Tageserwachen

Zaghaft zeigt sich des Himmels Weite,
hoch steht der Mond als blasser Kreis,
Morgenlicht regt sich mystisch leise,
erwacht nach göttlichem Geheiß.

Nachtschwer noch ruht der Tannenwald.
Der kleine Bach im Wiesengrund
erreicht mit Glitzerwellen bald
des kühlen Waldsees Uferrund,

ergießt sich in des Weihers Tiefe,
in der ein Hecht im Kiesbett steht,
so still, als ob er noch fest schliefe,
wo nächtens er wohl immer ruht.

Der Kuckucksruf erschallt weither,
hell eine Lerche tiriliert,
schmettert ihr Liedchen in den Äther,
sie froh den neuen Tag feiert.

Es öffnen sich tausende Blüten
im taubenetzten Wiesenfeld
und bunte Schmetterlinge tanzen
mit Freude in die Blumenwelt.

Das frühe Licht nun durch die Zweige
flimmernd über die Landschaft fließt,
verflogen sind der Mondnacht Träume,
Balder* den jungen Tag begrüßt.


© Syrdal 2020

………………………...

*Balder (nordische Mythol.) = Gott der Reinheit, Tugendhaftigkeit, Schönheit und des Lichts;
Balder entspricht dem griechischen Sonnengott Apollon.


 

Anzeige

Kommentare (11)

protes

so wundervoll kann eine früher morgen sein
wieviel menschen es wohl wissen?
herzlicheh gruß
hade

Syrdal

@protes
 
Wieviele wohl… ? Und ganz bestimmt wissen Langschläfer nichts von der heiligen Schönheit des morgendlich leise beginnenden Tages...

...meint mit Gruß zu dir
Syrdal
 

Dnanidref

Eine toll beobachtete und beschrieben Morgenstimmung, da ist man voll dabei!

Danke, für Dein freundliches begrüßen des Tages, dem ich mich von Herzen anschließe,
Ferdinand

Syrdal

@Dnanidref
 
Lieber Ferdinand… Du kennst diese wundervolle Stimmung ganz bestimmt…

...abendliche Grüße sendet
Syrdal
 

henryk


Der Kuckucksruf erschallt weither,
hell eine Lerche tiriliert,
schmettert ihr Liedchen in den Äther,
sie froh den neuen Tag feiert.


Das ist eine poetische Meisterschaft..Danke...lieber Syrdal VG Henryk

Syrdal

@henryk

Liebber henryk,
Worte sind ja nur „aufgeschriebene Beobachtungen“… Manchmal treffen sie die Stimmung ganz gut, oft gelingt es weniger. Schön aber ist es, wenn man sich anderen mit guten Gedanken mitteilen kann.

Für deine freundlichen Worte dankt dir mit weit fliegenden Grüßen über den Äther
Syrdal
 

henryk

DSC_9912Róże!xxx.JPG@Syrdal  

lillii

in der frühen Stille
spricht
der Morgen
 
meint mit lieben Grüßen Luzie.
danke fürs Mitnehmen .

Syrdal

@lillii

 Oh ja, eine feine Erfahrung…

Danke und liebe Morgengrüße
Syrdal
 

Roxanna

Wie schön du diese Morgenstimmung beschreibst, lieber Syrdal. Wenn der Tag erwacht, herrscht eine ganz besondere Stimmung, es ist immer wieder ein Neuanfang. Über die Schönheit der Natur können wir nur staunen. In ihr ist eine Weite, die das Herz öffnet und sie kann uns Trost spenden und nähren.

Herzliche Grüße
Brigitte

Syrdal

@Roxanna

Das mystisch still aufgehende Morgenlicht hat mich schon als Kind fasziniert. Ich war (bin es noch immer) Frühaufsteher und war oft lange vor den Eltern wach. Im Sommer bin ich dann auch schon mal gegen 4 Uhr früh in den Garten gegangen… Diese stimmungsvollen Früherlebnisse mit dem fahlen Licht und den erwachenden Stimmen der Natur sind mir noch heute tief im Gedächtnis.
Gut und gerne passen hierzu die wunderbaren Zeilen von Hermann Hesse:

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft, zu leben..“

Hab Dank, liebe Brigitte, für deine zum Morgengedicht mitschwingenden Worte…

Liebe Grüße
Syrdal

 


Anzeige