Wundersam ist das Empfinden


Es findet sich immerzu noch mehr an... Grausam, nicht?




Anzeige

Kommentare (4)

pippa als Jugendliche - heute sagt man Teenie - glaubte ich allen Ernstes, wenn man in der Abenddämmerung ein kleines Steinchen hoch wirft, entzündet sich ein Stern. Mein Glaube war so stark, dass mir alle meine Freunde glaubten.

Liebe Grüße
von Pippa
floravonbistram wie sehr verstehe ich das.
Im August habe ich mit meinem 11jährigen Enkel bis tief in die Nacht hinein auf dem Balkon gelegen, damit ich ihm das Sternschuppenschwarmerlebnis nahebringen konnte.
Ganz still voller Hoffnung auf die Wunscherfüllung bringt mich Dein Gedicht in diese Glaubens - Welt zurück.
Drück dich
Flo
immergruen Es liefen einst die großen Weisen
gen Bethlehem dem Sterne nach
Auch sie verließen für die Hoffnung
das Land, das Haus, das Heim , das Dach.

Den Glauben an die Weltenwende,
sie woben in den Mantel ihn
aus Sternenlicht und Mondensilber
und konnten so in Frieden ziehn.

Wir glauben auch Jahrtausend später
dass uns die Sterne gnädig sind
und legen unsre kleinen Wünsche
in jenen großen Sternenwind,

der jährlich uns am Sommerhimmel
die stummen Wünsche sichtbar macht,
der unserm irdischen Begehren
die Welten öffnet in der Nacht.

(immergruen spontan)

Ramires, deine Gedanken sind interessant!
henryk Mir ist hier alles klar...aber ob auch allen?Wer will das verstehen...das ist problemlosSUPER!...Henryk

Anzeige