Wenn einer eine Reise tut: Kofferpacken


Wenn einer eine Reise tut: Kofferpacken
Wenn jemand eine Reise tut
muss er auch Koffer packen
davor verlässt mich schon der Mut
die Angst sitzt mir im Nacken.

Denn ich pack´ ihn in Gedanken
-zigmal ein und aus
und komm´ dabei ins Wanken
am liebsten blieb ich jetzt zu Haus.

Je kürzer ist die Reise
desto mehr muß in den Koffer rein
das macht mich ganz klein und leise
am liebsten möcht´ ich schrein.

Kann ich dem Wetter trauen
das mir vorausgesagt
darf ich auch darauf bauen
was der Wetterfrosch gequakt?

Egal: Ich werde jetzt beginnen
die Stiefel ganz nach unten
der Schweiß er will schon rinnen
die Socken rein- die bunten.

Für die Kälte dicke Jacken
und ein buntes Sommerkleid
flott geht nun das Packen
jetzt bin ich bald so weit.

Den Schlafanzug den warmen
die Nächte sind noch kalt
nachts frier´ ich zum Erbarmen
man wird halt langsam alt.

Kurze Shorts und lange Hosen
den Bikini für den Strand
Brotzeit die verpackt ein Dosen
für das Haar ein buntes Band.

Einen Ausweis für den Zoll
den Schirm braucht man bei Regen
falls es auch stürmen soll
kommt ein Tuch gar sehr gelegen.

Einen Extra-Beutel für das Bad
zum Toilette machen
alles liegt schon hier parat
der Damen geheimnisvolle Sachen.

Voll ist der Koffer der vor mir steht
endlich kommt die Freude
weil es nun bald auf Reisen geht
nur Gottseidank - nicht heute.

Es dauert noch ein paar Tage
das Wichtigste das ist gemacht
ich bin wieder Herr der Lage
und schlafe ruhig in der Nacht.

Tulpenbluete 13
Angelika

eigenes Foto




 

Anzeige

Kommentare (24)

Tulpenbluete13

Liebe Karinilona

dankeschön für Dein Herzchen

einen schönen Tag wünscht AngelikaSonne

Tulpenbluete13

Und jetzt kommt noch das Dankeschön fürs Herzchendrücken:

Muscari
Via
Willy
ahle-kölsch-jung
Roxanna
Rosi 65
nnamttor

Euch allen schicke ich die wärmende Sonne- die brauchen wir jetzt:Sonne

Angelika

nnamttor44

Es war Jahrzehnte stets meine Aufgabe, für jeden der Familie den Koffer zu packen. Anfangs half mir auch eine Liste, was nicht vergessen werden dürfte. Doch mit den Jahren hat man diese Liste im Kopf ... Nur einmal ist es mir gelungen, als ich noch nicht lange Hörgeräte trug, die so notwendigen Batterien, damit die Technik auch funktioniert, ebenfalls einzupacken. Gott sei Dank war es auch noch möglich, Ersatz am Urlaubsort zu erhalten.

Die letzten Jahre hatte ich meinen Koffer längt gepackt, aber um nichts Falsches für meinen Göttergatten mitzunehmen, bat ich drum, mir die ihm wichtigen Kleidungsstücke bereit zu legen, um früh am anderen Morgen loszufahren. Das schaffte er oft erst spätabends vor dem Schlafengehen. So musste ich vorgehen, denn sonst wäre am Urlaubsort Stress garantiert gewesen.

Deine Koffer-Pack-Ängste hast Du hübsch beschrieben, liebe Angelika! Ich wünsch Dir eine gelungene und erholsame Reise.

Herzl. Gruß von Uschi

Tulpenbluete13

@nnamttor44 
Liebe Uschi,

mir ist es ähnlich ergangen wie Du es beschreibst als ich noch "eine Familie war". Ich habe für jeden und alles gepackt. Wenn dann was fehlte war immer ich schuld...
Mein Mann hat immer nur das Auto gepackt, das konnte er besser. Mittlerweile habe ich nur noch meinen Koffer zu packen und dieses Wissen im Kopf daß das noch ansteht, macht mich immer ganz nervös.
Davor schützt mich auch die Liste nicht, die ich auch habe und
auswendig kenne. Aber je nachdem wohin und wann manfährt muß man doch einiges bedenken.
Danke Dir für Deinen "Erfahrungsbericht" und die guten Wünsche
lieben Gruß zum Sonntag
Angelika

Syrdal

Da ich beruflich ständig und mitunter auch terminlich sehr überraschend unterwegs sein musste, gab es bei mir stets und immer einen mit dem Wichtigsten vorbereiteten Koffer, der dann kurz vor der Abreise nur mit wenigen Dingen ergänzt werden musste. Dazu hatte ich eine Checkliste obenauf liegen, die in weniger als drei Minuten „abgearbeitet“ war. Nie hat etwas gefehlt, selbst wenn ich nur wenige Minuten Zeit hatte bis zur Abfahrt. – Und außerdem: Man glaubt gar nicht, wie wenig man unterwegs wirklich benötig. ...so lautet die immer wieder bestätigte Erfahrung von
Syrdal

Roxanna

@Syrdal  

Das sagt ein Mann, ob man das so eins zu eins auf eine Frau übertragen kann, lieber Syrdal, da habe ich so meine Zweifel Lachen. Aber die Liste ist eine wirklich gute Idee.

Gute Nacht und herzlichen Gruß
Brigitte

Syrdal

Richtig, das lässt sich nicht eins zu eins auf eine Frau übertragen. Aber genau deshalb habe ich damals, als ich noch „beweibt“ war, meistens meiner Lieben ihren Koffer gepackt. Dann wusste ich, dass wir pünktlich losfahren konnten und es hat auch nie etwas wirklich Wichtiges gefehlt... Darauf bin ich noch heute ein wenig stolz, sagt in herzlichem Gedenken an die schönen damaligen, leider längst vergangenen Zeiten
Syrdal

Tulpenbluete13

@Syrdal  
Lieber Syrdal,

Ja diese Liste habe ich auch- eigentlich sind es sogar 2- und die habe ich so ziemlich im Kopf.

Aber Hut ab, daß Du den Koffer Deiner Frau gepackt hast- aber Du schreibst auch warum... lach.

Einen "fertigen" Koffer (Tasche) habe ich auch gepackt und zwar fürs Krankenhaus. Wenn ich mal plötzlich dort hin müsste ist alles- was man für ein paar Tage braucht darin. Da ich allein lebe habe ich den meiner Nachbarin und meiner Schwiegertochter gezeigt... für den Notall... hoffentlich nicht so bald.....

In einem hast Du mit Sicherheit recht, man hat immer zuviel dabei- aber besser als umgekehrt.

Da ich diesmal eine Überraschungsfahrt gebucht habe, weiß ich gar nicht wohin es geht... Ich bin schon sehr gespannt.

Dankeschön für Deine Reisetipps und Deine Eilassung auf dieses Thema.
Noch einen schönen Sonntag wünscht Dir
Angelika

protes

etwas
das ich nicht verstehe
koffer packen
sachen dafür richten
hab da eine liste
mit fder ist das kinderleicht

hast da ganz schön was reingepackt
 liebe angelika
 lieb grüße hade
 

Tulpenbluete13

@protes  
Ja lieber Hade, trotz Liste (die ich auch habe) ist es nicht immer so kinderleicht, da ich ja zu verschiedenen Jahreszeiten und zu verschiedenen Ereignissen fahre.

Das Packen an und für sich geht, aber das Wissen darum es tun zu müssen. Das ist ein Problem des Kopfes... lach..

UUnd übrigens daß ich so viel reingepackt habe ist dem Kalender geschuldet. Momentan weiß man ja nicht ob es noch Winter, Frühling oder vielleicht auch bald Sommer ist. Also muß von jeder Jahreszeit was rein.....

Danke Dir, daß Du im Geiste mitgepackt hast...

Einen schönen Restsonntag wünscht Dir
Angelika

Rosi65

Ha,ha,ha, liebe Tulpenblüte13,

dann darfst Du aber niemals eine last-minute-Reise buchen, so wie ich im letzten Sommer!!!
Um 22.30 Uhr bekam ich erst die Buchungszusage, und am nächsten Morgen ging`s schon los.
Die T-Shirts, die ich in der Nacht noch schnell in der Waschmaschine gewaschen hatte, waren am nächsten Tag natürlich noch feucht. Chaos pur! Alle meine Sachen landeten auf die Schnelle kreuz und quer in den Taschen. Außer der Sonnencreme hatte ich nichts vergessen.
Fazit: Toller Urlaub 

Viele Grüße
 Rosi65

Tulpenbluete13

@Rosi65  

oh liebe Rosi, das was Du beschreibst kenne ich auch und werde es in Zukunft aber nicht mehr machen:
Nach einem einwöchigen Aufenthalt bei meiner Tochter kam ich abends (Zug) heim und am nächsten Tag ging es auf eine Kurzreise (mit dem Auto).
Da mein Koffer immer aufgegeben wird (groß und schwer)
musste ich einen anderen Koffer nehmen und hoffen, daß nichts was ich gebraucht habe zufällig im anderen war...
Das ist Stress pur und das kann ich Dir nachfühlen, wobei Du da mit dem Waschn noch schlimmer dran warst.

Aber dafür war wenigstens der Urlaube super und da vdergisst man den Stress vorher.

Dankeschön für Deine Realbericht. So merkt man daß es anderen genauso geht.

Einen lieben Sonntagsgruß schickt Dir
Angelika

Roxanna

Es ist schon eine Qual Erschrocken, liebe Angelika, dieses Kofferpacken. Ich kenne das auch, habe aber tatsächlich noch nie etwas vergessen, eher viel zu viel mitgenommen. Gerüstet sozusagen für alle Eventualitäten und Notfälle. Es war mir schon manchmal peinlich, wenn ich in der Gruppe gereist bin und alle hatten ein Köfferchen dabei, ich aber den größten, den ich besitze, lach. Man weiß doch nie, ob man am Ankunftsort das bekommt, was man vergessen hat. Am besten ist, so glaube ich, man bleibt doch lieber zu Hause Zwinkern. Mit Schmunzeln und Wiedererkennen gelesen, danke ich dir für dieses heitere Gedicht mit ernsthaftem HintergrundZwinkern, wünsche dir eine gute Reise und grüße dich sehr herzlich

Brigitte

Tulpenbluete13

@Roxanna  
Liebe Brigitte,

das mit dem größten Koffer (siehe Foto)=kenne ich auch.. Wenn ich zu meinen Kindern fahre ist das immer der Fall. Aber ich gebe diesen auf, weil ich ja mit der Bahn fahre und das Getümmel auf den Bahnsteigen mit schwerem, Koffer mache ich nicht mit.

Es freut mich, wenn Du Dich in meinem Gedicht "wiedergefunden" hast. Sicher hat man oft zuviel dabei, aber das macht nichts- die andere Variante ist schlimmer: wenn einem was fehlt.

Ich mußte immer über meinen Mann lachen der in seinem Wanderrucksack neben einem Stück Schnur auch eine Trillerpfeife dabei hatte und habe ihn immer ausgelacht. Aber in einer Zeit da es noch kein Handy gab, war die Gold wert wenn man sich verlaufen hatte.

Ich wünsche Dir allzeit eine gute Reise und hoffe Du hast immer jemanden an der Hand der Deinen großen Koffer handhabt....
mit lieben Grüßen zum Sonntag
Angelika

Christine62laechel

Liebe Angelika,

das Reisefieber kann einen echt kaputt machen. Deswegen reise ich nur ganz selten, und nicht gern. :)

Reisen bildet? Stimmt; dann bilde ich mich vielleicht irgendwann mal... ;)


Mit Grüßen
Christine

Tulpenbluete13

@Christine62laechel  

Liebe Christine
Du hast genau das richtige Wort für die Kofferpackerei. Eigentlich ist es das Reisefieber was uns stresst und dagehört ja noch viel "Drumherum" dazu, z. B. Zeitung abbestellen usf.

Die meisten Reisen sind die zu meinen Kindern und da gehe ich halt gern hin und springe ein, wenn die Ferienplanung und Beaufsichtigung bei 2 arbeitenden Eltern nur mit der Oma klappt.
Aber ich merke schon, daß es ich jedes Jahr ein wenig mehr stresst. Aber irgendwann sind die Enkel so groß daß sie dann kommen können.

Aber ich kann Dich sehr gut verstehen. Je älter man wird umso mehr will man nicht mehr fort.

Mir geht auch jedesmal durch den Kopf wenn ich wieder heim komme, indem ich denke wozu fahre ich eigentlich weg, ich habe doch ein schönes zuhause??!!

In diesem Sinne- danke für Deinen Kommentar
und einen lieben Sonntagsgruß
Angelika

Willy

Ich glaube Männer haben es da etwas einfacher. Ehefrau muss ja oft für den  Ehemann mitdenken.
LG
Willy

Tulpenbluete13

@Willy  
Ja lieber Willy so war es früher: Daß die Frau für den Mann mitdachte. Mittlerweile denke ich sind auch die Männer emanzipert und können ihren Koffer selber packen- oder nicht? Mitdenken können die Frauen ja... lach

Dankeschön für Deine Worte
einen scönen Sonntag wünscht
Angelika

 

ladybird

Liebe Angelika,
Du hast doch nicht um Himmelswillen
vergessen Deine Pillen?
Und Franzbranntwein
fürs müd gewordene Gebein
wie auch Baldrian-saft
der guten Schlaf verschafft??

Ansonsten hast Du deinen Koffer wieder prächtig gepackt...und ich kann Dir nur noch eine schöne erlebnisreiche Reise wünschen
und stehe winkend an der Bahnsteigkante....
tschüssie
Renate
familientreff Juli13 001.jpg

Tulpenbluete13

@ladybird  

Liebe Renate,
ganz voran danke für das tolle Bild mit den alten Skiern und  Koffern- gefällt mir sehr.. auch die Überschrift dazu..

Ich habe auch eine Liste auf der alles steht (allen voran die Pillen) aber mittlerweile kann ich die Liste auswendig und schaue sie (leichtsinnig) kaum noch an. Das rächt sich dann schon manchmal... lach...

An die Bahnsteigkante brauchst Du Dich diesmal nicht zu stellen, es geht mit dem Bus irgendwohin....

Aber ich freue mich, daß Du gewinkt hättest.... (mit echtem Taschentuch aus Stoff bitte..)

Danke für Deine -wie imme-r launigen Worte- was wären die Kölner ohne ihren Humor....
einen lieben Gruß dorthin und noch einen scönen Sonntag
Angelka

Muscari

Jaja, das ist Stress pur.
Wie oft ging es mir so wie Dir, vor allem auch deshalb, weil ich für meinen Mann mitdenken musste. Der war immer so sooo viel unentschlossener als ich.
Tja, und heute?
Klappt das mit dem Reisen nicht mehr, obwohl mir diese oder jene Kurzreise noch im Hinterkopf herum schwebt .... Schaumermal.
Aber Dir, liebe Angelika, wünsche ich eine gute Reise, egal wohin es geht.
Mit liebem Gruß,
Andrea

Tulpenbluete13

@Muscari

Liebe Andrea-das mit dem unentschlossenen Mann kommt mir bekannt vor...schmunzel....

Und zögere nicht- versuche es einfach mit der Kurzreise: Es gibt so viele Angebote und bei einer Busreise kommt man sich schnell näher.
Oder vielleicht hast Du auch eine Freundin oder Bekannte die mitkäme..
Aber frage sich vorher ob sie schnarcht... lach nicht-
das ist furchtbar wenn man so eine Bettgenossin (oder Genossen) hat...

Ich wünsche Dir, daß Du die für Dich richtige Entscheidung fällst.

Dankeschön für Deine Meinung
und einen lieben Gruß
Angelika

Manfred36

und wenn du was vergessen hast??? Ich könnte da nicht einfach ruhig schlafen.

Tulpenbluete13

@Manfred36

Lieber Manfred,
lies bitte die vielen Tipps die hier die Kommentatoren haben dann kriegst Du vielleicht auch Lust mal irgendwohin zu fahren.

PS. Warte nicht zu lange, es kommt mal die Zeit wo es nicht mehr geht...

Dankeschön für den  Gedankenaustausch
lieben Gruß schickt Dir
Angelika


Anzeige