Verwehungen

 

Wohin der Wind uns auch weht,

so sind wir doch immer am richtigen Ort.


Anzeige

Kommentare (9)

mondie

Ich stimme Dir voll zu, liebe Brigitte,
nach einer kurzen oder längeren Eingewöhnungszeit befinden wir uns am richtigen Ort.

Liebe Grüße
Monika

Roxanna

@mondie  

Herzlichen Dank, liebe Monika für deinen Kommentar und das dazu geschenkte 💗chen. Manchmal, wenn man sich in einer Situation so gar nicht wohlfühlt, hat man das Gefühl, ich bin am falschen Ort. Ich glaube aber, wir sind immer an dem Ort, an dem uns das Leben etwas lehren will und weglaufen nützt meistens nichts, es holt uns über andere Wege wieder ein. Wenn man es akzeptieren kann, wird sich irgendwann das Gefühl einstellen, es ist der richtige Ort, an dem ich mich befinde und manche Probleme lösen sich, ich hoffe es jedenfalls, dass es so ist 😉.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir

Brigitte

ahle-koelsche-jung

An diesem Orte,
die richtigen Worte,
kurz und bündig,
das ist nicht sündig.

👍 LG Wolfgang

Roxanna

@ahle-koelsche-jung  

Du hast den passenden Reim gefunden, lieber Wolfgang 😄, danke, ich habe mich darüber gefreut, auch über das dazu geschenkte 💗chen.

Liebe Grüße von Brigitte nach Köln aus dem heute wieder stürmischen Freiburg




 

Roxanna

Lieben Dank sage ich für die geschenkten 💗chen an
 

@Christine62laechel 🌹
@kleiber 🌺
@Monalie 🌻

Herzliche Grüße
Brigitte

Syrdal


…………………………………

Zwei Zeilen,
wenige Worte -

ein Universum...

………………………………….




Verstehend grüßt
Syrdal
 

Roxanna

@Syrdal  

Sehr herzlich, lieber Syrdal danke ich dir für deine zustimmenden Zeilen und das dazu geschenkte 💗chen. Was sich so einfach liest, fällt nicht in den Schoß, man muss hinwachsen zu dieser Haltung.

Herzliche Grüße
Brigitte

HeCaro

Liebe Brigitte, 

Du hast eine große Weisheit in einem kurzen Satz zusammen gefasst. Genau wie die östlichen Perlen, ist das eine sehr tiefsinnige  Formulierung. Beim Lesen ist mir eine alte Melodie in den Sinn gekommen:

Wohin der Wind uns weht , wohin die Reise geht weiss allein der grosse Zampano, der bestimmt das sowieso. Wohin der Sturm uns treibt, was von unserm Leben bleibt, steht im dicken Buch schon irgendwo... 

Liebe Grüße, Carola 

 

Roxanna

@HeCaro  

Eben, liebe Carola, habe ich mir dieses Lied bei YouTube angehört, es hat wirklich einen schönen Text. Kann man diese Haltung verinnerlichen, ich bin immer am richtigen Ort, entsteht großes Vertrauen, dass alles, was auch immer geschieht, seine Richtigkeit hat. Wir müssen oder können gar nicht die Kontrolle über unser Leben haben, wie wir manchmal glauben. Aber es ist auch ein Hinwachsen zu dieser Erkenntnis und das ist nicht einfach. Gerade in schweren Zeiten fällt es schwer.
Ich danke dir sehr herzlich für deinen Kommentar und schicke liebe Grüße mit

Brigitte


Anzeige