Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung am 10.11.2018



Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung am 10.11.2018

Weh denen, die dem Ewigblinden
Des Lichtes Himmelsfackel leihn!
Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
Und äschert Städt' und Länder ein.

. Friedrich Schiller

Der heutige Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung ist ein von der Organisation der UNESCO ausgerufener weltweiter Gedenk- und Aktionstag, der an den bedeutenden Beitrag der Wissenschaften für Frieden und Entwicklung erinnern soll. Im Rahmen des Welttages der Wissenschaft findet die Verleihung der UNESCO-Wissenschaftspreise statt.
Schafft Wissenschaft wirklich Frieden? Im Zeitalter des Wettrüstens und Zweiten Kalten Krieges?

Radio Komsomolskaja: „Mit dem Westen, mit Amerika, ist es uns auf einem Planeten zu eng“.
Putin: „ Der Aggressor (D. Trump) sollte wissen: Die Vergeltung ist unvermeidbar, er wird trotz allem vernichtet werden. Wir aber, die Opfer der Aggression, werden als Märtyrer ins Paradies gelangen, --- während sie einfach nur verrecken“, und „wozu brauchen wir diese Welt, wenn es in ihr kein Russland mehr gibt?“.
Der Kriegsgedanke ist in die Gemüter zurückgekehrt, gerade mit dem heutigen technischen Fortschritt. Nicht nur für Islamisten im Untergrund, sondern auch für mächtige gläubige orthodoxe Christen.


 


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige