Tagebuch - als neue Kategorie unter "Meine Themen"


Tagebuch - als neue Kategorie unter

Dieser Rosenweg (Foto Margit) ist aus den Gärten in unserer Nähe. Ich finde ihn sehr schön.

Ich werde selber hier kein Tagebuch veröffentlichen. Dafür fehlt mir die Zeit und auch die Überzeugung, dass dies für andere spannend wäre.

Ich bin aber dem Wunsch von ST-Mitgliedern nachgekommen, das Tagebuchschreiben in den Blogs zu ermöglichen.

Viel Freude wünsche ich damit,

Karl


Anzeige

Kommentare (8)

Heidi Grünwedl

@Karl  wie soll ich das denn machen? Ich soll einen eigenen Blog eröffnen? Ja, aber wie soll das denn bitte schön gehen? Ich habe meinen Blogartikel gerade gelöscht und jetzt soll ich ihn wieder eröffnen? Geht das denn?

Liebe Grüße

Heidi

Heidi Grünwedl

Mein Tagebuch vom 11.Mai 1988 bis zum 28.4.1989

1.Kapitel

Ich würde am liebsten nicht anfangen mein Tagebuch zu schreiben, aber es muss sein, weil ich es an dem Gedenken meines verstorbenen Bruders schreiben will. Vorher hat es leider schon etliche Leute gegeben, die das getan haben und es wird immer welche geben, die das tun werden. Außerdem kann ich das, was ich fühle, nicht so gut mit Worten ausdrücken. Es kommt mir dann alles so abgeschmackt und banal vor. Auch denke ich, dass ich immer ein Banause bleiben werde. Manchmal denke ich, ich habe den eigentlichen Sinn für mein Gefühltes gefunden. (wie sich das anhört!) Boing! Bin ich wieder unten! Wenn der Mensch nur Gefühl wäre ohne Gott, dann würde er nie lieben können., er würde ein „Faust“ sein und würde immer wieder von Neuem anfangen suchen zu müssen. Ein Weiser, der Gefühl mit Gott = Religion hat, wird immer tiefer gelangen, aber er müsste nicht mit dem Verstand hinterdrein, da sein Gefühl sicher ist.

Ein Mensch hat 2 geistige Beine, das eine Bein ist das Gefühl, das in die Tiefe geht, das andere Bein, der Verstand, ist das Gefühl, das immer hinterherhinkt und bremst. Aber es gibt auch noch die Liebe. Sie verhindert den Verstand, der Mensch wird schneller, er wird wissensgierig, was er sonst nicht so ist. Die Liebe erzeugt den Geist, der alles bejaht und keine Angst empfindet. Alles ist weit, hoch und hell. Der Mensch wird so gottähnlich. Aber, wenn er dann seinen Verstand gebraucht, und darüber Erkenntnis gewinnt, was er ist, wird er gebremst und er zweifelt an sich selbst. Er scheitert vor allen Menschen in seiner Umgebung und zieht sich kampflos zurück. Er verzweifelt.

Doch davon weiß ich nicht, ob das stimmt. Wahrscheinlich ist es sehr banal und dumm ausgedrückt. Aufhören!!!!!!!!!!!!

Heidi Grünwedl

Ich werde die anderen Tagebuchkapitel im Blog löschen müssen. 2 x will ich mein Tagebuch nicht drin haben.. Okay?

Liebe Grüße

Heidi

Karl

@Heidi Grünwedl  

Guten Morgen Heidi,

da hast Du etwas missverstanden. Du kannst hier in dieser Rubrik Tagebuch Deine eigenen Tagebuch-Blogs einsortieren. Es war nicht gedacht, dass Du Dein Tagebuch unter meinen Text als Kommentar schreibst.

Deine alten Tagebuch-Blogs solltest Du durch Editieren und die neue Wahl der Kategorie in diese neue Kategorie verschieben.

Karl

P.S.: Sobald Du Deinen Text in einen eigenen Blog integriert hast, werde ich ihn hier löschen. 
 

wolke07

Immer wenn ein neues Jahr begann,wollte ich rückblickend die Höhepunkte vom alten Jahr in ein Tagebuch niederschreiben.Freudig begann ich damit,es waren echte Höhepunkte dabei,abernach einiger Zeit,habe ich die Lust verloren.vielleicht auch keine zeit gehabt.
Das Sprichwort sagt ja,Rentner haben keine Zeit,auch wenn man allein in einem Haus lebt.
2021 hatte ich noch meinen Dackel,es war eine ganz liebe Hundedame und ich hatte viel Freude mit ihr,.Weihnachten starb sie an Lungenkrebs,sie war auch schon blind.14 Jahre wurde sie alt.Aber sie hatte überhaupt nicht gelitten,sie schlief ganz ruhig auf den Armen eines Bekannten ein.
Wenn man immer ein Tier hatte,fühlt man sich ohne Tier recht einsam.Nun siegt der Verstand und im Alter von über 80 kann man keinen Hund mehr besitzen.
Ich habe schon viele Abstriche machen müssen jetzt und man denkt mit Wehmut daran.
Mein geliebtes Klavier schenkte ich meinen Sohn,da ich keine Noten mehr lesen kann---auch die Malerei habe ich etwas vernachläßigt,aber alles noch vorhanden.
Die Bücher sind Körbeweis an den Sohn gegangen.Nur die Lieblinge stehen noch im Bücherschrank.
Was mir noch große Freude bereitet ist mein kleiner Rosengarten.
Heute gerade bei herrl. Sonnenschein habe ich die nichtmehr blühenden Rosen verschnitten und was ganz tolles noch gemacht,Blumenzwiebeln gesteckt,einen ganzen Eimer Tulpenzwiebeln,Narzissen,Krokusse und Märzenbecher.Freue mich also auf das Frühjahr.
Bekam heute sehr viel Weintrauben,die ich entkernt habe und dann einfriere um Torten zu backen.
Ja das Backen ist auch ein Hobby von mir,friere dann ein und habe immer was zum Kaffee am Nachmittag.
Ich hoffe,dass ich nicht allein hier beim Tagebuch berichten bin und grüße alle Leser herzlich
Wolke07

Heidi Grünwedl

@karl

danke, Karl, für' s ermöglichen, mein Tagebuch hier einzutragen, meinst du, ich soll es im Blog löschen und hier eintragen?

Liebe Grüße

Heidi

wolke07

Liebe Tina,ich finde Tagebuch schreiben sehr schön,wenn man es durchhält.
Ich habe seit Jahren am Anfang des Jahres immer angefangen,mit einem Rückblick auf das alte Jahr.Leider kam ich aber dann nicht mehr dazu,also nur die ersten Monate.
Ja wir über 80Jährigen könnten viel berichten.
Statt schreiben habe ich auch sehr gern Tagebücher von versch. Autoren gelesen.Diese Tagebücher habe ich noch in meiner Büchersammlung.
Wichtig ist natürlich jetzt im Alter,wie habe ich die Tage verbracht,die Jahreszeiten usw.kann schon interessant sein.
Früher bei meinen Reisen ,habe ich immer täglich berichtet,was wir interessantes gesehen haben.
Jetzt im Alter,gibt es mit körperl. Einschränkungen,sicher nicht mehr so interessantes zu berichten.Für mich sicherlich schon,aber wird das Andere interessieren----
Man hat sich ein Ritual angewöhnt und der Tag ist sehr schnell weg,er kommt nicht wieder.
Bin nun gespannt,as Du dann zu berichten hast,ich freue mich darauf--
Gruss Gisela Wolke07

Tina03

Lieber Karl,

zumindest ich freue mich über diese neue Kategorie, denn ich meine, das Tagebuch einer 80jährigen durchaus mit genügend Berichten von allgemeinem Interesse füllen zu können.

Wann ich Zeit dafür finde, die Kategorie zu nutzen, muss sich noch zeigen (momentan bin ich noch voll damit ausgelastet, meine neue Lebenssituation - als neuerdings Alleinstehende mit allerlei körperlichen Einschränkungen - zu organisieren).

Eine Frage habe ich noch zu der neuen Kategorie:
Gibt es eine Möglichkeit, bisherige Beiträge aus einer anderen Kategorie hierher zu übertragen?

Liebe Grüße
Tina

Karl

@Tina03  

Ja, es ist möglich die Kategorie alter Blogs nachträglich zu ändern.

Karl


Anzeige