Aktuelle Themen abmelden im ST

hafel
hafel
Mitglied

Re: abmelden im ST
geschrieben von hafel
als Antwort auf vom 21.09.2009, 18:50:51
wenn sie keine Kommentare wünscht, dann soll sie ihr Problem HIER nicht öffentlich machen-.

Das ist ein Diskussionforum, um nur noch einmal darauf hin zu weisen.

Das ist Wichtigtuerei.
--
hafel
oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Re: abmelden im ST
geschrieben von oesiblitz
als Antwort auf hafel vom 21.09.2009, 19:34:42
alle Wünsche, so auch diesen,
- dass sich bitteschön alle eines Kommentars enthalten sollten -
kann man eben nicht erfüllt haben.
Der ST ist kein Wunschkonzert Oder?
--
oesiblitz
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: abmelden im ST
geschrieben von Linta †
als Antwort auf oesiblitz vom 21.09.2009, 19:50:42

Tja, da bliebe doch das Schreiben unter "Tagebuch"

Noch Fragen? ))

n.

Anzeige

margit
margit
Administrator

Worte eines nachdenklichen Webmasters
geschrieben von margit
als Antwort auf ehemaligesMitglied64 vom 21.09.2009, 09:34:01
Hallo Paris,

Du bist über mehrere Jahre Gast des Seniorentreffs und möchtest Dich verabschieden.
Jeder Gast hat das Recht zu gehen, wann es ihm beliebt.
Keiner der Webmaster hindert ihn daran. Jeder Gast kann problemlos seine persönlichen Daten, Gästebucheinträge und Blogbeiträge selbst entfernen. Sogar eine Hilfeseite dazu steht zur Verfügung.
Jeder Gast kann auch die Webmaster bitten, ihm dabei zu helfen.

Aber nein, Du stellst Forderungen und drohst mit Klage.

Ich frage mich nun, warum Du so unfreundlich bist, warum Du Dich nicht direkt mit Deinem Wunsch an die Webmaster wendest, sondern im Forum öffentlich derart unhöflich schreibst.

Gerade von einem langjährigen Gast trifft uns ein solches Verhalten persönlich.

--
margit

P.S. Deine persönlichen Daten wurden gelöscht.
fenna
fenna
Mitglied

Re: abmelden im ST
geschrieben von fenna
als Antwort auf oesiblitz vom 21.09.2009, 19:50:42
bekommt man nicht dann die meisten antworten wenn man darum bittet keine zu geben??? ganz schön clever. muß ich mir merken...)))
--
fenna
peter25
peter25
Mitglied

Re: Worte eines nachdenklichen Webmasters
geschrieben von peter25
als Antwort auf margit vom 21.09.2009, 20:14:53
danke hast recht habe den verkehrten weg aus ärger gewählt. Habe es bereinigt.
--
paris






Re: abmelden im ST
( peter25 antwortete [21.09.09 14.29] auf den Beitrag von oesiblitz [21.09.09 14.05] )

Ich bin aber auch der Meinung, wenn man 6 Jahre hier Mitglied ist,dann gehört es sich zum guten Ton und Höflichkeit das man, aus welchen Grund auch immer sich von den anderen Usern/Mitstreitern verabschiedet.
Und der Grund warum eine Abmeldung,Verlassen des ST erfolgt, sollte sie auch dem Webmaster Karl mitteilen.
Denn nur dieser ist zuständig und kann evtl.Mißstände beseitigen.
Peter




Die Userin hat doch geschrieben,das sie den verkehrten Weg gewählt hat.Das sie das bereingt hat. An den Webmaster sich wenden(So hab ich das verstanden)
Entschuldige mein Beitrag
peter25

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: abmelden im ST
geschrieben von peter25
als Antwort auf hafel vom 21.09.2009, 19:34:42
wenn sie keine Kommentare wünscht, dann soll sie ihr Problem HIER nicht öffentlich machen-.


--
hafel


Hafel, was sie unter Kommentare gemeint hat,hat sie doch gesagt und auch geschrieben.Entweder kann ich nicht richtig lesen oder ich bin so feinfühlig um das rauszulesen.? Keine Ahnung.
peter25
Re: Worte eines nachdenklichen Webmasters
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf margit vom 21.09.2009, 20:14:53
Hallo Margit,

Ich habe mir diesen Thread in Ruhe durchgelesen.
Ich stand auch mal an der Stelle und möchte etwas dazu schreiben.

Es ist wohl keine wirkliche Unhöflichkeit.
Es ist vielleicht eher eine Mischung aus Enttäuschung, Hilflosigkeit,
vielleicht auch einen Anflug von Verzweiflung, Verbitterung ?
So eine Mischung aus dem Ganzen.
Es könnten Sorgen dazukommen, die gar nicht mit dem ST zusammenhängen.
Da kann es sein, daß man nur noch rückstandsfrei weg möchte.
Ich kenne die Gründe aber nicht.
Man denkt dann auch nicht daran, den WM anzuschreiben.

Klar, wenn man den Punkt hinter sich hat, zur Ruhe kommt, seine Sorgen oder was der Grund auch sei, abschüttelt, dann sieht die Welt wieder anders aus.
An der Stelle aber ist man dünnhäutig, verletzlich und hat nur den Wunsch, erstmal weg.

Forderung würde ich persönlich das nicht nennen.
Man kann das ohnehin nicht in Worte fassen und alles Geschriebene geht auch daran vorbei.

An der Stelle wäre es schon gut, auf einen Button drücken zu können und man ist raus.
Nicht die Beiträge, aber Bild, Daten und eben das ganze Profil.
Einen Teil kann man selber wegnehmen, ich weiß, aber den Rest nicht.
Es ist anonymisiert, richtig.
Aber das ist an dem Punkt eben nicht alles.
Das versteht man so auch nicht.
Das versteht man nur, wenn man einmal da war.

Es wäre schon schön, wenn das geräuscharm gehen könnte.
Klage...was ist schon Klage ? Ach was, wer macht das schon.
In einer Woche kann das schon kein Thema mehr sein.
Aber heute ist es das.
Es sind eben nicht alle User robuste Naturen.

Ich sehe zur Zeit noch das Profil mit Bild.

Letztendlich bin ich aber unbeteiligt und möchte auch niemanden ärgern.
Ich versuche nur mal zu erklären, was da in einem vorgehen kann.
Gut möglich, daß wir die Userin wiedersehen. Oder auch nicht.
Und wir sollten einfach die Ruhe bewahren.
Das hilft letztendlich allen.
Das wäre doch mal ein Weg.
--
nordstern
Re: Worte eines nachdenklichen Webmasters
geschrieben von meli
als Antwort auf vom 21.09.2009, 21:48:20
Ich finde gut, dass Du versuchst zu verstehen. Diesen Weg gehe ich auch meist und verlasse ihn nur selten.
Aber hier ich habe nicht erst hier gelernt, dass ich nicht alles verstehen muss - kann.

Und so komme ich in meinem Verstehen zu einem Schluß und das sind für mich enttäuschte Erwartungen.
Welcher Art auch immer, darüber mag ich nicht spekulieren.
Ent-Täuschungen haben immer mit einem selbst zu tun und sind nicht leicht als solche zu akzeptieren.

Denn worüber hier z.Zt. auch gestritten wird, es ist weniger heftig als früher. Jedenfalls empfinde ich das so.
--
meli
Re: Worte eines nachdenklichen Webmasters
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 21.09.2009, 21:59:43
Nachdem ich noch einmal gelesen habe:

Ich meine nicht, dass i c h enttäuschte Erwartungen habe, sondern dass diese m. E. nach bei Paris vorliegen - so versuche ich zu verstehen, in dem Wissen, dass ich mich täuschen kann.

Jeder, der sich hier anmeldet, hat eine bewußte oder unbewußte Erwartungshaltung, sei es die Hoffnung, hier auf Menschen, Freunde, oder einen Partner zu treffen, die/der die eigenen Interessen teilt, Einsamkeit nimmt etc. etc., das Feld ist weit.
Ein anderer will diskutieren, mehr oder weniger streitbar.

Und wenn dies dann nicht so klappt, dann ist immer der ST schuld daran - vielleicht sollten diejenigen, die ent-täuscht sind, einmal bei sich und ihren Erwartungen nachschauen.
--
meli

Anzeige