Sommerwiese
 

Sommerwiese

Grashummeln, Käfer, bunte Falter
tummeln sich auf Wiesenblumen,
versenken sich in Blütenbecher,
süßen Nektar dort zu suchen,
tragen goldgelbe Pollen heiter
hin zur nächsten schönen Blüte,
schaukeln bald fröhlich tänzelnd weiter,
saugen Süßes bester Güte
aus mancher Glockenblume Kelch.

Dort auf den weißen Blütenschirmen
halten Käfer ein Stelldichein,
während sich Salamander wärmen
im goldstrahlenden Sonnenschein.
Versteckt im Schatten dichter Halme
ruht die Schnecke im festen Haus,
aus dunklem Loch erdiger Räume
traut sich leise die Feldmaus raus,
um von Wildsamen zu naschen.

Wuselig wimmelt es rundherum
in der Wiese saftigem Grün,
es ist ein wahres Elysium,
tausende bunte Blumen blühn
zur Freude all der Lebewesen,
die hier ihre Heimat haben,
nicht mal auf himmlischen Planeten
könnten sie sich besser laben,
als in dieser Sommerwiese.

© Syrdal 2022

 

Anzeige

Kommentare (10)

ladybird

Lieber Syrdal,
Dein so wunderschönes video versetzte auch mich in die Vergangenheit, als wir barfuß durch diese Sommerwiesen liefen und der Mutter ein paar Blümchen mit nach Hause brachten......
es war ein wehmütige Erinnerung. Doch entdecke ich hier bei uns in Köln, dass  tatsächlich Sommerblumenwiesen auf verschiedenen Verkehrsinseln gesät wurden (doch vielleicht auch nur, um von den vielen Baustellen abzulenken...)
Danke für diesen "Wiesen-Genuss"
herzlichst
Renate💐

Syrdal

@ladybird

Ja, liebe Renate, lang ist es her, als wir barfuß durch die Wiesen liefen… aber schön war‘s und noch immer erinnern wir uns gerne an diese unbeschwerte Zeit.

Wenigstens gibt es in den Städten kleine Blumeninseln, aber leider viel zu wenige, um die Hummeln, Bienen und Schmetterlinge sättigen zu können. Große naturbelassene, ungemähte und nicht gedüngte Flächen wären nötig… ob es diese mal wieder geben wird?

Schön aber, dass Du an dem kleinen Video Freude hast.

Liebe Grüße in den heißen Sonntagabend schickt Dir
Syrdal 

Komet

Danke lieber Syrdal für diese wunderschönen Aufnahmen.

Noch einen schönen sonnigen Sonntag

Ruth


 

Syrdal

@Komet

Ein kleines Video, das erinnernde Freude bringen sollte. Wenn dies gelungen ist, ist es zugleich auch meine Freude.
Dafür dankt Dir mit Grüßen zum heißen Sommersonntag
Syrdal 

indeed

Allumfassendes poetisches Gedicht einer Blumenwiese, die leider immer weniger werden.
In der Tat ist so eine Wildwiese ein wahres Paradies für so manches Getier und ist auch wichtig für die Bestäubung durch die Insekten, damit im nächsten Sommer es sich wiederholen kann.

Für das sehende Auge ein Seelenbalsam und wenn man dazu noch Vogelgezwitscher hören kann, dann ist es einfach nur perfekt.

Lieber Syrdal, mein Dank fürs Teilen und es tut immer wieder gut, dich zu lesen.

Herzliche Grüße und einen entspannten Sonntag für dich
wünscht dir Ingrid

Syrdal

@indeed

Liebe Ingrid, wir tragen noch viele solch gute Erinnerungen und schöne Bilder in uns und freuen uns mit all den Lebewesen in der Blütenwiese über jede kleinste verbliebene Sommeroase, hoffend, dass es künftig wieder mehr davon geben wird.

Es dankt für Deine freundlichen Worte –
mit lieben Grüßen zum heißen Sonntag
Syrdal 

Tulpenbluete13

Lieber Syrdal,

Es war einmal...
denn diese Sommerwiesen gibt es nicht mehr. Ich wohnen auf dem Land und bin jeden Tag in der Natur.... die von Dir beschriebenen Sommeriesen gehören (fast) überall der Vergangenheit an.

meint tieftraurig
mit sonntäglichen Grüßen

Angelika

 

Syrdal

@Tulpenbluete13

Umso mehr, liebe Angelika, erinnern wir uns nur allzu gerne an diese wunderbaren Sommerwiesen und sollten uns wo es nur möglich ist dafür einsetzen, die letzten noch vorhandenen Blumenwiesen zu erhalten und besser noch, wieder neue zu schaffen.

Mit Freude über früher Erlebtes und zugleich aufkommender Hoffnung auf vielleicht doch bald Wiederkommendes grüßt zum heißen Sonntag
Syrdal  

Pan

Ein wunderschönes Beispiel, wie es einmal war!
Leider ist es heute selten, dass solche Bilder noch Anteil an unserer Natur nehmen - alles wird weg gespritzt damit die Erträge gesteigert werden.
In meinem Garten ist ein Fünftel nur der ursprünglichen Natur vorbehalten. Daran erfreuen wir uns täglich aufs Neue, in einer Ecke stehen z.B. Brennesssel völlig autonom - Prompt haben wir Schmetterlinge jeder Art zu Gast.
Danke für Deinen Beitrag ...
Alles Gute
Horst
Bev_21.JPG

Syrdal

@Pan

Ach ja, lieber Horst, dieses kleine Video ist in der Tat beinahe so etwas wie ein „Sehnsuchtsruf“ nach einst erlebten Bildern… wunderbare Blütenwiesen, wie ich sie als Kind noch überall erlebt habe, dort in der Hohen Rhön und auch im Thüringer Wald, in den 1980er Jahren auch noch im Osterzgebirge. Inzwischen sind sie fast überall verschwunden, lediglich einige Landwirte bemühen sich hier in den Vogelsberglandschaften (Hessen), um ihre Getreidefelder herum schmale Blühstreifen einzusäen, um den wenigen noch verbliebenen Insektenpopulationen wenigstens ein kleines Lebensreservat zu bieten.
Vor einigen Jahren aber hatte ich die Freude – damals noch mit meiner Frau – im Allgäu eine solche Sommerwiese zu sehen, wie ich sie hier „bedichtet“ habe. Und so freue ich mich auch sehr über die Aufnahme von der naturbelassenen Stelle in Deinem Garten…
Danke sagt mit herzlichen Grüßen zum Wochenende
Syrdal  


Anzeige