Stille

eigenes Foto

in unserer lauten Welt ist Stille selten zu finden.
Ob auf den Straßen, in den Läden, auf Plätzen, er rauscht, schreit, dröhnt allüberall.

Die Menschen reden, reden, reden doch verstehen sie sich ?

Sehr selten, sie reden, doch sprechen sie aneinander vorbei.

Gern gehe ich abseits, dort wo ich die Stille finde, sie stellt keine Fragen,
aber sie kann auf vieles eine Antwort geben;

die Natur ist still und doch spricht sie, man muss nur zuhören wollen.


Anzeige

Kommentare (19)

Humorus

Deine Worte haben genau ins Schwarze getroffen und auch ich vermisse die Stille sehr oft. Worte verfehlen oft ihr Ziel und Inhalt. Unsere Zeit ist trotz unendlicher Kommunikation leerer als je zuvor.

Lieben Gruß Klaus

lillii

@Humorus  
Du hast so recht, lieber Klaus,
mit Worten erreicht man die Menschen oftmals nicht mehr, die haben verlernt, wirklich zuzuhören und hören nur das heraus, was sie hören wollen.
Still werden kann jeder nur für sich allein, man muss nicht unbedingt ins stille Kämmerlein gehen, irgendwo findet sich ein Plätzchen und mit etwas Übung kann man das inmitten im Trubel des Alltags, sich auf sich selbst besinnen.

Danke mit liebem Gruß
Luzie

lillii

ein herzliches "DANKE"
für die geschenkten Herz chen  an WillY; Monalie; Wirius; Via;  Distelfink; APet; Arn und Kleiber

für jeden eine wunderschöne images.jpg
als Dankeschön,

mit einem Gutenachtgruß von Luzie

kleiber


Ich weiss wie schön die Stille ist ...

haben immer abseits am Wald gewohnt ...ich muss nicht die Unruhe und das ständige

Brausen einer Stadt und viele Menschen um mich haben...ich liebe die Stille ...das zwitschern

der Vögel ...in den ganz frühen Morgenstunden ...ich genieße es noch jeden Morgen wenn

ich mit meinem Hund ganz früh draußen bin ...dann treffe ich nur Gleichgesinnte die wie ich

mit dem Hund die Runden drehen ...

Herzliche Grüsse zu dir liebe Luzie..............Margit ...

 


 

lillii

@kleiber  

liebe Margit, ich habe  ein kleines Wäldchen, nur durch eine Wiese von userem Garten getrennt, dorthin lenke ich besonders gegen Abend meine Schritte und ich habe nichs dagegen..... wenn ich niemanden treffe.
herzliche Grüße von

Luzie

Syrdal


Stille ist in unserer hektisch-lauten Zeit ein ungemein großes, überaus wichtiges Thema...
 
Aber unsere Welt, das gesamte Universum, kennt keine absolute Stille, denn die gibt es nur in einem speziellen Schalllabor... Doch das, was wir als Stille im Sinn  der Abwesenheit von Geräuschen und Tönen bezeichnen, wird von vielen Menschen eher als unangenehm, oft sogar als beängstigend und krankmachend empfunden. Man schaue sich nur um: Wieviele Menschen be“rauschen“ sich im Alltag – auf der Straße, in der Bahn, im  Auto, im Büro und nicht selten sogar beim Waldspaziergang (z.B. viele Jogger!) – per Headset mit Tönen, um die natürlichen Umweltgeräusche zu „übertönen“ und nicht etwa einer Tonlosigkeit ausgesetzt zu sein. Mehr noch: Stille wird sogar pervertiert und ganz gezielt bei Verhören und Gehirnwäschen als Folter eingesetzt, als sogenannte „weiße Folter“, die nicht selten zu irreversiblen Depressionen und zu Halluzinationen führen kann.
 
Andererseits ist die bewusst gesuchte Erfahrung der Stille heilsam, sie beruhigt und öffnet innere Räume. Dann wird Stille zum kraftvollen Weg der Spiritualität, weiß
Syrdal
 

lillii

@Syrdal  

dem lieber Syrdal,
muss ich nichts hinzufügen.
es ist vielleicht ein mühevoller Weg dahin, er lohnt sich aber,

Lieben Gruß
Luzie

Arni

Stille ist nicht Stillstand,
wer sie fürchtet,
hält sich selbst nicht aus.

LG
Arni

lillii

@Arni  

wie recht Du doch hast, viele halte sich selber nicht aus, das muss ein schrecklicher Zustand sein.
 

danke mit liebem Gruß
Luzie

Bigella

@lillii  
danke für dieses schöne Erlebnis zu hören!
LG B.

lillii

@Bigella  

freut mich,
lieben Gruß luzie

APet

Liebe Luzie

Stille ist überall zu finden. 
Nur ist sie leise, sie will gehört und gespürt werden.

Ich kann es vergleichen mit:
In grossen Volksmassen kann ich für mich allein sein. 

Liebe Grüsse und danke für die schönen Zeilen.

Agathe 



 

lillii

@APet  

Das ist gut,liebe Agathe,
sich abgrenzen und zu sich finden können auch im Trubel,

Liebe Grüße und danke sagt
Luzie

Wirius

Hörst du die Stimme der Stille,
lausche ihr, sie sagt dir soviel.
Jedoch versteht sie nur jener,
der sie auch verstehen will.

Gruß Wirius


 

lillii

@Wirius  

danke, das sind gute Worte und ich stimme ihnen und Dir zu:

"Geh in die Stille und  Du wirst Dich dort finden,"

Danke mit liebem Gruß
Luzie

werderanerin

Was für ein schönes Bild, liebe lillii..., man kann die Stille und Schönheit förmlich "riechen". Ich bin derweile auch so, dass ich laute Orte möglichst meide, manchmal läßt es sich natürlich nicht umgehen aber Stille ist auch für mich etwas Gutes und Beflügelndes..., kann ich für mich sein und genießen. Was aber für mich wichtig ist, ich kann mit Stille gut umgehen.
Wozu braucht man Lärm, viele Menschen, Krach...ich nicht mehr, es gibt in der Natur wesentlich Schöneres !

Kristine


20190419_132630.jpg

lillii

@werderanerin  

Der See hatte es mir auch angetan und ich habe diesen Blick durchs Brückengeländer so gut empfunden und ihn festgehalten.
Dein See strahlt ebenfalls viel Ruhe aus, Ein Spaziergang dprt ist sicherlich immer erholsam.
Danke, liebe Kristine

herzlichst
Luzie

Manfred36


In meiner Welt ist Stille oft zu finden.
Stille ist Wahrnehmung.
Für den Hund rauscht, schreit und dröhnt es auch im Wald.
Akustische, olfaktorische, optische Insel-Melodien,
die sich auch zu einem dumpfen Hintergrund-Pegel zusammenbrauen,
den wir als Stille empfinden.
Ich mag keine dumpfe Stille
und sehe die Menschen aufleben, die sich in den Wusel der Straßencafés flüchten.
Nur Aggressivität gegen die Stille mag ich nicht.
Die auf Betäubung ausgerichteten Sounds in den Autos,
die Rennmaschinen,
aber auch den Hund, der nächtedurch gegen die Stille anbellt und -heult.
 

lillii

@Manfred36  

Es ist gut, dass Menschen unterschiedlich sind, im Gewusel von vielen Menschen fühle ich mich nicht sehr wohl, da nehme ich am Liebsten reißaus.
Ich habe zwar meine dumpfe Stille ständig dabei, meine Ohrgeräuche begleiten mit stets, mittlerweile lebe ich damit, vermeide aber den Rummel und ziehe einen einsamen Spaziergang oder eine kleine Radtour spätnachmittags vor.
Ablenkende Geräusche wie das Radio usw nerven mich nur,
und ich bins zufrieden und das ist für mich wichtig, zu meinem Glück höre ich, wenn meine Geräte aus den Ohren sind, des nachts keine Hundegebell oder Ähnliches.
LG  LUzie


Anzeige