Er brachte uns die Nachtigall.
Nach Amsellied
und Meisenruf
tönt nun im Busch ihr süßer Schall.

Jetzt ist des Frühlings schönste Zeit.
Mit Birkengrün
und Fliederduft
tanzt er im lichten Maienkleid.

Mona


Anzeige

Kommentare (5)

Mona47 Schön, dass Ihr diese Jahreszeit auch so liebt wie ich und mein kleines Gedicht Euch anspricht. - Bei der Gelegenheit bin ich auf Eure Seite gegangen, um Euch kennenzulernen. Herzlich grüßt Euch
Mona
Traute Lieblich den Frühling zu begrüßen, ist Dir perfekt gelungen.
Es ist eine Zeit, in der auch wir Menschen die Türen zu unseren Herzen öffnen und die Liebe wieder auflebt, wo sie schon zu ruhen schien.
Der Fliederduft ist auch mir sehr vertraut, noch mehr aber mag ich den Duft der Maiglöckchen.
Es ist die Zeit der zärtlichen Gedichte und des erwachens der Natur.
Das hat mich sehr berührt,
mit herzlichen Grüßen,
Traute
HeCaro Dein Maieingedicht gefällt mir sehr gut
und das Baumbild passt genau dazu.
Herzliche Grüße, HeCaro.
iverson Das empfinde ich auch so,liebe Mona.Im Garten blüht es,die Vögel bauen Nester,der Kuckuck ruft und täglich wird es bunter und schöner.
Es ist wohl die schönste Jahreszeit im Jahr.Ich erfreue mich auch sehr daran.
monika kurz und schön ist die schöne Maizeit und
der Duft von Flieder hängt in der Luft.
Das Leben wird bunt und schön...danke
für Dein kleines und schönes Gedicht.

Monika

Anzeige