Sie sind wieder da: Schneeglöckchen


Sie sind wieder da: Schneeglöckchen
 
Nach dem Schnee sind sie benannt
doch selten war er heuer Gast
uns allen sind sie wohlbekannt
man kann sie übersehen- fast...

Ganz weiß so leuchten ihre Glöckchen
im Moos sind sie ganz gut versteckt
kleine Zwiebeln sind ihre Söckchen
doch alles wurde jetzt geweckt

Die innere Uhr- sie hat geschlagen
scheint auch ein bisschen vorzugehn
Doch neugierig wollen sie es wagen
ahnend, daß wir sie gern sehn

Und deshalb stehen sie bereit
für dich und mich und alle Leute
es ist wieder Schneeglöckchenzeit
Gestern, Morgen und vor allem Heute....

Tulpenbluete 13
Angelika

Anzeige

Kommentare (14)

Tulpenbluete13

Lieber Hade-

Gern hab ich gelesen-
daß Du bist da gewesen.

lieben Gruß Angelika
 

protes

stimmt.
liebe Grüße
hade

Tulpenbluete13

Liebe Ingeborg-
egal aus welchem Jahr Deine Glöckchen sind- so genau nehmen wir das hier nicht-. Schön sind sie allemal und erfreuen uns alle hier.
Danke für Deinen Beitrag und den dicken Buschen Schneeglöckchen.
Auch Dir ein fröhliches "Geklingel"!
lG Angelika
 

Tulpenbluete13

Liebe Renate,
lassen wir sie doch läuten die kleinen Glöckchen- auch wenn sie vieleicht nochmal vom Winter "gestört" werden. Sie sind da- komme was mag.
Toll Deine Rheinglöckchen.
Danke für das scöne Foto und Deine liebeb Zeilen
Einen schönen Vorfrühlingstag wünscht
Dir Angelika

Clematis

Gestern hörte ich zum erstenmal in diesem Jahr den Finkenschlag.
Es ist viel zu früh!

Aber wir freuen uns an Farben und Tönen und bedichten sie.
So ists recht!

Liebe Grüsse
Clematis
dies Bild ist nicht von diesem Jahr!

 

ladybird

Liebe Angelika,
Deine Schneeglöckchen sind eine Bereicherung, schau hier am Rhein zeigen sie sich auch, wäre es nicht wundervoll, wenn sie wirklich den Frühling einläuten würden???
Mit Gruß und Dank an den Main
herzlichst Renate-ladybird

Tulpenbluete13

Liebe Kristine-

ganz sicher kommen die Vorboten des Frühlings auch bei Dir schon bald. Wenn Du keinen Schnee hast sind das ja die besten Bedingungen.

Einfach mal genau hinschauen, wenn nur die Spitzen herausschauen übersieht man die Kleinen gerne.

Ich freue mich, daß auch Dich das Frühingsahnen "ergriffen" hat. Ich genieße es mit Dir
danke und lG Angelika

Tulpenbluete13

Liebe Heidi,

also im Harz wohnst Du, ja da hast Du oben auf dem Brocken bestimmt noch dicke Schnee- und unten vielleicht auch noch ein paar Reste.

Aber nachdem Du ja auch schon ein "Ahnen" hast, kann es bei Dir auch nicht mehr lange dauern mit den Frühlingsboten.

Vielleicht musst du ja auch den Schnee ein wenig wegkratzen um die Blümchen zu sehen- meint- nicht ganz ernst gemeint

lG Angelika

Tulpenbluete13

Liebe Brigitte, (Eselsbrücke- gemerkt!!)

das ist ja verrückt mit den Krokussen- wunderschön das Blau auf Deinem Foto- mit dem Kontrast des Grüns.
Ich glaube Du wohnst in einer noch wärmeren Gegend und das sieht man.
Es gibt zu keiner Jahreszeit mehr Blühen als im Frühjahr. Geniessen wir es-
auch wenn es vielleicht nochmal schneit. Die Blümchen halten es aus..
Und das "Ahnen" erst recht.
Dannke für Deine netten Worte
lG Angelika

Tulpenbluete13

Liebe Andrea,
Du hast recht mit dem "Vorfrühlings-Ahnen" und Deiner Amsel. Man hört jetzt schon so ein leises Vogelgezwitscher- so als könnten sie es noch nicht glauben und hätten Angst ihn wieder zu verscheuchen- den Frühling- wenn sie zu laut sind.

Aber wie auch immer- momentan ist es einfach zu warm für diese Jahreszeit. Aber den Winter mit Frost und Schnee brauche ich auch nicht mehr. Den Schneeglöckchen ist das egal, sie wachsen mit und ohne Schnee- wie man sieht.

Danke für Deinen netten Kommentar
lG. Angelika

pippa

Liebe Angelika,

das hast Du sehr schön beschrieben, aber leider  -  hier ist noch nicht einmal der kleinste Zipfel zu sehen. 

Harz bedeutet nunmal Hart.

Jedoch das eine oder ander Meischen hörte ich bereits rufen.

Ein klein wenig Frühlingahnen habe auch ich.

Herzlichst Heidi

werderanerin

Liebe Angelika,

schön anzusehen sind die Schneeglöckchen aber auch bei uns in der Mitte Deutschalnds gab es keinen Schnee, sodass man diese hübschen Pflänzchen kaum gesehen hat aber...vielleicht kommen sie ja doch noch raus und zeigen uns, bald wirds Frühling...bald !

Kristine

Roxanna

Liebe Angelika,

ich mag sie auch, diese zarten Blümchen, denen du ein schönes Gedicht gewidmet hast und die eigentlich aus dem Schnee wachsen sollten. Schnee gab es nur im Schwarzwald oben. Frühlingsboten sollen sie sein und es liegt auch schon so ein Ahnen in der Luft, obwohl wir doch eigentlich noch im Winter sind. Gestern habe ich hier im Stadtgarten schon die ersten Krokusse gesehen
 

 
 
Schauen wir mal, ob der Frühling sich wirklich schon durchsetzen kann und der Winter, jedenfalls hier im Süden, ausgefallen ist. Danke für dein Gedicht.

Herzliche Grüße
Brigitte

 

Muscari

Wunderbar sind diese Vorfrühlingsboten. Du hast sie sehr schön ins Foto gefasst.

Heute Morgen, so gegen halb acht, hörte ich sogar erste Melodien einer Amsel. Aber sie hat sich nicht viel getraut und verschwand wieder in den Büschen.
Man kann gespannt sein, ob es nochmal richtig Winter wird. Von mir aus kann er ausbleiben.
Danke für das schöne Gedicht.
Andrea


Anzeige