Was sage ich der Meise?



Was sage ich der kleinen Meise
wenn an dem ersten kalten Tage
in meine Fenster wird sie schauen
auf etwas Futter hungrig warten
Das tat ich gerne schon seit Jahren
die Vöglein konnten Korn genießen
und ihre Freude war zu spüren
schön dankbar sangen dann im Sommer
Nun heißt‘s verboten wegen Mäuse
und and‘rer Tiere der Schädlinge
Was soll ich tun dann
könnt‘ wenigstens
nur eine Maus
zum Tisch einladen?
Die Meise hätte nichts dagegen






(Titelbild aus dem Internet)


Anzeige

Kommentare (13)

Xalli

....kleiner Nachtrag aus dem Meisenring wurden sogar die jungen
Meisen gefüttert 😂

Balkon 18.5 008 .jpg

Xalli

das Fütterungsverbot von Singvögeln hier bei mir genehmigt folgende Ausnahmen Fettfutter an für Mäuse & Ratten unzugängliche Stellen.

Ich wohne 4.Etage und habe auf dem Balkon diese Futterplätze

Blaumeise 3.jpg
Vögel 054.jpg
Die fettummantelten Körner fallen nicht runter und weder an das
Häuschen noch an den frei hängenden Meisenring kommen Ratten und Mäuse ran.

Liebe Grüße
Xalli

Christine62laechel

@Xalli  

Die Ideen finde ich sehr gut. Ich wohne zwar im Erdgeschoss, und eine Maus kann meine Küchenfensterbank ohne weiteres erreichen, ich werde jedoch versuchen, mich von deinen schönen Fotos inspirieren zu lassen.
Ich konnte im vorigen Jahr zu einem ersten Mal nicht im Film, sondern live beobachten, wie ein junger Vogel (eine Amsel) von ihren Eltern gefüttert wurde. Das war süß.

Mit Grüßen
Christine

Rosi65

Das tut mir wirklich sehr leid, liebe Christine, denn ich füttere die Tierchen auch immer gerne.
Falls die Auflage des Fütterungsverbotes aber vom städtischen Ordnungsamt erfolgt ist, besteht leider die Möglichkeit, dass man Ratten gesichtet hat. Laut Infektionsschutzgesetz muss das Amt dann handeln und legt dann zusätzlich auch noch Giftköder aus.Die wiederum sehr gefährlich für Kinder und alle anderen Lebewesen sind.
Es wäre gut, wenn es in Deiner Nachbarschaft einige Katzen gäbe, denn diese sind die natürlichen Feinde, also nicht nur von Mäusen, sondern auch von Ratten. Sogar der Geruch von benutztem Katzenstreu (im Garten etwas verstreut), soll tatsächlich in der Lage sein die Ratten erfolgreich zu vertreiben.

Viele Grüße
  Rosi65

Christine62laechel

@Rosi65  

Ja, liebe Rosi, die Ratten gab es, oder gibt es noch in der Stadt; eine Info darüber stand mal in der lokalen Zeitung. Das war aber vor fast einem Jahr, vielleicht konnte das Problem schon beherrscht werden. Und ja, in der Nachbarschaft gibt es mindestens drei Katzen, die immer wieder in meiner Einfahrt unterwegs sind, und ganz sicher auch im Hof. Neulich habe ich da Haare von einer von ihnen entdeckt; sehr charakteristich, denn beige, wie Milchkaffee. Diese Katze hat keine dunklen Streifen in ihrem Fell.

Mit herzlichen Grüßen
Christine

JuergenS

Jetzt hab ich mir mal den Spass gemacht, deinen Text durch den google-translator ins italienische übersetzen zu lassen. Ein paar Worte davon versteh ich in italienisch, viele nicht. Du wirst inzwischen schon viel Worte kennen.

😃

"Cosa dico alla cinciallegra? se il primo giorno freddo Guarderà nella mia finestra Affamato in attesa di qualcosa da mangiare Mi è piaciuto farlo per anni gli uccelli potevano godersi il grano e la loro gioia era palpabile poi cantava meravigliosamente con gratitudine in estate Adesso è proibito a causa dei topi e altri animali nocivi Cosa dovrei fare allora? almeno puoi solo un topo invitare a tavola? Alla cincia non dispiacerebbe "
 


und:


tit.png

Christine62laechel

@JuergenS  

Ottima idea! :) Wenn ich den Originaltext nicht kennen würde, könnte ich auch nicht sehr viel davon verstehen. Und so konnte ich erfahren, wie die Meise auf Italienisch heißt. Dein Bildchen liess mich die Dunkelheit draussen vergessen; ich musste nicht nur lächeln, sondern laut lachen. Prima, danke. :)

WurzelFluegel


liebe Christine,
vielleicht winkt sie dir mit den Flügeln zu,
und kommt auf deiner Fensterbank zur Ruh.
Sag nichts, singe eine Lied mit ihr,
vielleicht mag sie das und singt mit dir 💛

mitfühlende Grüße
WurzelFluegel

 

Christine62laechel

@WurzelFluegel  

Schöne Idee, liebe WurzelFluegel, vielleicht kommt mal auch eine Amsel vorbei, die kann ja erstmal schön singen. Und ich muss mir zum Glück keine sooo großen Gedanken machen, denn es gibt hier in der Nähe die Gartenschau mit einem Vogelschutzgebiet. Das können alle Vögel beliebig besuchen, und werden da auch gefüttert. Wenn der Winter auch noch nicht strenger wird, als in den vorigen Jahren, werden den die singenden Wesen gut überstehen können, :)

Mit lieben Grüßen
Christine

Sommerzauber

Ich kann deine Gedanken gut verstehen.... In der Wohnanlage, in der ich wohne, sollen Ratten gesehen worden sein, jetzt ist beschlossen worden, das Füttern von Vögeln erst einmal zu lassen. Mein Vogel Häuschen wird in diesem Winter nur Deko sein..... 🤔. 
Lieber Gruß.... Katharina 😊

Christine62laechel

@Sommerzauber  


Wenn man in so einer Wohnanlage lebt, muss man sich einfach nur den Beschlüssen unterordnen. Die Ratten sollten sehr intelligente Tierchen sein, doch sie sind leider auch Krankheitsüberträger.
Ich glaube, wenn es weiter so kalt bleibt, werde ich meinen Vöglein heimlich paar Körnchen auf das Küchenfensterbrett draussen... 😉 Das wird keiner sehen, in meinen Hof kann nur eine Nachbarin schauen, und das nur wenn auf Ihrer Terasse.

Mit herzlichen Grüßen
Christine

Tulpenbluete13


Liebe Christine,

da tut mir ja Dein Meischen leid....Aber ich hatte das "Problem"mit den Mäusen auch...indirekt,,,.
Die Futterstelle wr bei mir im Garten und alle Vögel haben sie gern genutzt.
Meinem Nachbar hat es nicht so gefallen..er war der Meinung daß das die Mäuse anziehe und er hätte viele davon im Haus.
Ich hatte gar kein einziges Mäuschen....vielleicht weil ich die (Außen)-Türen immer geschlossen gehalten habe.
Jetzt muiß ich erstmal warten bis mein Balkon fertig ist. Das wird bestimmt erst im Frühjahr sein.
Mal sehen ob ich in meiner neuen Wohnung überhaupt ein Vögelchen sehen werde.

Übrigens nicht nur die Mäuse auch die Eichhörnchen waren Futterröuber...
Aber darüber konnte ich mich nur amüsieren und freuen.

Ich verstehe Deine Gedanken
und nicke Dir zu
lieben Gruß
Angelika

Christine62laechel

@Tulpenbluete13  

Liebe Angelika, die Menschen kann man wohl zwei Gruppen teilen: die Einen füttern Vögel (eventuell auch andere Wesen), und die Anderen tun das nicht. Und eigentlich sollten die beiden Gruppen ein Recht darauf haben: es zu tun, oder auch nicht. Natürlich mag ich Mäuse auch nur solange ich die im Haus nicht habe. :) Schwer zu sagen, ob Dein Nachbar auch wirklich welche hatte - vielleicht suchte er nur einen Grund, Dich anzuprechen? Über einen Besuch von einem Eichhörnchen würde ich mich auch freuen, und ich habe hier mal eines in der Nähe sehen können.

Mit herzlichen Grüßen
Christine

 


Anzeige