wunderbare Kaschierung

Autor: uschipohl
Ast einer Buche ~ weihnachtlich bearbeitet

(uschipohl)





~


die Dame war nicht brav gewesen

das konnte man ~ oftmals auch lesen

die Nacht ~ die stille ~ rückte nah

sie mußt' kaschieren ~ das war klar

denn wollte sie ~ nicht eine Rute

braucht' sie Ideen ~ und zwar gute

Erotik war das Zauberwort

Gedanke ~ umgesetzt ~ sofort

ein Negligé wurde gekauft

und jenes ~ Seide ~ nur gehaucht

als nun der Zeitpunkt endlich da

unter der Tanne lag ~ fürwahr

die Dame auf dem Eisbärfell

sang weihnachtlich ~ so glockenhell

der Weihnachtsmann hörte ihr Locken

und war sofort ~ ganz von den Socken

und Hemd und Hose flogen auch

kreierte neu ~ den Weihnachtsbrauch

die Rute wurde weggesteckt

mit ihr ~ wurd' niemand bös' erschreckt


~


( Urheberrecht Uschi Pohl )

Kommentare (3)

uschipohl
Mitglied
Profil

Hohoho uschipohl -
Hallo Willy und Roxanna,

ich freue mich, dass euch die Idee, der nicht ganz so braven Dame, zum Schmunzeln bringen konnte

vielen Dank für eure Zeilen
herzliche Grüße
uschi
Roxanna
Mitglied
Profil

Ein heißes Gedicht, Roxanna -
liebe Uschi . Ja warum denn nicht, auch Weihnachtsmänner sind Männer und man muss doch schauen, wie man zu seinen Geschenken kommt . Mal eine etwas andere Sicht, für die ich dir danke .

Herzlichen Gruß
Roxanna
Willy
Mitglied
Profil

Kaschierung Willy -
Dann will ich mal hoffen, dass dies dem Weihnachtsmann nicht ganz aus den Socken warf und er noch Kraft und Energie hat, um bei mir vorbeizukommen.

LG
W.