Unscharfe Konturen
malen Wachträume.
Eingefrorene Worte
kommen – gehen,
einmal gekannt.
Versunkene Bilder
liegen ozeantief
verborgen.

Suche die Wahrheit.
Finde den Weg.

Achte die Liebe.

14.02.2010 IBü

Anzeige

Kommentare (13)

pelagia Deine Gedanken habe ich gern gelesen. Und ist es nicht so, man kann es drehen und wenden, jede und jeder findet den eigenen Zugang und eine Sehnsucht bleibt.
Lb Gruß
pelagia
ronnja Nachtrag,..schön zu lesen

Herzlichst
Ronnja
ronnja Nun man muß auf den Weg achten um die Liebe zu finden...
die Wahrheit findet man erst später raus..
im Inneren liegt die eigentliche Wahrheit..
den richtigen Weg zu finden.hm ist schwierig..
Wachträume sind leider nicht real...

Herzlichst
Ronnja
pelagia euch allen, für Eure Gedanken. Medea, Dein Spiel mit den Worten finde ich spannend. Das könnte eine Möglichkeit sein, sich dem Text zu nähern und warum nicht auch z.B.

Suche die Liebe - finde die Wahrheit - achte (deinen) Weg?
Danke für diese Anregung die unterschiedliche Varianten zulässt.
pelagia
Rutger Ein sehr eindringliches Gedicht.

Roger
Britt Ozeantiefe Blicke ins Innere sind oft schmerzlich. Vermeidung ist meistens die Folge und man verharrt an der Oberfläche. Zwischenzeit. Ach, die Wahrheit ist so schwer zu finden. Durch dieses schöne Gedicht, liebe Inge, bin ich erneut auf der Suche nach der von Staub und Unachtsamkeit verschütteten Liebe.
B.


Medea Achte die Wahrheit,
suche den Weg und
finde die Liebe - bei deinen wunderbaren Zeilen
liebe Pelagia stiegen plötzlich tief aus meinem
Innern diese Worte in mir hoch und überfluteten
mich. Dein Gedicht hat sie ausgelöst, da es mich
stark berührte.

M.

oder mit Liebe in Wahrheit.


schön zu Lesen was du Geschrieben hast


Gruss Rolf
harfe täglich die Wahrheit? Wählen wir den rechten Weg, dann werden wir am Ziel die Liebe finden. Sie festhalten und als Krone stets zu achten kann die unscharfen Konturen aufheben und das kälteste Schneeherz zum Schmelzen bringen. Liebe und Schneeherz bilden die Spannung, welche deine eingefrorenen Worte mir so reizvoll erscheinen, meine liebe Freundin Inge.
Liebste Grüße dein Freund
Horst.
pelagia es war das Nachdenken, das mich zu diesem Text geführt hat und es bleibt ein ständiger Begleiter.
Danke für Deinen Kommentar.

(In der Antwort an immergrün sollte es heißen: Hand, Wärme, Liebe) Immer diese Tippfehler und ärgerlich, dass man sie noch immer nicht korrigieren kann)
pelagia es ist gar nicht so leicht, passende Bilder zum Text zu finden. Hier steht das Schneeherz für die gefrorenen Worte, die der Mensch (Hand, EWäre, Liebe) wiederfinden kann. Das war so meine Assoziation (lächele zurück)
Danke für Deine Zeilen, meine liebe Freundin.
meli "Achte die Liebe" - darin liegt alles, der Weg und die Wahrheit - doch wie dorthin gelangen, wenn die Konturen unscharf, die Worte eingefroren und die Bilder ozeantief versunken sind?
Die Liebe zu achten heißt auch, auf die Liebe zu sich selbst zu achten und nicht ans Ende zu stellen. Nur dann kann der Weg gegangen werden.
Du hast mich sehr nachdenklich gemacht und ich danke Dir dafür.
Auch, Dich hier wieder lesen zu dürfen.
Liebe Grüße
Meli
immergruen "Suche die Wahrheit, finde den Weg, achte die Liebe!"
Wie oft hat man sich schon verlaufen bei dieser Suche,
aber dann doch immer wieder den Weg gefunden
mit Hilfe der Liebe.
Aber ein Eisherz hilft dabei weniger,( mit einem Lächeln)
immergruen grüßt ihre Freundin pelagia

Anzeige