So hat es angefangen


So hat es angefangen
Am 3.9.2016 habe ich mein erstes Reimchen hier in den Blogs eingestellt. Aus heutiger Sicht war das damals ganz schön mutig von mir Lachen, weil ich wirklich jegliche Regel außer Acht gelassen Zwinkern und bis dahin nicht einmal im Traume daran gedacht habe reimen zu können. Aber ich wurde hier trotzdem sehr wohlwollend aufgenommen und mir wurde Mut gemacht, am Ball zu bleiben. Das bin ich und habe immer noch große Freude daran. Hier also noch einmal mein Erstlingswerk, das ich so wieder einstelle wie damals. Ich hätte es überarbeiten können, denn inzwischen habe ich ja ein bisschen dazu gelernt Zwinkern, aber ich wollte es so belassen, wie es war. Natürlich bin ich immer noch weit entfernt vom wirklichen Können.


 
So ist das Leben

Einmal oben, einmal unten
und dann wieder zwischendrin,
hingefallen, aufgestanden,
hat das alles einen Sinn?

Mal geliebt, dann abgelehnt,
manchmal gar gehasst,
immer öfter sich gesehnt
nach dem Leben ohne Last.

Siebter Himmel mal und
dann wieder Tal der Tränen,
ach wo führt das alles hin,
hat es wirklich einen Sinn?

Wünsche sollen sich erfüllen,
schön und heiter soll es sein,
ganz viel Liebe mich umhüllen,
wollt' ich hätte niemals Pein.

Ich laufe her, ich laufe hin,
immer suchend diesen Sinn
frag' nun in die Runden,
habt ihr ihn gefunden?

Anzeige

Kommentare (36)

ahle-koelsche-jung

Sehr schön das du dein Erstlingswerk wieder eingestellt hast.

So ist das Leben halt, genau wie du es beschrieben hast. Ein Auf und Ab.
Aber eins merke dir: behalte die guten "Auf" in Erinnerung, das erleichert Vieles.
Und vorallem: bleib wie du bist!

VG Wolfgang

Roxanna

@ahle-koelsche-jung  

Lieber Wolfgang,

ich stimme dir zu. Irgendwo habe ich mal gelesen, das Gute behalte, das Schlechte vergesse oder so ähnlich Zwinkern. Und dein letzter Satz, der geht ja runter wie Öl Lachen. Ich danke dir sehr herzlich für deinen lieben Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen.

Liebe Grüße
Brigitte

Roxanna

Über dein Herzchen, liebe @Biri49Rose freue ich mich ganz besonders und sage dir lieben Dank.

Herzliche Grüße und eine schönen Sonntag morgen

Brigitte

Roxanna

Für die beiden Herzle sage ich dir, liebe @Dorit, herzlichen Dank. Ich freue mich und schicke liebe Grüße

Brigitte

Roxanna

Noch einmal ist mein Reimchen geHerzt worden. Ein lieber Dank dafür geht an @luchs35Rose.

Herzliche Grüße und einen guten Sonntag

Brigitte

protes

vor einiger zeit habe ich mal geschrieben

der sinn des lebens
ist sich zu vermehren
dazu gehört auch noch
 es nicht zu ernst zu nehmen
und sich am leben zu erfreuen an allem
was schön ist und ist es noch so klein
also liebe Brigitte
schone deine beine 
liebe lachende grüße
vom hade


 

Roxanna

@protes  

Das habe ich doch schon vor drei Jahren geschrieben Zwinkern , lieber hade. Inzwischen laufe ich nicht mehr so oft hin und her Lachen. Aber weißt du, ein wenig Bewegung körperlich und geistig muss schon sein, sonst kommt der Rost. Ja, ich stimme dir zu, man sollte sich so oft wie möglich freuen, das tut dem Körper und der Seele gut. Genau hinschauen und auch das Kleine sehen. Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße

Brigitte

Roxanna

Noch ein Herzchen ist mir zugeflogen. Lieber Dank geht an @felix772 Rose.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Brigitte

Roxanna

Für das geschenkte Herzchen geht ein lieber Dank an @TessieRose.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir

Brigitte

Roxanna

Noch ein Herzchen habe ich geschenkt bekommen und sage dir, liebe @nnamttor44 lieben Dank.

Herzliche Grüße
Brigitte

mondie

Liebe BrigitteRose,

ich wäre froh, einen Vierzeiler reimen zu können, und bitte stelle Dein Licht
nicht unter den Scheffel!

In der kurzen Zeit, wo ich die Blogs  lese und auch teilweise kommentiere,
bist Du Deinem Stil treu geblieben.

Weiterhin viel Schaffensfreude wünscht Dir
Monika mit lieben Grüßen

Roxanna

@mondie  

Liebe Monika,

ich freue mich über deinen herzlichen Kommentar, der sogar noch mit einem Herzchen verstärkt wurde Zwinkern und sage dir lieben Dank. Es ist unterschiedlich, mal gelingt es besser und mal nicht so gut und dann hoffe ich immer, dass nicht so kritisch draufgeschaut wird Lachen, wenn es irgendwo holpert. Es ist gar nicht so schwer, wie es scheint und eigentlich will ich dir Mut machen, es vielleicht doch mal mit einem Vierzeiler zu versuchen. Du hast ja gelesen, wie ich angefangen habe.

Herzliche Grüße
Brigitte

Roxanna

Lieben Dank sage ich den Herzchenspenderinnen
 

@Monalie Rose
@Christine62laechel Rose
@Delia Rose

Herzliche Grüße
Brigitte

HeCaro

Solange es Dir Freunde macht, mach einfach weiter und verfasse so
viele Blogs wie Du Ideen dazu hast. Du hast hier eine treue Leserschatft.Rose

Ob Reim oder nicht
ob Idee ob Bericht
alles was du hast im Sinn
schreibe es ganz einfach hin.


Liebe Grüße, Carola







 

Roxanna

@HeCaro  

Über deinen Kommentar, liebe Carola freue ich mich und sage herzlichen Dank. Eigentlich ist die Freude am Mittun in den Blogs immer mehr gewachsen und bis jetzt sind die Ideen nicht ausgegangen. Ich hoffe, die Quelle sprudelt weiter und alles was mir kommt in den Sinn, das schreibe ich einfach hin Lachen und freue mich, wenn es gelesen wird und in irgendeiner Form bewegt.

Herzliche Grüße
Brigitte


 

Tulpenbluete13

Liebe Brigitte

Du suchst noch immer nach dem Sinn
nimm es doch hin....
das Leben- so wie es ist
und so wie Du bist
so ist es richtig-
alles andere ist nichtig..

das meint augenzwinkernd
AngelikaZwinkernLächeln


Mach Dir doch einfach nicht so viele Gedanken..

oder- vielleicht noch besser: Schreib Dir alles von der Seele... Es muß ja nicht immer in Reimform sein....Lächeln
Übrigens: Ich schreibe auch aus dem Bauch heraus ohne jemals eine Regel zu beachten...
(Ich habe genug nach Regeln gelebt..)

 

Roxanna

@Tulpenbluete13  

Genau, liebe Angelika, wir lassen uns keinen Druck mehr mit Regeln machen. Sich etwas von der Seele schreiben ist ein gutes Mittel zur Entlastung. Diese Erfahrung mache ich immer wieder. Ich gebe zu, dass ich es mit der Sinnsuche habe Zwinkern, anscheinend nicht sehr erfolgreich, weil ich immer noch suche Lachen. Lachen ist eine gute Medizin und Hauptsache ist, dass bei allem der Humor erhalten bleibt. Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen.

Herzliche Grüße
Brigitte
 

Seija

Mir gefällt Dein Gedicht sehr gut und habe wirklich gar nichts daran auszusetzen.
Habe selber keine Ahnung wie man perfekt reimt,
tue es aber einfach  zu Geburtstagen, Hochzeiten etc.
und meistens gefällt es auch.
LG Seija

Roxanna

@Seija  

Herzlichen Dank, liebe Seija für deinen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen. Ich habe schon festgestellt, dass man für Reime zu solchen Festen oder auch auf Karten immer viel Beifall bekommt und Eindruck „schinden“ kann Lachen. Am leichtesten reimt es sich, wenn es einfach so aus der Feder fliest und man sich nicht zu viel Druck macht, dass es perfekt sein muss. Und das kannst du ja. Es macht doch Freude.

Herzliche Grüße
Brigitte

Arni

Ist doch schön, so ein Erstlingswerk, und thematisch bist du dir auch treu geblieben.
Mir ist sofort ein "Zweizeiler" eingefallen, nicht von mir:

Für mich sollt's rote Rosen regnen,
Mir sollten sämtliche Wunder begegnen.

Wer war das nur, wer hatt das denn bloß gesungen...?
Egal, das Alter ist kein PonyhofLachen.


LG
Arni
 

Roxanna

@Arni  

Es freut mich sehr, lieber Arni, dass du vorbeigeschaut und mir auch einen Kommentar geschenkt hast. Herzlichen Dank. Ja, mir ist auch aufgefallen, dass ich meinem Thema treu geblieben bin Lachen. Dieses Lied höre ich heute noch gerne, aber auf die Rosen habe ich leider vergeblich gewartet. Wer weiß, wofür es gut ist. Sie sollen ja auch stechen Zwinkern. Ich stimme dir zu, das Alter ist kein Ponyhof.

Herzliche Grüße
Brigitte
 

Tulpenbluete13

@Arni  

Lieber Arni,

das hat Hildegard Knef gesungen....
Mir geht es auch öfters so, daß der "Abruf" bis "was kommt#2 länger dauert, das ist normal...

herzlichen Gruß
Angelika

Roxanna

@Tulpenbluete13  

Man muss nur die richtige Schublade im Hirnkastel finden, liebe Angelika und solange das noch funktioniert, ist alles im grünen Bereich Lachen.

Arni

@Tulpenbluete13

Danke liebe Angelika, jetzt wo du es sagst, fällts mir natürlich wieder einSmiley.

Liebe Grüße
Arni 

Muscari


Liebe Brigitte,

Wie oft schon habe ich hier ein schönes Gedicht bewundert.
Da dieses sogar Dein Erstlingswerk ist, muss ich mich tief verneigen.
Damit hast Du das Auf und Ab des Lebens in allen Facetten genau erfasst.
Ich danke Dir und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.
Andrea
 

Roxanna

@Muscari  

Herzlichen Dank, liebe Andrea für deinen freundlichen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen. Ich bin mir ganz sicher, dass du auch reimen könntest, aber deine Passion und Leidenschaft sind nun mal die Geschichten, die ich sehr gerne lese. Und das, was am meisten Freude macht, gelingt auch am besten.

Herzliche Grüße

Brigitte

Rosi65

Liebe Roxanna,

sein Erstlingswerk, egal ob Gedicht oder Geschichte, vergisst man wohl nie.
Wurde doch plötzlich ein innerer Impuls geweckt wichtige Emotionen und Eingebungen schriftlich festzuhalten, um sie zu reflektieren und besser verarbeiten zu können.

Mein erstes Gedicht entstand bei mir eigentlich aus Frustation über Ungerechtigkeit.
Als ich es geschrieben hatte, bekam ich plötzlich einen ganz anderen Blickwinkel und erkannte dabei, das Wesentliche aus einer neuen Perspektive zu sehen.
Schreiben ist etwas Gutes für die Seele.
Eine ganz besondere Freude ist es auch, wenn man dann, wie hier im Forum, Zuspruch erhält und die schönen Werke der anderen Kreativen lesen kann.
Wünsche Dir also weiterhin ganz viel Spass beim Schreiben!

L.G.
Rosi65
 

Roxanna

@Rosi65  

Herzlichen Dank, liebe Rosi für deinen Kommentar, über den ich mich freue. Ich winke dir nochmal nach, denn du bist ja schon in Richtung Nordsee unterwegs.
Nie wäre ich früher auf die Idee gekommen, reimen zu wollen, aber wie du schreibst, auf einmal bekommt man einen Impuls und da ist mir dann dieser kleine Reim regelrecht zugeflogen. Voraussetzung dafür war ganz sicher, dass ich hier in den Blogs lange Zeit so eifrig mitgelesen und auch kommentiert habe. Schreiben ist wirklich gut für die Seele und kann unter Umständen entlasten. Und ja, der Zuspruch, den man hier bekommt, der tut einfach gut und macht Mut, weiterzumachen. Dir wünsche ich auch weiter viel Freude beim Schreiben und grüße dich herzlich

Brigitte

Komet

Liebe Roxanna, ich kann auch nicht reimen, aber ich lese Gedichte sehr gerne.
Man kann halt nicht alles.

Herzliche Grüße Ruth

Roxanna

@Komet  

Über deinen Kommentar und das dazu geschenkte Herzchen, liebe Ruth freue ich mich und danke dir sehr herzlich. Nein man kann nicht alles, aber man kann alles mal versuchen woran man Freude hat, vielleicht kann man es dann doch irgendwann Lachen. Ich lese Gedichte auch sehr gerne, sie sind immer eine Bereicherung.

Herzliche Grüße
Brigitte

Manfred36

Ich habe das Reimen bis heut noch nicht gelernt, liebe Brigitte,  und es gefällt mir immer, wenn mal irgendwo etwas holpert oder gar herausfällt. Es ist doch so menschlich und tut gut, nicht perfekt zu sein. Wir sind hier ja kein Versbildner-Verein.

Roxanna

@Manfred36  

Es tut richtig gut, lieber Manfred, dass du dich mit mir solidarisch erklärst Zwinkern, zumindest verstehe ich deinen Kommentar, für den ich dir sehr herzlich danke, so. Allerdings finde ich, dass du hier dein Licht ein wenig unter den Scheffel stellst, denn das, was ich von dir inzwischen glesen habe, ist schon richtig gut.
Ich bin auch keine Freundin des Perfektionismus – nirgends -. Was zählt ist das kreativ sein und es macht Freude, sich hier einzubringen und das, was einen immer wieder bewegt, doch in eine gewisse Form zu bringen und mit anderen zu teilen.


Herzliche Grüße
Brigitte
 

Syrdal


Liebe Brigitte, alles im Leben braucht ein gerüttelt Maß an Mut, so auch sich hier im ST zu präsentieren. Gut dass du diesen Mut mit Überzeugung in dir trägst und auch nicht versteckst. Außerdem kommt es ja bei vielen Dingen, so auch in der Poesie, keinesfalls zwingend stets und immer auf perfekte Form an (man vergleiche nur mal die hochgelobten Werke der großen deutschen Meisterpoeten), denn das führt recht schnell zu holpriger Sterilität. Der herzenstief empfundene Inhalt bezeichnet den wahren Wert. Und diesen kann einem niemand streitig machen, mag er noch so sehr ein fachkundiger „Prinzipienreiter“ sein. – Auch ich habe dein Erstlingsgedicht mit Freude gelesen und finde, dass es ein sehr beachtenswerter Anfang war. Weiter so! – Übrigens: Äußere Form ist mir bei meinen Gedichten selbst bei redlichem Bemühen längst nicht das Wichtigste. Wichtig ist das Tun und dann voll hinter dem stehen, was durch das innerlich ergreifende Tun entstanden ist. – Du tust es!
 
...sagt mit großer Anerkennung und herzlichen Abendgrüßen 
Syrdal
 

Roxanna

@Syrdal  

Für deinen so überaus freundlichen Kommentar danke ich dir sehr herzlich, lieber Syrdal. Auch damals hattest du so freundliche Worte gefunden und mir Mut gemacht. Ich stimme sehr mit dir überein, dass der Inhalt wichtiger ist, als die perfekte Form. Manchmal ist sie einfach nicht einzuhalten ohne dass der Inhalt leiden würde, aber ich werde nicht aufhören es zu versuchen Zwinkern .
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich jedenfalls nie gereimt, aber eines Morgens, es lag wahrscheinlich daran, dass ich hier in den Blogs so eifrig mitgelesen habe und mich das regelrecht „angesteckt“ hat,
flog mir das Reimchen einfach so zu. Mir ist gar nicht aufgefallen, dass es sich an manchen Stellen gar nicht reimt, heute sehe ich das sehr wohl, also hat es doch ein paar Fortschritte gegeben Lächeln. Mit Freude will ich mich gerne, wenn Ideen kommen, weiter einbringen.

Herzliche Grüße
Brigitte

 

ladybird

Liebe Roxanna,
dieses Wiederlesen des Gedichtes von vor 3 Jahren, ist doch für Dich die größte Freude? Und aus dem begleitenden Text ist eigentlich Deine Freude zu erkennen, dass es sich wahrlich gelohnt hat zu bleiben und dass Du  auch den Mutmachern vertraut hast.
ich bin ja auch kein Profi, und mir gefällt das "alte"=Ursprungs-gedicht" sehr gut,
eine gute Erinnerung für Dich
mit Gruß von
ladybird

 

Roxanna

@ladybird  

Herzlichen Dank, liebe ladybird für deinen Kommentar. Wenn ich mich recht erinnere hast auch du mir damals Mut fürs Weitermachen gemacht. Ich war damals überrascht und habe mich sehr gefreut, dass dieser Reim so freundlich aufgenommen wurde. Bis dahin war ich „nur“ eine fleissige Leserin in den Blogs und habe ab und an einen Kommentar geschrieben. Es macht wirklich Freude sich hier einzubringen und kreativ zu sein und ich würde es vermissen, wenn es diesen „Ort“ nicht mehr gäbe.

Herzlichen Gruß
Brigitte

 


Anzeige