Zum Feierabend Rosamunde


Am Abend wenn es gemütlich wird,
sitze ich hier, bin angeschmiert,
in der Kiste Rosamunde,
trifft genau in meine Wunde.

Schau mit einem Auge hin,
weil ich noch am lesen bin,
und dann fällt mir ein,
ein Kaffee wäre jetzt fein.

Im Fernseher hält der Toni,
verliebt im Arm die Vroni,
in der Zeitschrift lese ich dann,
wie man gut entspannen kann.

Eine Kerze mit Aromaduft,
sorgt im Raum für andere Luft,
und dazu ein Kräutertee,
wäre besser als Kaffee.

Im Film wird’s jetzt dramatisch
Toni´s Verflossene ist ganz fanatisch,
gönnt ihm nicht sein neues Glück,
will ihn mit Gewalt zurück.

Und nun klingelt das Telefon,
mitten im Film, was macht das schon,
am Ende haben sich alle lieb,
„im Film, den nicht das Leben schrieb“!!!

© C.G.

Anzeige

Kommentare (1)

meli genau auf den Punkt gebracht, des Lebens Regie läuft anders - Schön zu lesen, Danke.
Liebe Grüße
Meli

Anzeige