So funktioniert Bloggen

Autor: Seniorentreff

Das Schreiben im Seniorentreff setzt die einmalige Registrierung und Anmeldung mit Loginnamen und Passwort voraus. Der Besucher sieht danach oben rechts den Knopf "Benutzerdaten". Wird auf "Benutzerdaten" oder auf "Zu Deiner Privatseite" geklickt, klappt rechts folgendes Navigationsmenü auf:

Uns interessiert jetzt hier im unteren Bereich Meine Schreibwerkstatt und insbesondere "Blogartikel schreiben". Auf die selbsterklärenden Knöpfe "Meine Blogartikel" (die Liste der bereits veröffentlichten Texte) und "unfertige Artikel" (Liste der noch in Arbeit befindlichen Texte) gehen wir hier nicht weiter ein.

Klicken wir also auf "Blogartikel schreiben". Es öffnet sich dann ein Fenster, in dem uns mehrer Kategorien zur Auswahl angeboten werden (Achtung: zu diesen Kategorien können bei Bedarf neue hinzukommen, wir behalten uns Änderungen vor):

Eventuelle Unterkategorien werden durch Klick auf "Unterkategorien zeigen" aufgeklappt:

Die Besonderheit der Tagebuch-Einträge sind hier nachlesbar. Sie können im Gegensatz zu den Texten in allen anderen Kategorien von anderen Mitgliedern im Seniorentreff nicht kommentiert werden und werden nicht in öffentlichen Inhaltsverzeichnissen aufgeführt.

Wählt die Kategorie bzw. Unterkategorie und klickt auf weiter. Jetzt könnt ihr Euren Text eingeben und formatieren (das funktioniert wie in den Diskussionsforen oder im Gästebuch mit den Formatierungsknöpfen oberhalb des Schreibfensters). Im Schreibfenster können wie in den Foren beliebig viele Bilder eingebunden werden, externe oder solche aus Eurer Galerie im ST.
Als Nächstes könnt ihr auch Eure Festplatte nach einem jpg oder gif-Bild durchsuchen und dieses für den rechten oberen Rand des Blogbeitrags als Kennung hochladen oder, falls ihr schon Bilder für frühere Blogs hochgeladen habt, aus diesen eines auswählen. Es muss aber kein Bild gezeigt werden.
Klickt ihr auf "weiter" besteht als Nächstes die Möglichkeit, eine Filmdatei von Eurer Festplatte hochzuladen. Das kann aber durch den direkten Klick auf "weiter" auch ausgelassen werden.

Ihr gelangt dann zum finalen Auswahlmenü:

Hier könnt Ihr entscheiden, ob Ihr das Geschrieben bereits zur Publikation frei geben wollt oder es vielleicht vor der Publikation noch einmal überarbeiten möchtet. In jedem Fall bleiben alle Blogartikel für Euch auch nach der Publikation für eine unbegrenzte Zeit editierbar, selbst noch nach Jahren! Gebt Ihr das Geschriebene frei, werden Eure Blogbeiträge sowohl unter Eurem Profil unter Blog wie unter dem linken Navigationspunkt "Blog-Artikel lesen" automatisch sichtbar.

Die Liste der Autoren unter "Blog-Artikel lesen" wird manuell verwaltet. Solltet Ihr vergessen worden sein, genügt eine kurze Privatnachricht an webmaster

Viel Spass und Erfolg beim Bloggen!


Zur Hilfe Übersichtsseite

Kommentare (0)