Seelenwanderung

Fängt sie vielleicht schon im Diesseitig an?
Selbst der ST erinnert daran,
dass Seelen ganz weite Distanz überwinden,
mit netten Blog-Partnern Freundschaften gründen.,
die dann in inniger Art, Abundanz
führen zu neuer Karma-Substanz.
Gemeinsames Karma könnten sie finden,
Kreatürliches nebenbei auch verwinden
ihrer nächsten Daseinsform, alles im Flow.

Die Seelenwanderung kennt kein „No Go“.


Anzeige

Kommentare (3)

Syrdal


Seele hat weder Raum noch Zeit und auch keinerlei im Physischen begreifbare Bindung, sie hat in dieser Hinsicht nur eines: kontinuierliche Höherentwicklung ohne jegliches Vermögen, wieder zurück ins längst überwundene Niedere zu gelangen. Das „Ziel“ ist die „Harmonie mit dem Unendlichen“. (Ralph Waldo Trine)
 
LG
Syrdal 
 

Manfred36

@Syrdal  
Das Problem der Wiedergeburt ging mir nie ein. Hat auch das Tier Seele? Sind wir nicht auch da viel zu spezifisch im Denken?
Gruß von Manfred

Syrdal


Lieber Manfred, das sind weitgreifende Frage, die in den Kuturen der Welt in mannigfaltiger Weise gesehen und interpretiert werden. Und richtig: wir sind da oft recht spezifisch im Denken. Doch hier nur soviel von mir: Ja, jedes Lebewesen hat eine Seele, es ist mit Leben „beseelt“ und freilich wird sich auch diese Seele gelöst vom Physischen, ob sie es will oder nicht, ohne Beschränkung durch Raum und Zeit in der Ewigkeit immer höher entwickeln...

Was die „Wiedergeburt“ betrifft, bedeutet dies ganz sicher nicht das, was z.B. der Hinduismus unter dem Begriff subsumiert, nämlich die zigfache Wiederkehr der menschlichen Seele in einem physischen (fleischlichen) Körper auf dieser Erde. – Hingegen versteht man im Christentum unter Wiedergeburt ganz einfach die „Fleischwerdung“ einer schon ewig bestehenden göttlichen Seele, aber eine geistige „Neugeburt“ des Menschen erfolgt z.B. bei den Christen allein durch die Taufe.

Neu- oder Wiedergeburt ist aber auch Teil der Initiation bei verschiedensten Geheimgesellschaften. So überschreitet bei den Freimaurern ein Anwärter im Zuge der Initiation z.B. dreimal einen Sarg, was soviel heißt, dass der Tod überwunden wird und eine geistige Wiedergeburt geschieht.

Man sieht, welche Vielfalt im Begriff Wiedergeburt enthalten ist und dicke Bücher, geschrieben von den Wissenden dieser Welt, könnten uns wohl kaum bis ins Letzte vermitteln, was Wiedergeburt in seiner unbegreifbaren Wirklichkeit tatsächlich ist... Man muss sie er- und durchleben, um sie zu begreifen.
 
Einen Sonntagsgruß zu Dir von
Syrdal
 


Anzeige