Viridiflora - Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters


Vor einigen Wochen hatte ich meine beiden lieben Nachbarinnen, Gudrun und Gudrun (die heißen tatsächlich beide Gudrun) zum Kaffeeklatsch eingeladen. Wir plauderten bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Apfelkuchen über Dies und Das, lachten viel und die Zeit verging wie im Flug. Zum Schluß mussten wir noch unseren Garten durchschlendern und begutachten. Und bei diesem Rundgang fiel Gudrun eine Pflanze auf und sie meinte zu mir: "Jutta, hast du vergessen, das zerzauste Wildkraut hier im Beet auszureißen?" Mein Garten ist eigentlich recht gepflegt und Wildkräuter gibt es dort nicht. Ich wunderte mich also und fragte nochmal genau nach, welches Kraut sie denn meinte. Da zeigte sie auf meine, wie ich finde, wunderschöne, grüne Rose, die Viridiflora!! Ich war schockiert und mußte sie aufklären, daß das, was sie für Kraut hielt, eine seltene Rose ist. Sie wächst nicht überall, aber mich erfreut sie schon jahrelang. Ihre Blüten sind tatsächlich grün. Im Verblühen werden sie dann braun, deshalb kann man zu diesem Zeitpunkt streiten, ob sie eine Schönheit ist. Aber zumindestens ist sie eine Besonderheit.😉


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige