unsere Clown-hosen (Wiederholung)


Köln Alaaf


Ich probierte meine Clown-Hose an,
ob ich sie noch tragen kann...
doch ich kam nicht rein,
blieb stecken schon im halben Bein,
ich zerrte und zibbelte,
und zog, und wibbelte,
das kann doch gar nicht sein?
Von den paar Naschereien?
Knusper Plätzchen, armer Ritter,
Schokolade, süß und bitter,
viel Eis mit Sahne wurd´ geschleckt,
weil es immer lecker schmeckt.
Buttercreme und Torten,
von den feinsten Sorten.
Nougat, Pralinen, Marzipan
und dann fings von vorne an:
Doch konnte ichs nicht glauben,
den Atem tat’s mir rauben....
Die Nähte sprachen :“peng“
die schöne Hos´ ,war mir zu eng
.
In dem Moment war Franz zu seh´n
Er konnte gar nicht richtig geh´n
Vor zu viel Stoff um ihn herum,
ich lachte mich schon beinah krumm
So üppig war die Hos´ am wallen,
und reichlich über die Hüften, fallen
Der Stoff vom Bauch, hing bis ans Knie,
dieses Bild vergeß ich nie!

Entrüstet sprach er dann zu mir:
„Betrachte doch das Zelt mal ,hier,
diese Hose kann nicht ,meine sein,
da passe ich ja 3x rein......
Und soviel abgenommen hab ich nicht,
meinte er mit fragendem Gesicht.

Jetzt ging ein Licht uns auf,,
endlich kamen wir darauf,
das Lachen werden wir nicht los,
über die vertauschte Hos´ ..

RP. und ein HERZLICHES ALAAF aus dem schunkelden Köln

Anzeige

Kommentare (7)

anjeli wie schön, dass du doch nicht zugenommen hast sondern nur die Hosen vertauscht hast.

Aber die Köstlichkeiten, die du alle aufgezählt hast, sind schon etwas Feines. Ich sehe
sie förmlich vor mir und in Gedanken probiere ich alles.

Ich habe es schon seit langer Zeit beobachtet, dass mir noch die Weihnachtspfunde auf den
Hüften sitzen - oder es ist ganz einfach nur eine gute Einrichtung mit dem Winterspeck.
Von der Natur gut angelegt, damit wir nicht so viel frieren im Winter, müssen wir ordentlich Speck ansetzen.

anjeli
seelchen ein richtig schönes und passendes gedicht zum fastelovend hast du geschrieben...bin jetzt noch am lachen.....

das war soooo schön,das hättest du auch in etwas verlängerter form als beitrag zur kappensitzung bringen können......
ich schliesse mich margit an....KOMPLIMENT!!!......für dein tolles gedicht....

und-man soll ja auch nicht aussehen wie die twiggy-models....gell???.....laass dir deinen kuchen von piggi schmecken...........jetzt ist fastenzeit,da geht sicher das eine oder andere pfund wieder runter.....

ganz liebe grüsse aus dem saarland von heinz becker und seelchen....lache.....
piggi ich habe mich sehr amüsiert und alles genau vor mir gesehen, einfach köstlich hast Du Deine Erinnerung im Gedicht verfasst. Ich habe selten so gelacht
Als Dank dafür bekommst Du ein Stück Torte aus dem Cafe Jedermann, hmmmmm....lecker!
Helau und Ahoi nach Köln, herzlichst Dein Inselmädchen



dottoressa Danke liebe Renate, für diesen Lach-Anlass!
Gleichzeitig ein guter Test, ob unser Gedächtnis noch funktioniert.
Aber ich kann mich an die Geschichte erinnern!

Ein herzliches Fehmarn alaaf nach Kölle!
Deine Beate




kleiber ...auch wenn die Hosen nicht vertauscht wären...wat solls...du weiß doch ..jedes Pfund wird geliebt...
Laß es dir schmecken....
Du hast hier ein wunderschönes wirklichkeitsnahes..Gedicht geschrieben..
Kompliment!!!!!!!!!!!!1
Liebe Grüsse und noch schönen Karneval wünscht dir Margit...mit einem herzlichen ...
Köll Alaaf...
henryk ...wieder uns noch einamal geschrieben hast,,,,,....Jahr 2011(henryk)
...Henryk

Traute Ja die Kölner Jeckenstadt
jetzt so viele Narren hat
Mittwoch ist es dann vor bei
mit der lustgen Narretei
Ernst kommt her und Spass hört auf
das ist des Karnevales Lauf,

sagt Traute und freut sich über die Story von den vertauschten Hosen.
Noch viele lustige Stunden und gutes Wetter, wünsche ich.

Anzeige