrank wurde inspiziert. Alle Suche blieb erfolglos. Alle Bewohner des Hauses wurden ebenfalls befragt, ob sie das Paket gesehen und eventuell verstaut hätten. Aber niemand hatte es gesehen, geschweige denn, angefasst. Es blieb ein Rätsel. Und ich glaubte schon daran, dass das Paket von meiner Mutter im Geschäft vergessen worden war.😆 Solange, bis meine Mutter unter die Küchenbank blickte. Dort lag völlig entspannt und sich die Schnautze leckend unser großer Schäferhund Ricoh. Das Einpackpapier neben ihm verriet uns, dass er sämtliche Schnitzel und die ganze Wurstration gefressen hatte. Schwanzwedelnd kam er auf uns zugelaufen und wir konnten ihm einfach nicht böse sein und lachten schallend.😆😆


Anzeige

Kommentare (7)

werderanerin

Was für ein kluger Hund...Juttchen !!!

Kristine

Tulpenbluete13

Liebe Jutta,

diese lustige Geschichte erinnert mich an ein ähnliches Erlebnis aus meiner Kindheit wo Hund und Katze gemeinsam aus dem auf den Ofen stehenden (lauwarm) Topf die "angebratenen" Rouladen geklaut hatten. Nur die Fleischnadeln die auf ihrem Schlafplatz lagen verrieten sie...
wahrscheinlich hatte die Katze sie aus dem Kopf "gefingert" und gemeinsam wurde gefressen.

Das war damals unser Sonntagsbraten...lach..

Schön wenn man die Sache mit Humor nehmen kann meint

lachend und sich über die Geschichte freuend
Angelika
 

Juttchen

Liebe Herzchenspender,
ich bedanke mich recht herzlich.
Lieben Gruß von
Jutta

Muscari


Eine lustige Geschichte, wenn auch nun das ganze Fleisch futsch war. Hoffentlich ist dem Hund die Menge auch gut bekommen...
Wenn man so ein Haustier hat, ist wirklich mit allem zu rechnen.
Du hast den Zwischenfall richtig nett und lebhaft rüber gebracht.
Ich danke Dir dafür und grüße Dich herzlich.😃
Andrea

Juttchen

Liebe Andrea @Muscari ,
schön, dass Dir meine kleine Geschichte gefällt und danke fürs Herzchen.
Ich grüße Dich auch ganz herzlich und wünsche Dir noch ein Neues 2021, das hoffentlich für alle Menschen sorgenfreier wird.
Lieben Gruß
Jutta

ladybird

Da   hatte Euer Hund einen Festtags-schmaus,liebe Juttchen,
böse konntet Ihr wirklich nicht sein, denn es war leider die Schuld Eurer Mutter......
Ihr wusstest dann wenigstens , wo bzw. wer an diesem Fleisch seine Freude hatte
Eigentlich eine nette "Schmunzelgeschichte", auch wenn sie Eure Vorfreude sehr trübte
mit Gruß
ladybird

 

Juttchen

Hallo liebe Renate,@ladybird,
ich danke recht herzlich fürs gespendete Herzchen und wünsche Dir auch noch ein gesundes 2021.
Solche Vorfälle wurden in unserer Familie immer mit Humor genommen. Warum den Hund strafen, wenn die Schuld beim Menschen lag? Das hätten wir nie getan. Ich habe den Hund später so erzogen, dass er nichts mehr vom Tisch oder auch auf den Wegen draußen, aufnahm.
Einen gemütlichen Abend wünscht
Jutta 


Anzeige