Was sind überhaupt Lügen?



Was sind überhaupt Lügen?

Ganz unbewusst lügen, das kann man doch nicht.
Es fehlt dazu einfach das zweite Gesicht.
Man sagt dazu irren, und das ist legal.
Betrifft uns tagtäglich, und nicht nur einmal.
Oft bauen wir auch Fantasiewelten auf,
und geben uns selbst noch die Patschhand darauf.
Doch muss man dabei überlegen geschwind.
Dass selbst wir uns auch Gegenüber schon sind.
Die Selbsttäuschung geht über Irren hinaus,
sie wirkt sich auf all unser Denken dann aus:
Dass dann echte Lüge sehr schnell draus entsteht,
bei der es sehr wohl auch um Andere geht.

Geht's ganz bewusst darum, Recht zu behalten,
Was zu bereinigen, anders gestalten,
steht immer die Zwecklüge drastisch im Raum.
Doch Zweck, er heiligt die Mittel wohl kaum,
selbst wenn Systeme dahinter steh'n.
Damit kann die Welt sogar untergeh'n.
Man denke an Weltanschauungen, Dogmen,
an menschenverachtende „Anthropologmen“.

Und es gibt die Satire, wo Lüge bewusst
die Missstände heiligt, zum Zwecke benutzt,
Gewohnheitsdenken bei uns aufzubrechen,
der Alltagslüge „den Star zu stechen“.

Im Spiegel der Lüge die Welt zu sehen,
darum muss es der Wahrheit letztendlich gehen.
 


Anzeige

Kommentare (1)

protes

ja, so viele möglichkeiten fallen einem dazu noch ein
aber es bringt uns auch dann nicht weiter
"Lügen haben kurze Beine" lächel
ich würde so gerne all die großen lügner damit sehen
sonnige grüße
hade


Anzeige