Unsere Reise nach Rybnik (Polen) und Umgebung (1. Tag)

Autor: karl
Inhaltsverzeichnis

Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Unsere Polenreise: Fazit und weitere Planungen.

Mehr Bilder zu den einzelnen Tagen gibt es in meiner Bildergalerie.



Vom 16.-20. Juni 2016 waren wir Gäste der Stadt Rybnik in Polen. Anlass waren die Rybniker Seniorentage. Wir waren durch die Vermittlung unseres Mitglieds Henryk Kaletka offiziell vom Bürgermeister der Stadt als Delegation des Seniorentreffs im Internet eingeladen worden. Zu unserer kleinen Delegation gehörten außer mir noch Margit sowie Udo (jacare4) und seine Frau Marlis aus Rensburg. Während Udo und Marlis mit dem Auto anreisten, flogen Margit und ich zunächst von Basel nach Düsseldorf und dann von dort nach Katowice, wo uns Henryk am Flughafen abholte.

Diese Fische im Kreisverkehr zeigten uns an, dass wir in Rybnik angekommen waren. Rybnik bedeutet "Fischteich" und die Fischerei war in früheren Zeiten in Rybnik ein wichtiger Erwerbszweig.



Henryk bzw. die Stadt Rybnik hatte für uns ein schön gelegenes Hotel ausgesucht. Dort angekommen trafen wir uns mit Udo und Marlis nachmittags im Gartenrestaurant.



Da Udo der Fotograf war, ist er leider hier noch nicht sichtbar, links ist Marlis, rechts Margit.



Später kam dann auch Henryk, der zwischenzeitlich zu Hause gewesen war, wieder ins Hotel.



Abends war dort ein Empfang der Stadt für die ausländischen Gäste eingeplant. Außer uns Deutschen waren auch noch Delegationen aus Tschechien, Norwegen und Frankreich eingeladen. Wir zogen uns um und trafen uns schon im Vorfeld mit Udo, Marlis, Frau Groborz und Henryk zum Gruppenfoto. Frau Groborz ist die Vorsitzende des Rybniker Seniorenrates, Henryk ihr Stellvertreter.



Der offizielle Empfang durch den Bürgermeister der Stadt begann damit, dass er an alle Mitglieder aller Delegationen Geschenke (z. B. schöne Tassen und Kugelschreiber) verteilte. Er erhielt im Gegenzug Bilder, Bildbände und Spezialitäten aus der Heimat der Delegationen. Wir hatten einen Freiburger Bildband und Münsterspitzen (leckere Schokoladenspezialität aus Freiburg) mitgebracht. Hier bin ich bei einem kurzen Grußwort zu sehen (der Bürgermeister ist der jugendlich aussehende Herr ganz links; Henryk, der meine Grußworte übersetzte steht mit dem Text in der Hand in der Mitte).

Danach duften wir uns stärken:





Nach dem Essen hatten es alle sehr eilig (ich eingeschlossen), denn jeder wollte noch das Fussballspiel Deutschland - Polen im Rahmen der Europameisterschaft sehen, das extra wegen unseres Empfangs auf 9 Uhr Abends verlegt und zu dem bereits im Vorfeld ein Unentschieden vereinbart worden war, um unser harmonisches Treffen mit den Rybniker Freunden nicht zu gefährden.

Es war ein sehr gelungener erster Tag unserer Reise. Wir waren über die Herzlichkeit des Empfangs sehr erfreut und sahen den kommenden Tagen mit Spannung entgegen. Die Berichte hierzu werde ich hier nach Fertigstellung verlinken.


Karl


Inhaltsverzeichnis

Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Unsere Polenreise: Fazit und weitere Planungen.

Mehr Bilder zu den einzelnen Tagen gibt es in meiner Bildergalerie.
 

Kommentare (5)

karl
Administrator
Profil

Rybnik hat einen rührigen Seniorenbeirat karl -
Liebe Angelika,

Rybnik hat einen rührigen Seniorenbeirat mit Kontakten in viele Länder. Die Rybniker Seniorentage wurden von der Stadt unterstützt. Der Männerchor aus Norwegen hatte eine gebürtige Polin (Rybnikerin) als Dirigenten, die nach Norwegen geheiratet hatte. Die Kontakte zu den Tschechen sind sowieso eng, die Grenze ist ja nicht weit.

Wir möchten nach Möglichkeit die Kontakte pflegen.

Karl
tranquilla
Mitglied
Profil

Es erstaunte mich zu lesen, tranquilla -
lieber Karl, dass auch Delegationen aus anderen Ländern in Rybnik anwesend waren. Hast Du/Habt Ihr erfahren, wie diese Verbindung zustande kam? Wird diese Verbindung durch Euch nun weiter aufrechterhalten?
Als ich vor einigen Wochen von der Reise las, dachte ich, das wäre von Hendryk organisiert worden. Aber nun ist es ja doch so, dass es eine Organisation durch den Seniorenrat der Stadt, unterstützt durch die Stadtverwaltung war (wenn der Bürgermeister auch spricht) oder habe ich das jetzt falsch verstanden? Wie viele Gäste waren denn anwesend und wird es eine Fortsetzung in einem anderen Land geben?

Dass es so etwas Offizielles sein würde, ging aus der Einladung zur Reise für mich nicht erkennbar hervor. Ich freue mich, dass Deutschland auch vertreten war und wir vielleicht etwas zur "Völkerverständigung" der älteren Generation beitragen konnten.

Fragen über Fragen - ich bin gespannt auf die Fortsetzung des Berichtes. Hier erst einmal danke für diesen.

Herzliche Grüße
Tranquilla/Angelika
karl
Administrator
Profil

Danke für die Rückmeldungen. karl -
Heute habe ich die Bilder für den 2. Tag mit ein wenig Text dazu eingestellt.

Karl
tilli
Mitglied
Profil

Danke für deinen Bericht tilli -
Es ist sehr schön wenn Menschen unterschiedlicher Nation sich treffen.
Somit freue ich mich auf deine Nächsten Berichte.
Grüße Tilli
Roxanna
Mitglied
Profil

Herzlichen Dank Karl Roxanna -
für deinen Bericht mit den schönen Fotos. Wie gut, dass ihr fussballtechnisch alles so regeln konntet, dass kein Wölkchen das harmonische Treffen trüben konnte. Ich freue mich auf die Fortsetzung der Berichterstattung .

Herzliche Grüße
Roxanna